Künstliche Befruchtung + Kosten

lillicat
lillicat
27.01.2008 | 7 Antworten
Hallo an alle
Habe seit knapp einem Jahr eine neue Partnerschaft und wir haben uns in letzter Zeit mit der Frage beschäftigt ob wir noch ein gemeinsames Kind bekommen. Leider habe ich mich nach meiner Tochter sterilisieren lassen also käme da nur eine künstliche Befruchtung in Frage.
Kann mir jemand sagen in wie weit die Krankenkassen bezahlen und ob auch Zuzahlungen trotz Sterielisation gemacht werden. Über Antworten von euch wäre ich sehr dankbar ;o) liebe Grüsse lillicat
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
künstliche Befruchtung
erst mal vielen Dank für die Info ;o) Mit den Kosten wenn wir verheiratet sind wusste ich auch ungefähr, habe nur gedacht das man keinen zuschuss bekommt wenn man sich sterielisieren gelassen hat. Eigentlich wollte ich keine Kinder mehr desshalb ja auch die OP, aber jetzt, wo ich meine grosse Liebe gefunden habe und endlich glücklich bin hätte uns der Gedanken gefallen noch mal ein kleines Wunder zu vollbringen. Möchte auf keinen Fall so etwas unüberlegt tun und hoffe noch auf viele anregungen und erfahrungen von euch viele liebe Grüsse lillicat ;o)
lillicat
lillicat | 28.01.2008
6 Antwort
Ich habe vergessen . . .
. . . zu schreiben, dass der Kassenanteil, wie von anderen schon erwähnt, maximal 50 Prozent beträgt!! Viel Glück, wenn ihr euch dafür entscheidet!!! Es lohnt sich!!!
androsch
androsch | 27.01.2008
5 Antwort
Kinderwunsch & Kosten
Hallo, also wie es nach einer Sterilisation aussieht, weiß ich auch nicht, aber generell zahlt die Kasse beim Erbringung des Nachweises, dass künstliche Befruchtung zur Kinderwunscherfüllung notwendig ist nur unter folgenden drei Vorraussetzungen : 1. die Frau darf nicht älter als vierzig sein, 2. das Paar muß verheiratet sein und 3. das Sperma des Ehemanns muß verwendet werden. Je nach Wahl der Medikamente muß man pro Versuch mit einem Eigenanteil von bis zu 2000Euro rechnen. Ein Tipp: alle Belege sammeln, ist steuerlich absetztbar!!!
androsch
androsch | 27.01.2008
4 Antwort
.....
Hallo! Ich weiß nicht, wie sich eine Sterilisation auf dieses Thema auswirkt, aber normalerweise sieht es mit den Kosten wohl so aus: 1. wenn ausreichende Hoffnung auf Erfolg besteht 2. wenn man verheiratet ist dann zahlt die Krankenkasse bei bis zu 3 Versuche 50% der Kosten. Der Anteil der für das Paar überbleibt liegt bei etwa 1500, -€. Habe mich selber gerade schlau gemacht, da wir auch bisher erfolglos versuchen... :-( Euch viel Glück!
FingersCrossed
FingersCrossed | 27.01.2008
3 Antwort
versuch mal den link
http://www.kinderwunschklinik.at/
nico260307
nico260307 | 27.01.2008
2 Antwort
Ich weiß nur soviel ...
... das die Kosten nur bei verheirateten Paaren übernommen werden und dann auch nur zum Teil ... ein befreundetes Paar hat glaub ich an die 2000 Euro insgesammt bezahlt ... aber es ist geglückt und nach dem 3. Versuch bekamen sie eine Tochter ...die ist jetzt 1 Jahr alt ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.01.2008
1 Antwort
künstliche befruchtung
hallo, nein die kosten dafür trägst du ganz allein. soweit ich weiß pro versuch um die 1500 € : VIEL GLÜCK
nico260307
nico260307 | 27.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Letzter Ausweg Künstliche Befruchtung
25.06.2009 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: