Hilfe mein Sohn hat die Koliken kann mir jemand gut Tips geben?

Sabsab85
Sabsab85
04.04.2012 | 19 Antworten
Hallöchen zusammen ich habe ein riesen Problem bzw. mein Sohn er ist jetzt 7 Wochen alt und hat ziemlich schlimme Koliken, nichts hilft richtig. Er bekommt schon die Spezialnahrung von Hipp gegen Blähungen und Verstopfung zusätzlich bekommt er Bigaia tropfen und in jede Flasche Sab Simplex. Nicht von dem kann ich weglassen er reagiert sofort darauf und es wird schlimmer haben es schon ausprobiert nur zusammen hilft es einigermaßen. Also es hilft soweit, dass er nicht mehr den ganzen Tag schreit er schlafen kann und während der Wachphasen Schreianfälle hat und quengelig ist. Ohne Schnuller geht es garnicht er ist sieben Wochen alt und im Allgemeinen habe ich Ihn in der Zeit vielleicht insgesamt ne halbe Stunde mal gut gelaunt erlebt. Er liegt fast nur auf den Bauch selbst im KiWA, weil es anders garnit geht. Wir haben auch schon versucht die Milch mit FenchelTee zu machen aber dadurch wurde es noch schlimmer. Bauchmassagen sowie Kümmelzäpfchen funktionieren nicht, er pupst vieleicht 3-5 Mal am Tag, das kann doch nicht gesund sein. Jetzt wurde mir ein homöopathisches Mittel namens Chamomilla D6 empfohlen da die Symptome meines Sohnes auf dieses Präparat passen. Jetzt vermute ich das die Erstverschlimmerung eingetreten ist obwohl ich im erst 3*3 Kügelchen gegeben haben und weiß nicht ob ich das Mittel weiter geben soll oder lieber abetzten.Vielleicht Kennt sich jemand damit aus oder kennt noch eine andere Möglichkeit ihm zu helfen ich kann es langsam echt nicht mehr ertragen ihn so zu sehen ich bin so hilflos und mir tut er so Leid.
Vielen Dank im Vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
huhu mein kleiner hat auch koliken, aber seit ich ihm reinen kümmeltee gebe ist es besser, er pups kaum noch und hat 1-2 mal am Tag stuhlgang. Rezept: 1L wasser 1EL kümmelsamen Aufkochen ca 1min 10min ziehen lassen und dann umfüllen und dann nach belieben zum trinken geben. Also er haut den Tee weg wie nichts.. hihi Hatte ihm auch die tropfen Bigaia geben, davon ist bei ihm noch schlimmer geworden, habe die dann weggelassen und jetzt gehts langsam aufwärst. Er bekommt auch in jede Flasche die Sab Simplex tropfen. Lg und alles gute für den kleinen zwerg
kirschküßchen
kirschküßchen | 05.04.2012
18 Antwort
Meine Tochter hatte auch die selben "Probleme" wie dein kleiner. Nichts hatte geholfen. Wir haben auch alles ausprobiert. Nach einer zeit ist es besser geworden. Ich hab es daran gemerkt das sie mehr gepupt hat und die sab simplex tropfen geholfen haben . Ich war mit meiner Tochter als sie 9 wochen alt war bei einer ostheopatin. Meine kleine hatte eine blockade im nackenbereich, das die koliken verstärkt hat. Ich hab meine tochter öfters auf den wickeltisch gelegt. Die hat sich dort " abstrampeln" können. So kamen paar pupser raus. Aber sie liegt gerne auf dem wickeltisch.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 05.04.2012
17 Antwort
Geh vielleicht mal zum ostheopaten. Es gibt auch blockaden, die Bauchweh verursachen. Sonst kann ich mich dem tip anschließen das fläschchen nur rühren und nicht schütteln. Ach ja was für sauger nimmst du?
Kagrie
Kagrie | 04.04.2012
16 Antwort
ich würde mal zur schreiambulanz gehen habe ich auch gemacht und so langsam gibts verbesserungen
Anatomie
Anatomie | 04.04.2012
15 Antwort
@iris770 Danke ünsche auch eine Gute Nacht und vielen Dank für die Tipps
Sabsab85
Sabsab85 | 04.04.2012
14 Antwort
oh gott, ich muß glaube ich, ins bett, meine rechtschreibung wird immer mieser, grins, ich wünsch dir alles gute und das dein kleiner bald von dem lästigen blähungen befreit ist
iris770
iris770 | 04.04.2012
13 Antwort
@iris770 Das ist es ja erst eigentlich nie entspannt wenn er wach ist. Entweder schreit er oder ist die ganze Zeit quängelig.
Sabsab85
Sabsab85 | 04.04.2012
12 Antwort
ja, das kenne ich von meiner mittleren, die hat zwar nie richtig geweint, aber sie war halt auch nei entspannt, slenst im schlaf achte sie immer ein "finsteres" gesicht, erst mit 4 monaten wurde es besser , ich hate ein zufriedenes ausgeglcihenes kind ohne blähungen, stuhlprobleme, sie nahm auf einmal zu...
iris770
iris770 | 04.04.2012
11 Antwort
@iris770 Das ist es ja erst eigentlich nie entspannt wenn er wach ist. Entweder schreit er oder ist die ganze Zeit quängelig.
Sabsab85
Sabsab85 | 04.04.2012
10 Antwort
@Sabsab85 : ja, ich weis das es draufsteht, ab der 1. lebswoche, aber meine hebi meinte erst nach der 6. woche soll ich das geben
iris770
iris770 | 04.04.2012
9 Antwort
@Sabsab85 da mußt du mehr dranbleiben, natürlich ist es für die kleinen erstmal unangenehm, wenn man auf nem schmerzenten bauch "rumreibt" und die blähungen löst, aber wenn es dann "draußen" ist, ist es ne erleichterung, genauso is es mit den beinchen, wenn man die an den geblähten bauch "randrückt" tut es natürlich erstmal mehr weh, deshalb so was am besten machen, wenn das kind am entspanntesten ist, umso leichter löst es sich
iris770
iris770 | 04.04.2012
8 Antwort
@iris770 Habe Fencheltee nach der 2 Wochen gekauft und den Bäuchlein Tee der it auch ab der 2 Woche
Sabsab85
Sabsab85 | 04.04.2012
7 Antwort
keiner nachtrag: das mit den beinchen funktionierte besonders gut nach dem baden, oder der massage, ansonsten kam ich ohne medikamnte aus
iris770
iris770 | 04.04.2012
6 Antwort
@daesue Habe ich auch schon ausprobiert Bauchmassagen mag er garnicht. Das mit den Beinchen funktioniert auch nicht. Sab Simplex bringt nur ein wenig Linderung.
Sabsab85
Sabsab85 | 04.04.2012
5 Antwort
oje du arme, da wünsche ich dir viel kraft die nächsten wochen, leider neigen manche kinder , was meiner mttleren oft geholfen hat, war zum schlafen ein kleines kirschkernkissen auf den bauch, ein warmes bad vor dem schlafen, bauchmassage mit kümmelöl/salbe und die beine an den bauch drücken und wieder gerade strecken (die ersten paar bewegungen ist es oft erstmal unangenehm und die kids fangen vielleicht an zu weinen, aber nach dem ersten "pups" war es gut
iris770
iris770 | 04.04.2012
4 Antwort
Sab Simplex hat mir gut geholfen und Kümmelzäpfchen als meine Kleine die Koliken hatte. Ausserdem Bäuchlein massieren und ne Wärmflasche
DodgeLady
DodgeLady | 04.04.2012
3 Antwort
@Sabsab85 Achso, OK! Also bei uns hat Wärme geholfen und Kümmelsalbe geholfen! Das hat die Luft rausgedrückt!
daesue
daesue | 04.04.2012
2 Antwort
Das stimmt man kann es auch beim Zahnen geben die Apothekerin hat es mir empfohlen, habe es auch nachgelesen es gibt verschieden Mittel der Homöopathie gegen Koliken es kommt auf die Symptome an.
Sabsab85
Sabsab85 | 04.04.2012
1 Antwort
Chamomilla gibt man doch eher zur Beruhigung !? Wer hat die das empfohlen? Bei meinem Sohn hat Wärme immer gut gegen die Krämpfe geholfen, aber er hatte es auch nicht so schlimm wie dein kleiner Schatz!
daesue
daesue | 04.04.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

3-Monats-Koliken? HILFEEEE!
11.01.2011 | 13 Antworten
Wer Kann mir hier helfen? Tips geben?
30.11.2010 | 4 Antworten
koliken
10.04.2010 | 11 Antworten
16 Wochen und immer noch Koliken
14.08.2009 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading