hatte schon jemand eine op nach einer eileiterverklebung?

Muxi1
Muxi1
27.06.2008 | 3 Antworten
es wurde bei mir ein tumor in der gebärmuter und eine eileiterverklebung festgestellt. kann mir jemand sagen wie lang ich im spital bleiben muss un wie lange ich im krankenstand bleiben muss? wenn der tumor gutartig ist, kann ich trotzdem noch schwanger werden. vor fünf jahren musste ein teil des gebärmutterhalses entfernt werden nachdem ein geschwür festgestellt wurde, damals wars leider bösartig.bin aber nachher zwei mal schwanger geworden, leider konnte ich die kinder nicht austragen. hat jemand erfahrung mit dieser op?
Mamiweb - das Mütterforum

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Wunder!
Hallo! Ich glaube dass man nie aufhören darf, an Wunder zu glauben! Und außerdem, mir hat mal jemand gesagt, dass sich ein jedes Kind den Zeitpunkt selbst aussucht, wann es kommen wird!! Vor der OP brauchst du keine Angst zu haben, nur lass dir nichts rausschneiden, was nicht auch raus muss! Da hab ich einfach die Erfahrung gemacht, dass viele Ärzte einfach nur "schneiden" wollen!! So wie bei meinem alten Gyn, der einfach sehr gerne IVF´s durchführen will! Lg Marion
Portugal
Portugal | 30.06.2008
2 Antwort
danke
hallo.danke für deine, für mich, sehr aufbauende worte. ich hoffe bei dir klappt es diesmal mit der ss. ich hab ziemlich angst vor der op, wohl die meiste angst dass es bösartig sein könnte, gleich gefolgt dass wir keine kinder mehr bekommen können. mein erstes kind ist ein medizinisches wunder - laut ärzte müsste er schwer behindert sein - er ist kerngesund und schon ein richtig kleiner mann. ich hoffe auf ein zweites wunder - ich hoffe dass ich die wunder damit nicht zu sehr strapaziere :-) hast du schon kinder? nochmals: ich halt dir ganz fest die Daumen!!!!! liebe grüsse und schönen abend
Muxi1
Muxi1 | 29.06.2008
1 Antwort
Krankenhausaufenthalt ist nicht so schlimm
Hallo! War vor 2 Jahren im Krankenhaus wegen einer Eileiterverklebung. Bei der wurde jedoch festgestellt, dass sie nicht nur verklebt sind, sondern auch verwachsen. Habe mir die Eileiter jedoch durchspülen und nicht entfernen lassen. War damals 5 Tage im Krankenhaus und danach noch 1 Woche im Krankenstand, da ich als Kellnerin arbeite und du nach der Operation nichts schweres heben und nicht zuviel gehen darfst. Habe danach den FA gewechselt, da mein Gyn die ganze Zeit nur künstlich Befruchten wollte. Habe jetzt seit ein paar Tagen leichte Blutungen und der HpC im Harn war positiv auf eine SS. Jetzt heißt es mal abwarten wie das HpC im Blut aussieht. Wie das bei dir ist, weiß ich leider nicht, aber wenn es zumindest schon mal schwanger warst, dann funktioniert doch da auf "natürlichem Weg" noch etwas. Alles Gute!
Portugal
Portugal | 29.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hat jemand....
16.08.2012 | 9 Antworten
Ist jemand bei der BKK?
10.05.2011 | 22 Antworten
kennt jemand das
24.04.2011 | 9 Antworten
Eileiter kaputt & verklebung!
12.08.2010 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: