Nachtschreck

redness07
redness07
01.03.2008 | 6 Antworten
Mein Sohn (fast 5) wacht momentan jeden abend einer stunde nach dem er schläft wieder auf und ist aber nicht wirklich wach , weint , zittert und will spazieren gehen.wirlegen ihn zwar wieder hin aber es kann passieren das er wieder wach wird , aber irgendwann schläft er fest ein bis morgens und weiß aber nicht was gewesen ist..kennt das vielleicht aber auch und hat erfahrung damit ..wir haben nur davon gelesen das es nachtschreck heißt
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
nachtschreck
sagt mir nichts. nur schlafwandeln. ist das das selbe? ich war als kind mal schlafwandler. meine eltern mussten immer abschließen, wenn sie vergaßen stand ich im hausflur und schrie alees zusammen. was ich noch anstellte weiß ich nicht.
mikasa
mikasa | 01.03.2008
5 Antwort
In dem Artikel stehen ein paar Tipps
Wie kann ich mein Kind schützen? Sie können Schritte im Vorfeld unternehmen. Kinder, die sehr aufgekratzt oder übermüdet ins Bett gehen, leiden eher unter Nachtschreck als andere. Babys unter einem Jahr brauchen 13 bis 14 Stunden Schlaf, inklusive zweier Tages-Schläfchen. Älteren Kindern reichen neun bis zehn Stunden in der Nacht und eine Stunde Mittagsschlaf. Um sicherzugehen, dass Ihr Kind genug Schlaf bekommt, lassen Sie es entweder morgens länger schlafen oder bringen Sie es früher zu Bett. Sorgen Sie für eine Reihe beruhigender Bettgeh-Rituale, wie Badezeit, Lieder, Vorlesegeschichten und viele Umarmungen. Da Nachtschrecken häufig in der ersten Nachthälfte auftreten, zwei bis drei Stunden nach dem Einschlafen, können Sie Ihr Kleines etwa 15 Minuten vor so einem Ereignis sanft wecken. Das sollte seine Schlafgewohnheiten ändern und den Nachtschreck davon abhalten, in den sanften Schlummer einzudringen.
Babygeier
Babygeier | 01.03.2008
4 Antwort
meiner ist fast 3 jahre
alt.manchmal hat er es auch.da wacht er laut schreiend und zitternd auf.halb auf.er ist nicht ganz wach.manchmal müssen wir ihn auch aufwecken.aber er erinnert sich an alles und kanns auch am nächsten morgen erzählen.die kleinen entwickeln sich weiter!!
nouri
nouri | 01.03.2008
3 Antwort
und die
kleinen verarbeiten die erlebnisse vom tag kann sein das es für manche zu viel ist und die dann auch nochmal weinen
xBabyBoox
xBabyBoox | 01.03.2008
2 Antwort
klingt irgendwie
nach Schlafwandeln...??? oder????
Leya1973
Leya1973 | 01.03.2008
1 Antwort
babys
sind anders als wir erwachsenen bei uns ist das so wenn wir einschlafen fallen wir in die tiefschlafphase und dann in die wachschlafphase bei den kleinen ist es anders rum erst wachphase deswegen wachen die am anfang auch öfters nochmal auf
xBabyBoox
xBabyBoox | 01.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

nachtschreck
14.07.2012 | 9 Antworten
ist das nachtschreck?
28.01.2011 | 14 Antworten
Nachtschreck
20.11.2010 | 6 Antworten
nachtschreck
30.03.2008 | 4 Antworten
nachtschreck
18.03.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen