Hat jemand bei ADHS Kindern die Erfahrung mit Osteopathie gemacht?

bidn123
bidn123
03.09.2008 | 3 Antworten
Mein Sohn ist 4 Jahre und wir haben vor kurzem durch eine Untersuchung der Kinderpsychologin erfahren, dass er ADHS hat.
Im Kindergarten ist er sehr auffällig (daher Psychologin) Ich habe mir bereits einige Bücher gekauft und bin nur am lesen und überlegen was ich zuerst mit ihm machen soll. Medikamente sind noch nicht notwendig, trotzdem braucht er Therapien. Habe schon öfters gehört, dass Osteopathie helfen kann, hat schon jemand die Erfahrung gemacht?
Außerdem werden wir eine Ergotherapie machen.
Bin neu hier und kenne mich noch nicht so aus, freue ich mich über jede Antwort bzw. Freunde !
Mamiweb - das Mütterforum

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Osteopathie
Meine Kleine ist zwar erst 2, 5 Jahre alt, hat aber bereits jetzt auffällige ADHS-Symptome. Wir haben auf anraten der Kinderpsychologin eine Cranio Sacral Therapie gemacht. Nach 2 Sitzungen hat die Osteopathin aber gemeint, dass sie "körperlich soweit alles in Ordnung" gebracht hätte. Ich habe aber nicht mal annäherend einen Vorher-Nachher-Unterschied festgestellt!!!
Mamarama
Mamarama | 06.01.2009
2 Antwort
Medikamente
Hallo, mein sohn ist 8 und hat ebenfalls ADHS. Bei ihm wurde es auch damals im Kindergarten festgestellt. Eine Ergotherapie kann ich Dir da wirklich nur empfehlen, da werden die <
anjazaus
anjazaus | 04.09.2008
1 Antwort
Nur Medikament sind keine Lösung!
...Kenne mich zwar nur e8n bißchen mit dem Thema aus, weiß aber, dass Ergotherapie auf jeden Fall gut ist und viel bewirken kann! Besonders wichtig sind für ADHS-Kinder auch feste Strukturen und Rituale. Medikamente unterdrücken nur denn Bewegungsdrang usw. man sollte diese auf jeden Fall nur in Kombination mit einer Terapie nehmen!
felicitas08
felicitas08 | 03.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hat jemand Erfahrung
21.04.2010 | 4 Antworten
wo ist es besser für adhs kind?
23.04.2009 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen