Keine Periode nach Fehlgeburt, was nun?

langes-elend
langes-elend
07.12.2007 | 1 Antwort
Hallo, die Damen:

Folgender Sachverhalt: Ich habe 15 Jahre lang die Pille genommen (Micgrogyn 21), habe diese Anfang Mai 2007 abgesetzt. Hatte dann meine erste "pillenfreie Periode am 10. Juni 2007. Am 1. August 2007 wurde die SS vom FA festgestellt (ca. 5. Woche). Am 3. August hatte ich dann die FG. Seit dem hatte ich keine Periode mehr. Als ich dann Mitte November beim FA war, hat er mir "Duofem" mitgegeben, um nun die "Periode anzuschubsen". Diese kam auch wie vom FA angekündigt (25.11-29.11). Heute hatte ich eine Mini-Mini-Mini-Schmierblutung? Bin verwirrt! Kann das der ES gewesen sein? Helft mir! Schwangerwerdenwollen ist voll doof! ;-). Bedanke mich schon im voraus für Eure zahlreichen Antworten. Tschö!
Mamiweb - das Mütterforum

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
Du tust mir leid!
Du bist genau so ein Fall, von dem ich letztens mit meinem Arzt gesprochen habe. Zuerst sehr viele Jahre den Körper mit Hormonen ruhig stellen, dann mit der Pille aufhören und am Besten sofort "funktionieren" und schwanger werden. Unser Körper ist sensibel. Lass ihm Zeit, sich von den vielen Jahren zu erholen. Ich mein´s gar nicht bös, aber so ein neues Lebewesen heranwachsen zu lassen ist eine besonders schwierige, wenn auch die schönste Aufgabe, die unser weiblicher Körper hat. Da muss sehr vieles stimmen, vor allem aber der Hormonhaushalt. Aber tröste dich, ich hab auch 2 Schwangerschaften mit 3 Kindern verloren, das ist normal. Du wirst dein Baby bekommen. Zuerst hattest du viel Zeit, jetzt mußt du dem kleinen Schätzchen Zeit geben. Ich wünsche dir alles Gute dafür!
calakarin
calakarin | 08.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Periode nach FG
03.03.2012 | 13 Antworten
periode nach fehlgeburt
13.12.2009 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: