Kinderwunsch, aber mein Partner ist sich nicht sicher

Pivo
Pivo
18.05.2008 | 15 Antworten
Hallo ihr lieben!
Also mein Verlobter möchte Kinder mit mir haben, aber er ist sich nicht sicher bzw traut es mir nicht zu. Dazu muss ich sagen das ich BPS (Borderline-Persönlichkeitsstörung) hab. Er hat alle Seiten dieser Krankheit mitbekommen und denkt deshalb das wir noch warten sollten. Jedoch wird das Borderline mich immer begleiten.
Und da ist das Problem: Durch die BPS ist der Kinderwunsch so stark, dass er Probleme verursacht. Es macht mich fertig, aber ich weiß nicht wie ich ihm es noch beweisen soll? Ich hab mein SVV im Griff, kann generell ein fast normales Leben führen. Er bekommt es doch jeden Tag mit, dass es mir gut geht.
Aber ich glaube mein Kinderwunsch in Kombination mit meiner Krankheit ist zu kompliziert. Naja vielleicht kommt ja trotzdem eine Antwort.

LG Pivo
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Weil immer mehr Frauen so denken!
Viele wollen nur Karriere machen oder warten auf den richtigen Zeitpunkt! Aber den gibt es nicht. Und es gibt genügend Frauen die lieber auf Kinder verzichten, weil sie halt erstmal arbeiten wollen. Ist ja nichts gegen einzuwenden, aber wenn jede so denkt, dann gibts fast keine Kinder mehr. Sieht man doch auch schon daran, dass viele nach dem ersten schon wieder aufhören. Aber ich glaube wir reden aneinander vorbei und werden auf keinen Nenner kommen!
Pivo
Pivo | 19.05.2008
14 Antwort
was ist das denn bitte
für ein kom.??? Und genau deswegen gibt es so wenig Kinder in Deutschland! aber lass mal gut sein
Andrea81
Andrea81 | 19.05.2008
13 Antwort
Und genau deswegen
gibt es so wenig Kinder in Deutschland! Ist ja auch nicht so, dass ich nie gearbeitet habe. Im Gegenteil: Ich hab neben der Schule als Hundetrainerin gejobbt und nach der Schule war ich dort auch fest angestellt. Aber ich akzeptiere deine Meinung dazu.
Pivo
Pivo | 18.05.2008
12 Antwort
ok nochmal!
genau deswegen sag ich ja würd ich micht gegen ein kind entscheiden! arbeit gehört dazu und wenn ich nicht arbeiten kann..... alles gute
Andrea81
Andrea81 | 18.05.2008
11 Antwort
Ich kann arbeiten
aber eben nicht dauerhaft! Sprich ich kann nicht ein und dasselbe über Jahre machen. Deswegen mache ich ja diese Nebenjobs wo ich immer wieder was anderes arbeite. Dazu kommt ja auch noch, dass ich nicht alles machen kann wegen Allergien und körperlichen Schäden durch Unfälle. Ist ja nicht so das ich nicht arbeiten will, aber es hat schon seine Gründe warum ich halt arbeitsunfähig bin.
Pivo
Pivo | 18.05.2008
10 Antwort
genau deswegen
sag ich ja würd ich micht gegen ein kind entscheiden! arbeit gehört dazu und wenn ich nicht arbeiten kann..... alles gute
Andrea81
Andrea81 | 18.05.2008
9 Antwort
Wie gesagt
ich bin arbeitsunfähig und somit kommt eine Festanstellung für mich nicht in Frage. Zumal mich kaum jemand festeinstellen würde. Hab ja genug Vorstellungsgespräche hinter mir. Aber das ist deine Meinung und ich hab meine Meinung. Und mein Leben hab ich im Griff. Ich hab eine eigene Wohnung, kann all meine Rechnungen bezahlen, hab keine Schulden und geh halt nebenbei immermal für ein paar Tage jobben.
Pivo
Pivo | 18.05.2008
8 Antwort
ok, dann würde für mich
def. feststehen erst einen festen job, wohnung.... und wenn meine "krankheit" dann nicht mehr mein leben, meine ehe bestimmt, dann würd ich nochmal drüber nach denken. ist meine meinung!
Andrea81
Andrea81 | 18.05.2008
7 Antwort
Meine Krankheit steht nicht im Vordergrund,
denn sie ist ein Teil von mir. Und deswegen möchte ich nicht auf Nachwuchs verzichten. Beruflich mache ich nichts, da ich arbeitsunfähig bin. Allerdings mache ich verschiedene Nebenjobs.
Pivo
Pivo | 18.05.2008
6 Antwort
was machst du denn beruflich??
wenn ich fragen darf... lebt miteinander und ängste muss man akzeptieren!!! wenn deine krankheit so im vorder grund steht, würd ich mich gegen ein kind entscheiden, ist meine meinung halt!
Andrea81
Andrea81 | 18.05.2008
5 Antwort
Da ist das Problem!
Ich bin zwar jung, aber hab mein Leben selbst in der Hand. Es ist zu kompliziert zu erklären. Aber die Krankheit wird mich immer wieder dazu bringen mich mit mir selbst zu beschäftigen. Und von anderen Borderlinern hab ich bisher nur positives Feedback bekommen in Bezug auf ein Kind in meinem Alter. Manchmal denke ich einfach nur, dass mein Mann es sich nicht zutraut bzw. Angst vor zuviel Verantwortung hat.
Pivo
Pivo | 18.05.2008
4 Antwort
Ich trau es mir zu!
Keine Frage. Imerhin hab ich auch mit meiner Krankheit den Haushalt mit acht Geschwistern gemanaget, wenn meine Eltern nicht da waren. Ich hab schon eine Therapie gemacht und geh auch noch regelmäßig zum Doc.
Pivo
Pivo | 18.05.2008
3 Antwort
na ja ich denke
das müsst ihr beide wollen!!! ängste gehören dazu! aber ich finde wenn du noch zuviel mit dir selbst beschätigt bist, würd ich es erstmal lassen!!! ist meine meinung
Andrea81
Andrea81 | 18.05.2008
2 Antwort
Habe mir grad Dein profil angeschaut
Du bist 20, nicht wahr??? Dann muß ja nicht unbedingt sofort sein, lass Dir doch einfach noch ein wenig Zeit und dann wird vielleicht Dein Partner sich auch sicherer!!!
Zuckerpuppe79
Zuckerpuppe79 | 18.05.2008
1 Antwort
Traust Du es Dir denn selbst zu???
Sei Dir sicher das Du das schaffst und dann überzeuge Deinen Partner...Machst Du eine Therapie???
Zuckerpuppe79
Zuckerpuppe79 | 18.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie sicher ist es?
01.06.2011 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: