Welch ein großer Schreck

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.11.2011 | 26 Antworten
habe gerade meinem Sohn (27mon) die Zähne geputzt als er plötzlich aus Juxerei seinen Kopf nach hinten schwung. Dabei verschluckte er sich so dermaßen stark dass er ungelogen 40sek lang KEINE LUFT bekam er verdrehte sogar schon die Augen.
Wusste nicht was ich tun sollte, habe ihm aufn Rücken geklopft dann hab ich ihn über die Schulter gelegt u zu guter Letzt als er die Augen verdrehte hab ich ihn 3.4mal ins Gesicht gepustet DAS half dann auch endlich.
Mein Mann völlig hysterisch schrie mich an (muss man sich mal vorstellen war ja auch in Panik aber blieb ruhiger) was ich denn für n Mist mit ihm mache u zog ihn mir dann weg als er wieder "DA" war. Habe ihn gefragt ob er noch ganz knusper gerade läuft dass ich doch gar nicht an der Situation schuld war, es ist einfach passiert. habe dann meinen Sohn ins Bett gebracht er war auch sofort wieder der Alte hat zwei mal drei mal aufgestoßen u war sofort wieder in Ordnung. Nun schläft mein Kleiner hat sogar mit sein Liedchen gesungen u mein Mann ist fort... abgehauen... weiß gerade echt nicht welcher Film sich hier abspielt.
Aber das erstmal Nebensache.... frage mich nun WIE verhält man sich denn nun richtig in so einer Situation?
Ruhe bewahrt habe ICH ja... oh man bin eig nicht der Schnell-Geschockte-Mensch aber jetzt im ruhigen gehts mir sehr nah.

Danke euch für eure Tips

LG

Muddl
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
@lika2011
ins Gesicht stoßartig pusten oder kaltes Wasser ins Gesicht spritzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2011
25 Antwort
wow
toll dass du so ruhig geblieben bist!! jetzt ist mir ´ja bisschen komisch im bauch. hatte so eine situation noch nie.. dann ist mir aber auch gleichzeitig klargeworden dass ich gar nicht weiß was zu tun ist!! also nochmal bitte: wenn sich das kind stark verschluckt und nicht mehr atmet dann ins gesicht pusten oder anstupsen?.. :-/
lika2011
lika2011 | 09.11.2011
24 Antwort
@Solo-Mami
ich danke dir das ist bei mir oben im Gedächtnis nu eingespeichert. GsD weiß ich wie das alles funktioniert sonst hätte ich mich in nem Kurs angemeldet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011
23 Antwort
@Schnucke85
danke dir. Ja es geht ihm besser er schläft auch seitdem in aller Ruhe durch zum Glück. War sehr schlimm... also so schlimm hatte ichs a noch ne erlebt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011
22 Antwort
@Muddl
In dem Fall wird dann wirklich die HLW eingeleitet, sprich die Herz-Lungen-Wiederbelebung, wenn das Kind oder der Betroffene bewußtlos wird und nicht mehr selbsständig atmen kann. Also Atemspende und anschliessens die Herzdruckmassage, wenn ein Puls nicht mehr fühlbar ist. Oftmals hilft die Atemspende alleine, sobald das Kind wieder atmet ist es überstanden und dann stabile Seitenlage und warten bis der Notarzt eintrifft. Dabei immer wieder die Vitalfunktionen überprüfen
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.11.2011
21 Antwort
hey
mein großer sohn, hat sich mit einem jahr auch mal ganz dolle verschluckt, das war wirklich schlimm. du hast alles richtig gemacht. dein mann ist mit sicherheit etwas überfordert gewesen. hauptsache deinem kleinem mann gehts jetzt soweit gut
Schnucke85
Schnucke85 | 09.11.2011
20 Antwort
@Solo-Mami
ja was macht man dann? Luft zu Luftbeatmung, Herzrythmus-Massage...stabile Seitenlage WAS mach ich dann in dem Fall als erstes Klar den Notarzt rufen aber WAS mach ich bis er eintrifft... schütteln? In kaltes Wasser legen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011
19 Antwort
Im Schreck handelt man ganz anders als man es erwartet
Dein Sohnemann hat ne sogenannte Aspiration gehabt. Einfaches Verschlucken von Flüssigkeiten dur die unnatürliche Kopflage nach hinten. Durch einen unzureichenden Hustenreiz ging nix vor und nix zurück. Gefährlich bei Kleinkindern ... Anpusten oder sonstige Reize wie z.B. Kälte können helfen die Atmung wieder in Gang zu bringen - hast also genau richtig gehandelt. Es ist nicht leicht in solchen Situationen ruhig zu bleiben, erst recht nicht wenn das eigene Kind betroffen ist. Dein Mann sollte dich also nicht anpflaumen, im Gegenteil ... Du hast deine Sache sehr gut gemacht. Hätte dies nicht funktioniert, dann ... nun, wollen wir nicht daran denken .... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.11.2011
18 Antwort
...
das mit dem ins gesicht pusten hast du schon ganz richtig gemacht!!!! Ich glaub dein mann hat sich einfach erschreckt, da reagiert man schnell mal über!!! Warscheinlich muss er jetzt erstmal runter kommen!!!
linda1986
linda1986 | 09.11.2011
17 Antwort
oh, da krieg ich gleich Gänsehaut
Diese Schreckensmomente hatte ich letzte Woche Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, da hat unser 9 Monate aler Sohn beim weinen /schreien keine Luft mehr geholt und dann die Augen verdreht Lass deinem Mann bischen Zeit zum runterfahren und dir Zeit zum verarbeiten, dann wird das wieder. Du hast genau richtig gehandelt und es hätte bei ihm genauso passieren können, wenn er und euer Sohn rumalbern.
Antje71
Antje71 | 09.11.2011
16 Antwort
@Muddl
das wird schon wieder ;-)
Skassi
Skassi | 09.11.2011
15 Antwort
...
ich glaub in so einer situation macht man instinktiv das richtige.
wossi2007
wossi2007 | 09.11.2011
14 Antwort
@Skassi
ja.... bestimmt hast du Recht.... DANKESCHÖN
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011
13 Antwort
@Mommy_0809
mir hat er Vorwürfe gemacht die ganze Zeit während ich versucht hab Erik zu helfen. Ich kenne meinen Mann so nicht..... aber gut.... ich erkenn ihn sowieso nicht mehr wieder seit einiger Zeit. Jedenfalls bin ich beruhigt dass das mit ins Gesicht pusten eine richtige Reaktion war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011
12 Antwort
@Muddl
Männer haben mit ihren gedanken und gefühlen oft mehr zu kämpfen wie wir frauen, wahrscheinlich tut es ihm auch richtig leid das er dich so angepflaumt hat und dann noch die sorge um den lütten, das war einfach etwas viel für den augenblick .... er kommt schon wieder heim und er wird sich bestimmt bei dir entschuldigen ....
Skassi
Skassi | 09.11.2011
11 Antwort
@Muddl
Ja da sind die Männer komisch ... Bei Mia ihrer Platzwunde war mein schatz auch völlig ausser sich is mir hinter her wie son dackel u was machen wir was machen wir :-) da müssen wir ruhig bleiben obwohl uns auch andes zumute is
Mommy_0809
Mommy_0809 | 09.11.2011
10 Antwort
@Skassi
und jetzt ist er fort.... hat n Zettel geschrieben mit: Bin mal ne Runde fort..... hat er noch nie gemacht in den ganzen Jahren nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011
9 Antwort
@mommy_0809
ja diese Aktionen kenn ich auch, ist Erik mal mit nem Apfelstück passiert musste ich auch SOFORT den Finger in den Hals stecken weil er so würgte... aber das heute war echt der Horror überhaupt vorallem als er die Augen verdrehte dachte ich : jetzt ists vorbei... u dann mein hysterischer Mann der eig mal MEIN Fels in der Brandung war wahnsinn nee puh
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011
8 Antwort
@Muddl
Ich habe auch so einen Mann, sonst immer derjenige der sachlich mit Verstand agiert, aber dann in solchen situationen klinkt es aus ... aber das ist nur die Ohnmacht :) sind eben doch "nur" Männer ;-)
Skassi
Skassi | 09.11.2011
7 Antwort
@Skassi
vielen lieben Dank für die beruhigenden Worte.... verstehe meinen Mann nicht ganz als unser Sohn geboren wurde war ich immer diejenige die sofort in Panik geriet wo er sagte: Du musst ruhiger werden nur so kannst helfen.... u dann kommt sowas heute u das gleich mit nem Vorwurf hintendran aber gut, in sowas war er schon immer gut. Danke dir vielmals
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2011

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

U7 und wieder einmal zu großer Kopf
29.05.2012 | 22 Antworten
Großer Bauch Großes Baby?
08.05.2011 | 13 Antworten
Ist das zweite baby immer größer
11.05.2010 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading