wie ist das denn?

Brilline
Brilline
18.04.2017 | 7 Antworten
hallo ihr! nun bin ich ja keine 20 mehr, aber frage mich bei dem thema echt, ob da manche den schuss net gehört haben...und mich würde brennend interessieren wie andere darüber denken.
gestern habe ich mit einer guten freundin gequatsch. sie hat vor 5 monaten entbunden. und eine weitere freundin vor 8 monaten. beide verspüren seitdem nicht wirklich den drang nach sex. kann ich verstehen geht mir irgendwie auch so. beide sind verheiratet. also normales familienleben usw. nun erzählt mir meine freundin, dass ihr mann öfters, so 1-2 mal die woche, sie nachts weckt, weil er sex will. er weckt sie ausm tiefschlaf und sie sagt dann "ne du ich mag und kann grad net" wohlgemerkt sie ist ja da dann gar net recht wach. und als ich frage "was macht er dann?" naja das sei ihm egal, er steckt halt rein und fertig. ?!?!?!?! und meine andere freundin sagt mir dass das bei ihrem mann genauso sei. und beide empfinden das zwar als lästig, aber naja es sei halt so und net zu ändern. nun frage ich mich ernsthaft auch vom rechtlichen her: wie ist das? ich kann doch net meine frau wecken, sagen ich will sex und wenn sie net mag halt trotzdem weitermachen. ich glaube mal gelesen zu haben in einer ehe hätte man auch rechtlich tatsächlich pflichten was den sex betrifft. kurios aber wahr. aber wo ist die grenze?? darf der mann die frau wecken und wenn sie keinen bock hat trotzdem drauf bestehen??? also bei uns kam sowas noch nie vor. wenn mein mann bock hat und ich nicht, dann ist das so. noch nie kam da was anderes vor. daher war das für mich sehr befremdlich. und ich frage mich, wie hat man sowas zu handhaben?? wie geht man damit um??? das kann doch nicht richtig sein????
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
ob er darf oder nicht darf und rechtlich vertretbar ist , das steht auf einem anderen Blatt und wird wahrscheinlich auch nur angezeigt , wenn eine Trennung im Raum steht......letztendlich ist es ihr gegenüber respektlos ...sie aus dem Tiefschlaf zu wecken und ihre Bedürfnisse und ihre Ablehnung zu ignorieren ....und dient eher zu seiner Befriedigung... ...ich habe mal ein Urteil gelesen , dass ein Ehepaar sich deswegen scheiden ließ....die Frau hatte einen neuen Mann kennen gelernt und sich dann ohne Trennungsjahr sofort scheiden lassen durfte, weil schon jahrelang ER den Sex mit ihr verweigerte...... ...
130608
130608 | 19.04.2017
6 Antwort
Wuah, echt krass Wenn ich keine Lust habe, dann ist das so. Würde mein Männe mich nachts wecken, ich würde ihn töten Spaß beiseite - das geht echt gar nicht. Ich mag mir das überhaupt nicht vorstellen - wie egoistisch ist das bitte? Da geben die Männer null Respekt auf ihre Frauen. Das klingt so "funktional", verstehst du wie ich meine? Ich empfinde das als extrem respektlos. Eigentlich finde ich gerade gar nicht die passenden Worte dafür...
andrea251079
andrea251079 | 18.04.2017
5 Antwort
Also das er trotzdem weitermacht, obwohl Sie nicht will, geht mal gar nicht. Wenn Sie nicht will, hat er das zu akzeptieren. Mein Mann hat so etwas noch nicht gebracht, und das sollte er auch besser nicht tun.
Neo01
Neo01 | 18.04.2017
4 Antwort
Das ist in meinen Augen schlicht Vergewaltigung! Nein heißt Nein und basta. Und ICH würde das auch nicht mehr mit mir machen lassen. Ja, es gab Zeiten, da war ich auch so drauf. Augen zu und durch - ist halt so Aber diese Zeiten sind vorbei und ganz ehrlich: der Letzte, der das versucht hat, hatte hinter nen Veilchen. Ich kann doch a net meinem freund ne blaue Pille unterjubeln und mich dann drauf setzen, wenn er keine Lust auf Sex hat.
xxWillowXx
xxWillowXx | 18.04.2017
3 Antwort
ich verstehe das auch nicht, wenn ich nicht will, dann will ich nicht. Und wenn man mich weckt, werd ich eh schon sauer. Da kann man nicht sagen, was des einen Recht ist, ist des anderen Pflicht. Sex kann nur einvernehmlich gehen, alles andere ist für mich ein nogo.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 18.04.2017
2 Antwort
ja weisst du so empfinde und sehe ich das auch....aber ich versteh gar net wie andere sagen können dass das halt so sei und ja die bräuchten halt ihren sex usw...ich begreife das nicht?
Brilline
Brilline | 18.04.2017
1 Antwort
früher war das so dass die frau ihren ehelichen pflichten nachkommen musste. seit einigen jahren gibt es aber das gesetzt, dass es auch in der ehe strafbar ist gegen den willen des partners mit ihm sex zu haben . dies ist gleichgesetzt mit vergewaltigung. heisst dann vergewaltigung in der ehe. ich würde meinem mann was pfeifen wenn er das versuchen sollte!!
Sabi77
Sabi77 | 18.04.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Echt oder nicht Echt
23.12.2012 | 47 Antworten
das ist echt zum erbrechen
07.02.2012 | 8 Antworten
echt sch
06.09.2011 | 39 Antworten
echt dof!
28.06.2011 | 12 Antworten
echt wichtig
30.10.2010 | 15 Antworten

In den Fragen suchen


uploading