nach milchstau - verhärtungen

Susi0911
Susi0911
11.02.2010 | 7 Antworten
hatte ja einen ganz relativ heftigen .. nach einer woche hin und her probieren, war ich aber nun endlich montag mal beim fa und sie hat mir so eine abstillpille verschrieben. die rötungen, schwellungen und schmerzen sind nun endlich weg, aber noch so verhärtungen (knoten) sind zurück geblieben (wobei die aber auch kleiner geworden sind meiner meinung nach). hatte das schon mal jemand? wie lange dauert es, bis die auch weg sind? was kann ich tun, damit es schneller geht? wärmen?
wenn es bis montag nicht weg ist, gehe ich nochmal zum fa.. sie meinte montag, mit den tabletten müsste sich das BALD gegeben haben.. aber was ist bald?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@Susi0911
Mir hat auch Pfefferminztee geholfen. Aber im großen und ganzen muss sich ja in der Brust auch alles erst wieder umstellen. Das geht leider nicht von heute auf morgen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.02.2010
6 Antwort
@sabbel83
bei mir waren es auch nur 2 pillen.. habe montag abend gleich eine ganze nehmen sollen und dann am dienstag morgen und abend jeweils eine halbe... na schauen wir mal, wann es wird... wusste schon, warum ich gar nicht erst anfangen wollte mit stillen *lach*
Susi0911
Susi0911 | 11.02.2010
5 Antwort
ja, das kenn ich
Ruhe bewahren, das geht vorbei. Immer schön massieren und das Baby trinken lassen wirkt Wunder! Dauert auch gar nicht so lang, meist schon am nächsten Tag weg.
psonne
psonne | 11.02.2010
4 Antwort
@Susi0911
Ich weiß genau wovon du da schreibst. Hatte in 3 Wochen 3 mal Milchstau und dazu noch 40 Fieber. Fing schon einen Tag vor der Entlassung im KH an. Aber jetzt hab ich es ja hinter mir. *lach* Hab viel gekühlt ..... Wie meine Tabletten hießen weiß ich nicht mehr aber es waren nur 2 Stück die ich noch teilen musste und dann immer 3 Tage Pause zwischen den Einnahmen. Wünsch dir viel Gedult und das es schnell überstanden ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.02.2010
3 Antwort
@sabbel83
hey kleene... danke ;o) bin aber doch kein geduldsmensch *hihi* bin ja aber froh, dass wenigstens die schmerzen weg sind und die rötungen zu 95 prozent... nur halt noch die verhärtungen/knoten sind da. hatte dann montag echt etwas angst, so dass ich freiwillig zum arzt bin. hab dann cabergolin dura verschrieben bekommen, ist wohl eine abstillpille.
Susi0911
Susi0911 | 11.02.2010
2 Antwort
Hi große
ich hatte das auch. knapp 2 Monate nach dem Abstillen- mit hilfe von Tabletten- ging das harte Gefühl in der Brust auch wieder weg. Du musst nur ein wenig Geduld haben. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.02.2010
1 Antwort
das
kommt glaub ich davon dass sich die drüsen nicht so schnell zurückbilden wie die milch. ich hab nur etwa 4 monate abgepumt und meine zwei sind jetzt 25 monate alt. hab auch jetzt immer noch ab und zu schmerzen und leichte verhärtungen in der brust. es kann auch noch nach 2 jahren und mehr noch nach dem abstillen wenig milch kommen.
swisslady
swisslady | 11.02.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe, Abstillen und Milchstau?
18.06.2012 | 11 Antworten
verhärtungen knoten in der brust
14.08.2011 | 3 Antworten
hilfe ich habe einen milchstau
13.10.2010 | 7 Antworten
Milchstau nach Nacht
23.06.2010 | 6 Antworten
Milchstau brauche dringend Hilfe
22.01.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading