Richtig ein Schwerbehindertenausweis zu beantragen?

meli8782
meli8782
19.01.2015 | 7 Antworten
Meine tochter hat laut SPZ eine Autismusspektrumstörung mit verdacht auf frühkindlichen autismus und Wahrnehmungsstörungen( diese hat ergotherapeutin auch schon diagnostiziert). Müssen auch noch in die kinder und jugendpsychatrie und verdacht auf frühkindlichen autismus abklären lassen. jetzt hab ich mir einen Antrag auf Schwerbehindertenausweis geholt und bin von meiner exschwiegermutter blöd angemacht worden damit verbaue ich ihr zukunft und ich will ja auf deutsch gesagt das sie behinderte ist, denn das muss ja sehr schön sein. könnte heulen bei solchen äußerungen. meine tochter war ein frühchen ( anfang 33 woche). wenn sie erfährt das ich über pflegestufenantrag nachdenk flippt sie aus. dabei bin ich selber fix und fertig
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Noch was vergessen Auf www.rehakids.de findest Du auch einige nützliche Infos zB Musterbriefe etc http://www.rehakids.de/phpBB2/ftopic71478.html http://www.rehakids.de/phpBB2/forum21.html und hier mal noch der allgemeine Link zu rehakids http://www.rehakids.de/phpBB2/intro.html speziell zu Autismusthemen http://www.rehakids.de/phpBB2/forum48.html
coniectrix
coniectrix | 20.01.2015
6 Antwort
Guten Morgen auf jeden Fall beantragen. Du verbaust damit Deinem Kind gar nichts. Mein Sohn ist auch Autist. Hat PSII und einen SBA 100% mit Merkzeichen G, B, H Bisher hatten und haben wir nur Vorteile und keine Nachteile.
coniectrix
coniectrix | 20.01.2015
5 Antwort
@Yune88 ätsch, ich hab 50 GdB :-P
ostkind
ostkind | 19.01.2015
4 Antwort
Ein Behindertenausweis ist ja nichts Schlimmes und Verwerfliches. Früher wurde man schon eher doof angeschaut, aber mittlerweile ist es ja nichts "Besonderes" mehr, weil einfach ein viel Größeres Spektrum an Krankheiten anrechenbar sind für Prozente. Ich selbst habe zwar "nur" 25% Schwerbehinderung, aber auch das hindert mich keinesfalls irgendwo im Alltag. Man läuft ja auch nicht überall rum und zeigt den Ausweis jedem, sondern nur nach Bedarf. Und es gibt einfach so viel mehr Hilfe von Krankenkasse & Co., wenn ein Notfall besteht. Ich würde es auf jeden Fall machen, es kann euch das Leben m. E. nur erleichtern. Und ich habe früh gelernt, auf die Meinung anderer zu schei**n, wenn ich weiß, dass ich für mich und meine Lieben das Richtige tue!
Yune88
Yune88 | 19.01.2015
3 Antwort
Natürlich solltest du alles beantragen was möglich ist! Ein Schwerbehindertenausweis schafft dir und später deinem Kind finanzielle Vorteile.
Sabi77
Sabi77 | 19.01.2015
2 Antwort
ja klar beantragst du den ausweis! damit brandmarkst du doch dein kind nicht, sondern es schafft dir finanziell und verwaltungstechnisch einfach ein paar vorteile! exschwiegermama hat nen knall, sorry!
ostkind
ostkind | 19.01.2015
1 Antwort
Es wäre ja auch für dich eine Entlastung- psychisch, physisch und finanziell. Ich würde es machen! Aber ich bin selber Mama eines Extremfrühchens und sehe vieles vielleicht anders, als andere Eltern und Großeltern...
daesue
daesue | 19.01.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Findet ihr das richtig von ihm?
02.12.2012 | 21 Antworten
Unsicher handel ich richtig?
11.07.2012 | 5 Antworten
richtig oder falsch
05.06.2012 | 11 Antworten
Wie richtig reagieren?
27.02.2012 | 27 Antworten
richtig peinlich,
13.05.2011 | 11 Antworten
fitnesstudio richtig anwenden
31.03.2011 | 13 Antworten
richtig dolle wund : -(
24.02.2011 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading