Mutti verbietet ihrer Tochter den Umgang mit meiner Tochter (erschrecken)

Solo-Mami
Solo-Mami
04.09.2012 | 15 Antworten
Meine Große ist 9 und geht in die 4. Klasse. Maya und sie sind sehr gut befreundet und verbringen oft die Nachmittage zusammen.

Nun hat mir Nele erzählt, dass sie beide ein Team bilden und für nächste Woche in Deutsch einen kleinen Aufsatz über das Berliner Zucker-Museum schreiben sollen.

Super meinte ich, können wir ja SO mal ins Museum gehen und es uns anschauen, weil über etwas schreiben was man nicht gesehen hat ist ungünstig. Und die Maya kommt mit, sofern sie nix anderes vor hat.

Meint Nele zu mir: das wird schwierig, Maya darf nicht mehr mit mir spielen. Ich fiel aus allen Wolken. Der Grund soll wohl sein, dass Maya von Nele schlechte Wörter lernt, ein Beispiel konnte Nele mir aber nicht nennen.

Ich hab oft Besuch von Neles Freunden hier und wenn man sie ab und an belauscht fallen tatsächlich einige "schlimme Wörter", aber das ist ehr selten und wenns mir direkt zu Ohren kommt sprech ich sie glatt drauf an und klär sie schon drüber auf, dass das so nicht geht und was sie überhaupt bedeuten und dass diese Art von Sprache allgemein nicht gut ankommt.

Ich will das jetzt auch nicht auf mir sitzen lassen, denn im Endeffekt fällt es ja auf MICH zurück und WIR sprechen definitiv nicht so miteinander ....

(denk) Wie am besten jetzt die Mutti drauf ansprechen ???
Nen Brief morgen für Mayas Mutter mitgeben, kurz schreiben worum es geht und um Rückruf bitten oder gleich anrufen und direkt zur Sache kommen ???

Ist das erste Mal, dass ich mit sowas konfrontiert werde :-O
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Solo-Mami echt? das ist ja sehr beunruhigend...! halt uns auf dem laufenden!
tate
tate | 05.09.2012
14 Antwort
@Solo-Mami Oha, das klingt heftig. Viel Erfolg bei dieser Geschichte!
andrea251079
andrea251079 | 05.09.2012
13 Antwort
Hab vorhin mit der Mutti telefoniert, war ein sehr angenehmes Gespräch und wir gehen am SO zusammen ins Zuckermuseum. Denn es besteht auf jeden Fall Gesprächsbedarf. Nele hat mir heute noch ein paar Dinge aus der Schule erzählt. Ihre Freundin hat bei ihrer Mutter noch ein bissel erzählt ... beide Geschichten waren für uns Muttis jeweils neu. Fakt ist, dass sich da anscheint mehr abspielt und "schlimme Wörter" nur die Spitze des Eisberges zu sein scheinen. Es sind ne Menge Kinder betroffen und so wie ich das jetzt erstmal überblicke wirds wohl auf ne Art Elternstammtisch hinauslaufen, um ein paar Dinge zu klären und das Ganze wird aller Wahrscheinlichkeit auch Thema auf dem nächsten Elternabend, wenn nicht sogar ein Sonder-Elternabend deswegen einberufen wird. Hauptthema ist Gewalt an der Schule unter den Kindern. Beleidigungen, Hauen, Kneifen in die Brust, in die Beine treten usw. Da sind Kinder, die mit blauen und grünen Flecken nach Hause kommen ... Das ist bisher an mir völlig vorbeigegangen. Nele betrifft es wohl nur indirekt. Sie wird nicht verletzt und sie verletzt auch keine anderen. Fakt ist: das ist ein Thema, was wir unbedingt zur Sprache bringen müßen. Erst nur unter uns Eltern, danach im Beisein von Lehrer und Erzieher. Ich bin ehrlich gesagt jetzt ganz schön baff und muß das alles erstmal verdauen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.09.2012
12 Antwort
sorry, dass ich nun so reagiere, aber diese mutter hat wohl selbst irgendwelche probleme! also wenn man den umgang mit DEINEN kindern verbietet weiss ich auch nicht! und schlimme wörter werde der nele wohl nicht in den schoss gelegt worden sein...die hat sie irgendwo gehört wie auch maya solche wörter noch woanders lernt! und in dem alter finden sich die kids einfach cool wenn sie fluchen...mal ehrlich, war bei uns doch auch so! ruf die mutter an, erklär ihr dass du weisst dass nele manchmal ein unanständiges wort rausrutscht, aber dass das in dem alter ALLEN kindern passiert und auch DU wie viele eltern dahinter bist, deinen mädels anstand und einen richtigen umgang beizubringen...! ein umgangsverbot ist gegenüber der freundinnen nicht fair und würde nur nach hinten losgehen! wie sue schon sagt, schlag vor zusammen ins museum zu gehen, dann sieht die mama ja auch was für einen umgang ihr pflegt! viel glück
tate
tate | 05.09.2012
11 Antwort
Erkläre in deinem gewähltesten Deutsch, dass du gerne mit ihr und Tochter, oder wenn ihr das zu stressig sein sollte, nur mit Tochter, gerne für den Aufsatz ins Museum gehen würdest. Dann merkt sie vielleicht schon am Telefon, dass ihr Bild von dir/ euch in Schieflage gerät. Wenn sie neugierig wird, dann kommt sie auch gerne mit und lernt dich und deine Umgangsformen auch gleich richtig kennen. Danach dürfte eigentlich das Thema vom Tisch sein, ohne dass ihr selbiges eigentlich noch genauer erörtern müsst. Vielleicht ergibt sich das ja auch ganz ungezwungen im Museum, wenn du die Formulierung fallen lässt: "Schon teilweise recht heftig, was die Kinder für eine Fäkalsprache aus der Schule mitbringen, oder?"
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 05.09.2012
10 Antwort
Mit der Einladung zusammen ins Museum zu gehen ist ne gute Idee ... werd ich morgen so machen Danke Mädels
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.09.2012
9 Antwort
Es gibt genug Mütter, die so denken. Die sind eingebildet ohne Ende, mit denen kann man sich nicht mal normal unterhalten, usw..und lassen sich irgendwelche komischen Ausreden einfallen, wenn sie nicht wollen, dass ihre Kinder mit bestimmten Kindern spielen. Hier gibt es die wie Sand am Meer .. Aber in deinem Fall würde ich sie auch mit einladen zum Rundgang ins Museum
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2012
8 Antwort
Anrufen und klären
rosafant1980
rosafant1980 | 04.09.2012
7 Antwort
@Solo-Mami Vielleicht kommt Mayas Mama ja mit ins Museum!? Da könnte man dann mal drüber sprechen!
daesue
daesue | 04.09.2012
6 Antwort
Ich würde vielleicht einfach anrufen und mayas mutter vorschlagen diese mit ins museum zu nehmen... Reaktion abwarten und dann reagieren. P.s. Mir sind bei nele keine bösen wörter im überfluss festgestellt....kann mich gar nicht dran erinnern
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 04.09.2012
5 Antwort
Anrufen, aber ob sie Einsicht hat ist eine ganz andere Sache. Hab da so meine Erfahrungen aus der Grundschulzeit von Helena. Schwierige Fälle..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2012
4 Antwort
@261107 nur vom Sehen ... nicht näher. Wenn Brief wäre dieser verschlossen, die Mädels könnten also nicht nachlesen ... hmmm - vielleicht doch direkt anrufen ... aber heute nicht mehr, ist nach 21 Uhr Hätte nie gedacht, dass ich mich mit sowas mal auseinandersetzen muß :(
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.09.2012
3 Antwort
Ich würde keinen brief schreiben...in dem Alter ist für die Kinder alles sehr peinlich und wenn dieser Brief öffentlich wird, wäre ja doof. Kennst du die Mutter? Ich würde sie direkt anrufen und sie darauf ansprechen
261107
261107 | 04.09.2012
2 Antwort
Ich würde sie anrufen und das direkt mit ihr klären!
Noobsy
Noobsy | 04.09.2012
1 Antwort
Anrufen!!!!!
daesue
daesue | 04.09.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Umgang (abholen/bringen)
05.07.2012 | 10 Antworten
umgang mit kindern
17.06.2012 | 26 Antworten
Umgang wenn kind krank ist?
04.07.2011 | 29 Antworten
Nach umgang mit Vater ist sohn tot müde
21.06.2011 | 10 Antworten
Umgangsrecht
20.04.2011 | 15 Antworten
muss nochmal fragen wegen umgang
04.08.2010 | 8 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading