An alle Clomifen-Anwenderinnen:

Eleah
Eleah
23.11.2008 | 6 Antworten
Hallo Zusammen!

Hat jemand Erfahrung mit der Clomifen-Einnahme die zu einer Zyste geführt hat, die die Mens verhindert hat? Wie lange seid Ihr überfällig gewesen bevor Ihr zum Doc gegangen seid? Wie war die weitere Behandlung?

Schon einmal lieben Dank im voraus für die Antwort(en)!

(winter4)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Ich
mag gar net dran glauben, dass es so sein könnte- alle Sympthome sind wie weggeblasen... Danke für die Antworten, ich halte Dich auf dem laufenden! GLG!
Eleah
Eleah | 23.11.2008
5 Antwort
Dann wünsch ich dir
viel Glück, das in ein paar Tagen der Test vielleicht positiv ist... Halt mich auf dem laufenden....
Barbara1977
Barbara1977 | 23.11.2008
4 Antwort
Ich
muss erst wieder hin, wenn ich im neuen Zyklus bin, also 3. /4. Zyklustag und 10. ZT zum Blutabnehmen, Ultraschall 12.-14. Zyklustag. Aber ohne Mens keinen neuen Zyklus ;-)
Eleah
Eleah | 23.11.2008
3 Antwort
Wann
musst du denn wieder hin ? Also ich hab meinen Test erst gemacht als ich 10 Tage drüber war, da war er direkt positiv...
Barbara1977
Barbara1977 | 23.11.2008
2 Antwort
Hi,
doch, war so. Bin heute NMT+3 und SS-Frühtest sagt nicht schwanger. Von einer Freundin weiss ich, dass Zysten die Mens verhindern können, daher meine Frage. Könnte ja sein, dass nach dem ES sich eine Zyste gebildet hat....
Eleah
Eleah | 23.11.2008
1 Antwort
Ich musste
während meiner Clomifen-Behandlung 2mal die Woche zum Frauenarzt zur Blutentnahme und/oder Ultraschall... Da wurde ständig alles kontrolliert... Ist das bei dir nicht so ?
Barbara1977
Barbara1977 | 23.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Clomifen und kein Sex?
24.09.2008 | 2 Antworten
warum hilft clomifen bei mir nicht?
09.09.2008 | 4 Antworten
clomifen
31.07.2008 | 5 Antworten
Clomifen
12.07.2008 | 2 Antworten

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading