Total verändertes Verhalten im KiGa

tina_83
tina_83
22.03.2012 | 13 Antworten
Hallo ihr Lieben. Ich mache mir total die Sorgen über mein Sohn (2 Jahre und 9 Monate alt). Er geht seit seit Nov2011 Im Kiga. Am anfang lief nach alles so weitgehends glatt. Doch plötzlich ist er wie verändert z.B. er fängt im KiGa ohne Grund zum Weinen an und lässt sich auch nicht beruhigen. Er spielt auch nicht mit anderen Kindern. Mit dem Sprechen hapert es auch bei ihm. Ich habe echt panik, dass etwas mit seiner Entwicklung nicht stimmt (sozialverhalten und Sprechverhalten) Er versteht ja auch wenn man ihn was sagt, aber er spricht sehr schnell und auch nicht in "unsere" Sprache. Und das er nicht mit anderen Kindern spielt bereitet mir auch Kopfzerbrechen. Weil er spielt ja auch mit seinen Cousin, vondemher versteh ich nicht warum es im KiGa nicht klappt. Und dann noch das Weinen...Ich bin echt am Verzweifeln... Ich will doch nur das Beste für meinen Spatz... (tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Solo-Mami kann ich dir sagen, in den 1. wo mein ältester ging, war man so ausgebildet das ich gezwungen war mein sohn in einem anderen ort anzumelden an diesem KG war eine klinik für kinder mit geistigen und körperbehinderungen angeschlossen und als ich das 1. gepräch dort hatte eröfnete man mir dann das die kinderärztin mein sohn von zeit zu zeit zu iergendwelchen untersuchungen holen wollte, was ich natürlich KLAR abgelehnt habe.in den 2. KG holte sich mein 2. sohn eine angehende lungenzündung, da man die kinder alleine drausen spielen lies so das mein sohn zu der zeit gerade mal 3, 5 j. ohne schuhe im winter drause rum lief beim 2. vorfall hat er sich wieder ohne aufsicht drausen den nagel vom großen zeh so verletzt das dieser komlett apfiehl.dies sind nur ein paar beichspiele die ich miterlebt habe es gab noch andere vorfälle die ich von anderen müttern zugetragen bekamm die ihre kinder aus den besagten kitas genommen haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2012
12 Antwort
Hallo, genauso ergeht es mir gerade auch. Mein Sohn wird im juni 3 Jahre alt und wir gehen jetzt seit fast 3 Wochen in den Kindergarten. Ich habe heute festgestellt, daß ich 2 Kinder habe eines im KIGA und ein anderes daheim. Zuhause spielt er mit anderen Kindern, bzw auch auf dem Spielplatz - aber im KIGA kanzelt er sich total ab. Er kann daheim toll mit Gabel essen im KIGA mit den Fingern. Das war mir heute auch peinlich. Du siehst also, Dein Sohn ist kein Einzelfall. Ebenso mit dem Weinen ist es das Gleiche wie bei Dir. Sprechen tut mir auch nicht so wie er es in seinem Alter soll und wir sind schon bei einem Logopäden in Behandlung. In unserem KIGA sind immer ca40 Kinder da - alle sprechen - nur meiner nicht. Bin mal gespannt, wie das so alles weiter geht. Klar ist es viel, was da auf die Kleinen zukommt, aber trotzdem diese totale Verwandlung kann ich nicht verstehen. Susanne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2012
11 Antwort
@Solo-Mami Ich hoff mal das Beste. Vielleicht muss er sich wirklich nur dran gewöhnen, an die neue Welt... man macht sich halt zu viele Gedanken und so...
tina_83
tina_83 | 22.03.2012
10 Antwort
@dragonfly86 Genauso ist es bei meinen Sohn auch: Daheim ist er normal, aber im KiGa ist er das Gegenteil... bleibt echt nur zu hoffen, dass es eine Phase ist, die sich schnell legt...
tina_83
tina_83 | 22.03.2012
9 Antwort
@Mam_von_4 sag mal, was für Kitas kennst du den ??
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.03.2012
8 Antwort
Die Kita ist eine völlig neue Welt für ein kleines Kind. So viele neue Eindrücke, Personen, Menschen auf Augenhöhe, Gruppenstruktur, Konkurenzverhalten, Teilen, Miteinander und Nebeneinander ... Viele Kinder verändern sich: wer zu Hause der King war wird vielleicht ruhiger, ruhige Kinder "wachen auf", ängliche werden mutiger oder Draufgänger werden besinnlicher ... Gib deinem Kleinen Zeit sich an all das Neue zu gewöhnen, es ist und bleibt ein neuer Lebensabschnitt für ihn, den er vielleicht erst jetzt so richtig registriert. LG PS: meine Kleine hat mit knapp 4 Jahren erst ihren richtig festen Freundeskreis in der Gruppe gehabt, bis dahin hat sie sehr oft für sich alleine gespielt. Kann ich auch bei all den anderen Kleinkindern so oder ähnlich beobachten in der Gruppe. Familienkinder oder Nachbarskinder sind eine ganz andere Geschichte als die Kinder in der Kita
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.03.2012
7 Antwort
Also ich hatte bis jetzt mit meinem Sohn auch keine Probleme er ist jetzt im Februar 6 Jahre alt geworden und ist mit 2 1/2 Jahren in die Kita gekommen. Bis auf die Anfangsschwierigkeiten ist auch alles gut gegangen. Im September letzten Jahres sind wie dann Umgezogen und er ist in einen anderen Kiga gekommen und da hat sich dann sein Verhalten geändert. Er fängt oft Grundlos oder wegen Kleinigkeiten das Heulen an und er hat auch wenig durchsetzungsvermögen. Das alles ist aber nur im Kiga wenn er daheim ist und etwas möchte dann kann er auch laut werden und es mehr als deutlich ausdrücken doch im Kiga ist er ein sehr zurückgezogener Junge und geht auch Konflikten aus dem Weg. Aber auch das wird wieder. Vielleicht ist das jetzt bei deinem Sohn eine Phase. Er geht ja nun noch nicht lange in Kiga und ist auch noch jung. Er muss sich auch erst noch eingewöhnen und das dauert eben bei manchen Kindern weng länger!
dragonfly86
dragonfly86 | 22.03.2012
6 Antwort
@BLE09 Ich hoffe dass es bei ihm nicht der Fall ist.... Ich werde auf alle Fälle mal mit der ERzieherin reden..
tina_83
tina_83 | 22.03.2012
5 Antwort
@gina87 Die Erzieherin meint dass er beim Sprechen im gegensatz zu den gleichaltrigen einige Defizite aufweist und hat mir empfohlen eine spezielle Pädogogin aufzusuchen, die für Sprachstörung geschult ist, um heraus zu finden weswegen er "Schwierigkeiten" mitdem Sprechen hat. Deswegen bin ich auch noch verunsichert.. :(
tina_83
tina_83 | 22.03.2012
4 Antwort
@tina_83 Ja, bei der Tagesmutter meines Sohnes wurde auch ein Mädchen gemobbt - die Tagesmutter war da auch ganz verzweifelt, denn das ist schwer zu durchbrechen ....
BLE09
BLE09 | 22.03.2012
3 Antwort
naja er geht nun erst seit 4mon in den kiga..solche phasen kanns immer wieder mal geben..da is jedes kind anders..meine wird im juli 4 und geht nun schon fast 3 jahre in den kiga, ohne probleme..wenn sie morgens ma maulte, eher weil sie nich ausgeschlafen war ..aber das war bisher selten der fall..das sprechen wird noch kommen und auch das richtige miteinander spielen kommt noch...mit 2 hat meine auch eher allein gespielt, so wie alle anderen in ihrem alter un jünger auch..das kam erst so mit 3 jahren das man gemeinsam gespielt hat
gina87
gina87 | 22.03.2012
2 Antwort
@Mam_von_4 Können kleine Kindern schon so fies sein?? Das hab ich jetzt nicht gewußt. Ich werde gleich morgen mal mit der Erzieherin darüber reden.
tina_83
tina_83 | 22.03.2012
1 Antwort
hm, wenn er sich nur in der kita so verhält, ich hab auch schon und leider gehört und auch gesagt bekomm, das es wohl auch in kitas schon zu mobfällen durch andere kinder kommt, okay dein sohn iss jetzt noch recht klein auf jeden fall solltest du das mal in der kita ansprechen kann ja wirklich sein das er von anderen kinder in iergendeiner form ausgekrenzt wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie hättet ihr euch verhalten?
16.08.2012 | 16 Antworten
Kiga die zweite
15.08.2012 | 5 Antworten
Gnatzattacken seid KIGA
14.08.2012 | 8 Antworten
Wie war das bei euch im Kiga?
07.07.2012 | 20 Antworten
kiga platz?
18.06.2012 | 10 Antworten
wann kein kiga
08.05.2012 | 5 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading