Haben Männer grundsätzlich Angst vorm "Kinder kriegen"?

Sisi
Sisi
05.12.2007 | 4 Antworten
Ich bin 23 Jahre alt, mein Freund ist 34. Ich hab mit ihm in der letzten Zeit öfter darüber geredet, dass ich mir vorstellen könnte, in 4 Jahren oder so ein Kind zu bekommen. Ich hab grad meine Ausbildung zur Sonerschullehrerin beendet und steige erst richtig ins Berufsleben ein, deshalb würde es früher sowieso nicht in Frage kommen.Will dem Kind schließlich was bieten können:-) Mein Freund ist davon ganz und gar nicht begeistert. Er meint, dass er seine Freiheit genießen will, dass er zu jung ist, dass ein Kind die Beziehung zerstört, dass er ein schlechter Papa wäre, dass er seine Ruhe haben will, dass er noch so viele Dinge ohne Kind machen will, usw..Er blockt auch total ab und wird dabei total genervt .. dabei ist es eh klar, dass es jetzt noch zu früh wäre, ich will mich schließlich auch noch ausleben. KOmmt es öfter vor, dass Männer solche Ängste haben Vater zu werden?Ich liebe ihn sehr, aber ich weiß nicht, ob ich damit Leben könnte, dass er NIE Vater werden will..
was meint ihr dazu?lg
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
.....
Ich hab ihn auch nicht mit dem Thema "genervt" und ich bedräng ihn auch nicht, aber ich wollte einfach wissen, was er davon hält...jetzt haben wir das Thema eh bis auf weiteres abgeschlossen...Aber ich fand es wichtig mal darüber zu reden, auch wenns noch ein paar Jahre hin sind... vor mir hatte er noch nie eine richtige Beziehung...eher so kurze Geschichten...er wollte sich vorher nie binden...er ist dipl. Pädagoge und arbeitet viel mit Kindern in schwierigen Familienverhältnissen, da kriegt er natürlich viel negatives mit...also ich würd schon sagen, dass er KInder mag *gg* aber ihr habt wahrscheinlich recht, ich werde jetzt das Thema ruhen lassen und ihn nicht damit nerven...vielleicht fühlt er sich ja unter DRuck gesetzt, das will ich auch nicht... Wie haben eure Männer/Freunde auf das Thema "Kinderwunsch" reagiert?
Sisi
Sisi | 05.12.2007
3 Antwort
Männer und Angst vorm Vater werden
laß ihm einfach zeit und ich denke mal in 4 jahren kann sich einiges ändern .ich zb. bin ganz glücklich mit meinen zwei kindern, mmhh die beziehungen sind zwar nicht so gelaufen aber die zwei können nichts dafür.keine ahnung was mir die zukunft bringen wird, ich hätte mir zwar gerne noch ein mädchen gewünscht naja man wird es sehen.ich habe keine angst nochmal vater zu werden. lg ralf
Ralf68
Ralf68 | 05.12.2007
2 Antwort
Kinderkriegen
Ich denke, wenn Du es zur Zeit sowieso nicht in Betracht ziehst, das mit dem Kinderkriegen hast Du in der Tat noch Zeit. Dennoch gibt es Männer, denen ihr Wunsch egal wann eindeutig Kinder sind und welche, die eben eher für sich leben wollen bzw. ohne Nachwuchs. So wie Du sagst, spricht Dein Freund von Freiheit, die er leben will... hat er vielleicht bisher sich nicht genügend ausgelebt? War er vor Dir in langer Beziehung? Du hast die Zeit das alles in Ruhe rauszufinden... ein paar Jahre für Euch können da Wunder wirken. Oder aber Du findest doch dann raus, dass er der Typ Mensch ist, der mit Kindern nix am Hut hat. Vielleicht genießt er Deine paar jüngeren Jahre sehr und hat Angst es könnte mit Kindern was auf der Strecke bleiben. In jedem Falle prüfe ihn sehr, bevor Du etwas in die Tat umsetzt mit dem Kinderkriegen.
rmk1511nbg
rmk1511nbg | 05.12.2007
1 Antwort
kommt zeit,kommt rad
...hast ja noch bissl zeit und wenn du schwanger bist dann freud er sich auch...mit 34 ist er wirklich nicht zu jung und wenn das kind groß ist hat er auch noch zeit um was zu erleben!!! Nerv ihn nicht mit dem Thema wenn es eh noch 4 jahre zeit hat!!!
mamacool
mamacool | 05.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

jetzt schon panik vorm zweiten ks :(
16.08.2012 | 8 Antworten
Angst vorm setzen der Spirale!!
06.08.2012 | 6 Antworten
Hab Angst vorm übertragen
26.07.2012 | 21 Antworten
Wer hat Angst vorm Gewitter?
05.07.2012 | 40 Antworten

Fragen durchsuchen