Östrogenstörung

Silvana27
Silvana27
26.04.2008 | 4 Antworten
Hallo!

Ich biin 27 und versuche seit 8 Jahren schwanger zu werden. Ich hatte Jahrelang das Problem das ich unter einer trockenen Scheide und starken Schmerzen beim Geschlechtsverkehr gelitten habe. Nach ständigen Arztbesuchen hat sich nach 3 Jahren herausgestellt das ich an einer Gebärmutterentzündung gelitten habe. Diese hat sich bei einer Bauchspiegelung herausgestellt. Weiters sind die Ärzte drauf gekommen, das meine Eileiter durch Clamydien zu waren. Der rechte Eileiter wurde mir geöffnet, der linke konnte aber laut dem Arzt nicht geöffnet werden. Diese OP ist inzwischen 2 Jahre her.

Seit Jahren leide ich jetzt an einer trockenen Scheide und an stark unreiner Haut, was ja auf einen Östrogenmangel zurückzuführen wäre.
Seit ein paar Tagen nehme ich Agnucaston das die Hormone wieder ins Gleichgewicht bringen soll. Hat vielleicht jemand von euch ähnliche Beschwerden gehabt und hat einen Tipp für mich was ich noch unternehmen könnte?

Lg
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Vielleicht...
...ist es ja auch eine Spermaallergie? Mein Freund und ich versuchen es auch schon länger mit Schwanger werden Alles Gute für dich!
littlelilith
littlelilith | 27.04.2008
3 Antwort
.....
Ich muß ehrlich zugeben das ich es nicht mit dem Arzt besprochen habe, ich habe erst in 3 Wochen Urlaub und da möchte ich dann zum Gyn gehen und auch einen Hormonstatus machen lassen, da ich so wegen der Arbeit leider kaum Zeit habe. Das mit dem Mönchspfeffer ist nur mal ein Versuch, denn ich bin seit Monaten in einer neuen glücklichen Beziehung, aber mit dem Sex klappt es halt nicht so wie es soll. Durch die Trockenheit hab ich oft Schmerzen und auch meist keine Lust auf Sex was mich selber total fertig macht, da ich meinen Freund sehr liebe und eigentlich vom Kopf aus mit ihm schlafen möchte, aber mein Körper sagt nein. Und das macht mir ganz schön zu schaffen........ Lg
Silvana27
Silvana27 | 27.04.2008
2 Antwort
Hast Du das
vorher mit deinem Arzt besprochen, dass Du Mönchspfeffer einehmen möchtest? Bei so einer Anamnese würde ich nicht ohne ärztliche Zustimmung einfach etwas einnehmen. Es dauert aber so ca. 3 Monate lang, bis der Mönchspfeffer eine deutliche Wirkung zeigt . Gruss Bettina
bettina70
bettina70 | 26.04.2008
1 Antwort
Hallo
hab auch Östrogenmangel und eine Gelbkörperhormonschwäche. Ich habe dafür Hormontabletten bekommen, Clomhexal für den Eisprung und Predalon damit das Ei springt. Frag doch deinen Arzt mal wegen Hormontabletten. Acht Jahre ist ja echt schon lang.
gemita03
gemita03 | 26.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: