Ohrfistel

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
31.08.2008 | 1 Antwort
Hallo Mamis
Frage bzw. Fall:
Mein Sohnemann hatte von Geburt an eine sog. Ohrfistel. Also so ein kleines Loch neben dem Ohr, das sich immer wieder mit eitriger Flüssigkeit gefüllt hat. Es wurde uns dann zur OP vor Schulbeginn geraten, was wir dann heuer im Feb auch gemacht haben.
Seit gestern hat er nun genau da eine dicke rote und sehr schmerzende Beule, sieht aus als wär wieder Eiter drin.
Was denkt ihr, beruhgt sich das wieder oder sollen wir das jetz öffnen lassen in einer neuen OP?
Das Löchlein von früher gibts ja seit der OP nicht mehr, drum kann das Zeugs ja jetz nicht mehr einfach so raus wie früher.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
morgen
zum arzt und anschauen lassen... ich denke, das bringt mehr, als wenn du jetzt selbst irgendwas ausprobierst und es sich nachher noch richtig entzündet... gerade, weil es schon operiert ist...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading