Schreiphasen

SandyF86
SandyF86
12.08.2009 | 5 Antworten
Hallo, kennt das wer, meine kleine (7 Wochen alt) ist tagsüber das bravste Baby der Welt, schläft viel und wenn es wach ist, lacht es die ganze Zeit, doch um ca. 20 Uhr fängt sie an zu schreien und hört unter drei Std. nicht mehr auf. Ich hab schon alles versucht, war auch schon beim Arzt, gesund ist sie auch. Habt ihr tipps wie ich sie ruhig bekomme?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Hallo!!
Wenn du aber pech hast hat deine Kleine die Drei Monats Kolik!! Die gibt es wirklich und nicht nur Jungs können die bekommen!! Mein Sohn hatte die!! Echt, ich bin fast wahnsinnig geworden, ich war auch noch alleinerziehend!! Bei meinem Sohn hat es sich allerdings auch etwa erst nach vier Wochen bemerkbar gemacht!! Er hat die Beine immer hochgezogen, tierisch Blähungen halt, die mit keinem trick wegging!! Okay, mit sab simplex wurde es angenehmer, aber er fing abends immer tierisch an zu weinen und das manchmal fast die ganze Nacht durch!! Die letzten drei Wochen hat er auch tagsüber geschrien, echt fürterlich, wenn man seinem Kind nicht wirklich helfen kann!! Er hat aber viel die Zeit bei mir geschlafen und das hat uns beiden geholfen!! Ohne unterstützung von meiner Mutter hätte ich das auch nicht ausgehalten. Geh mal zum Kinderarzt und sprech ihn auf das Thema an!! Ich hoffe aber, dass die kleine das nicht hat!! LG Naddel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2009
4 Antwort
@chormama
Mehr braucht man nicht zu sagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.08.2009
3 Antwort
Schreibaby
Hi, das ist völlig normal, die meisten Babys haben eine oder mehrere Schreistunden vorzugsweise am frühen Abend. Du kannst Deinem Baby helfen, indem Du es an Deine Schulter legst, die Nase ganz nah an Deinem Hals und es wiegst.Sei während des Schreiens einfach da, nimm es mit in Dein Bett, leg es auf Deinen Bauch und schlaft so. Wichtig ist, dass Du nicht zu viel auf einmal versuchst, also nicht warm baden, dann massieren oder schaukeln, das verwirrt die Kleinen nur. Wichtig ist nur, dass Du da bist und sie nicht alleine läßt, dann ist diese Phase für Euch beide besser zu ertragen. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.08.2009
2 Antwort
zieht sie die beinchen an, wenn die schreit?
dann wird sie blähungen haben, da hilft bauchmassage mit windeöl, fencheltee, sab simplex, fahrrad fahren mit den beinchen, carum cavi zäpfchen und fliegergriff. geh mal mit ihr zum osteopathen, vielleicht hat sie eine blockade.
julchen819
julchen819 | 12.08.2009
1 Antwort
Sie hat
nen Wachstumsschub. Meine hat das immer ab 18 Uhr gehabt. Hat auch stundenlang geschrien. Da hilft nur tragen und schaukeln. Hol dir das Buch: ojeh..ich wachse. Da ist alles toll beschrieben.
brumm
brumm | 12.08.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

puhh - anstrengend - schreiphasen
30.01.2008 | 4 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading