bin jetzt wegen der blutungen im krankenhaus

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.12.2011 | 6 Antworten
bin jetzt in der 13 ssw und liege seit gestern vormittag im krankenhaus wegen blutungen. baby geht es super gut, nur hab ich ein 3 cm großes hämatom direkt neben dem mutterkuchen und ich habe jetzt strikte bettruhe damit es nicht schlimmer wird und sich die plazenta eventuell löst. bekomme so magnesium infustionen damit die blutung schneller aufhört.
muss jetzt 24 stunden blutungsfrei sein damit ich wieder nach hause darf.

heute ist der erste tag an dem ich seit 14 uhr keine rote blutung mehr hatte sondern nur mehr bräunliche.
ich freu mich so sehr das es bereits erfolg zeigt.

natülich habe ich große angst um mein würmchen aber ich bin hier im krankenhaus und ich denke mir das ich hier bestens aufgehoben bin.

wünsche euch allen noch einen schönen abend
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
hatte sowas bei aline in der 16ten ssw, hab auch super stark geblutet, bin nachts ins kkh zum notdienst und die stellten nen hämatom fest, sollte dableiben aber bin heim und hab am nächsten morgen sofort meine frauenärztin angerufen, die meinte ich solle mich ausruhen, viel liegen usw und am nächsten tag zur kontrolle kommen und man glaubt es kaum, nach 3tagen war von dem hämatom nix mehr zu sehen- es war auch knapp 4cm groß- also schon dich und mit nen bischen glück ists ganz schnell wieder weg und du zuhause
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2011
5 Antwort
na dann drück ich dir die daumen das du morgen nach hause darfst. Alles gute
sabrinaSR
sabrinaSR | 10.12.2011
4 Antwort
habe genau das gleiche, nur das mein Hämatom doppelt so groß ist/war! ich bin jetzt in der 17 ssw und lag mit sturzblutung in der 12 ssw 5 tage im kh. Meine blutung hat bis jetzt nicht aufgehört es ist aber auch braun mal mehr mal weniger stark. ich hab schon richtige depressionen dadurch. Muss Dienstag wieder zum Fa zur Kontrolle.
Cora1904
Cora1904 | 10.12.2011
3 Antwort
@bebiehgirL ja manchmal begreift man nicht warum ärzte einen ernst nimmt oder dann nicht grad wenns für uns wichtig wird.geht ja um ein kind.aber manche ärzte sind auch abgestuft also alles routine aber sie vergessen unsere psyche.
Twinnymama
Twinnymama | 10.12.2011
2 Antwort
ich hatte genau das selbe- wurde aber anscheinde nicht so ernst genommen hab auch sehr geblutet, der frauenarzt sagte ich war ja noch ziemlich Jung, ich soll liegen bleiben nichts machen und es kann sein das es schief geht oder nicht. und ich hatte glück. bin nach hause hab nur gelegen und dann gings mir nach ner woche besser, aber generell i.wo auch schlecht die ganze schwangerschaft- was aber nicht unbedingt damit zusammen hängen musste. Nur der Frauenarzt ich weiß nicht hat mich einfach nachhause geschickt, habe da grade einen monat gelebt 600 km von zuhause und das an der nordesee wo es eh da in der ecke kaum ärzte gab. aber alles GUTE das schnell alles besser ist
bebiehgirL
bebiehgirL | 10.12.2011
1 Antwort
na dann alles gute und das alles gut bleibt.ich hatte auch blutungen in der 13. woche bei meinen twins.mensch ich hatte ne scheiß angst.aber bei mir wurde nur bettruhe verschrieben.magnesium hat mir dann mein doc bei der nächsten untersuchung verschrieben dann vblieben die auch aus.beim kleinen wars auch so aber schon in der 8. woche da hat schon bettruhe gereicht.
Twinnymama
Twinnymama | 10.12.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Innere Blutungen
09.06.2012 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading