Hallo wieviel solte ein Neugeborenes Baby trinken?

Mari2012
Mari2012
05.01.2012 | 7 Antworten
Hallo....

Meine Tochter hat am 23.12 das Licht der Welt erblickt.
Leider kann ich sie nicht Stillen da sie mir die Brustwarzen zerkaut hat ( sehr schmerzhaft) daher pumpe ich die Muttermilch ab.
Momentan trinkt sie 110ml pro Mahlzeit ( alle 3-4 Std.) ist das normal? Ich empfinde das als sehr viel... Oder kann das sein das sie jetzt soviel trinkt da sie immernoch die Gelbsucht hat?

LIEBE GRÜSSE MARI2012
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Ich habe alles probiert. Stillhütchen, andere Anlagetechnik hab mie voe jeden Anlegen die Brustwarzen lasern lassen. War bei einer Stillberatung und es klappt trorzdem nicht. Es könnte daran liegen das die Kleine 37+5 geboren wurde und da sie so zierlich ist das sie nicht genug Kraft hat. So meinte es meine Hebamme
Mari2012
Mari2012 | 06.01.2012
6 Antwort
Hi, mein Kleiner hat am 22. das Licht der Welt erblickt. Pumpe einmal am Tag Milch ab wegen der Tsblette für Rachites und Karies und da trinkt er auch unterschiedlich...Mal die 150 ml leer oder nur 80 ml...Das ist unterschiedlich...Hast du es mal mit Stillhütchen probiert?
Katy_Katjes
Katy_Katjes | 05.01.2012
5 Antwort
Im Schnitt sagt man darf ein Baby je kg-Körpergewicht 150ml auf den Tag verteilt trinken. Bsp: Mein Sohn kam mit 4190gr zur Welt, also knapp 4 kg. Ergo - 4x150ml = 600ml auf den ganzen Tag. Das sind aber wie immer Idealwerte und müssen nicht eingehalten werden. Wenn dein Baby Hunger hat, ist das so. Und von MuMi kann dein Baby trinken soviel es möchte. :)
Miyavi
Miyavi | 05.01.2012
4 Antwort
meine maus ist ein tag jünger als deine und langsam erholen sich meine brustwarzen wieder... da ich ein sehr heller hauttyp bin habe ich immer probleme mit den brustwarzen am anfang der stillzeit, aber das geht dann auch wieder weg! zähne zusammenbeissen und durch das pumpen macht es eigentlich auf dauer noch schlimmer!!! oftmals liegt es auch am falschen anlegen wenn die brustwarzen immer wund bleiben. frag mal deine hebi oder geh zu einer stillberaterin! das lohnt sich
tate
tate | 05.01.2012
3 Antwort
Ich würd auch mal ne Stillberaterin draufschauen lassen.. in der Regel kommen sehr wunde Brustwarzen vom falschen Anlegen. Ansonsten, dein Kind trinkt so viel wie es benötigt. Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Ich musste meine Kleine alle 1-1, 5 Stunden stillen und sie hat da gut was weggemüffelt ;)
Sooy
Sooy | 05.01.2012
2 Antwort
Aua, das klingt jetzt aber schmerzhaft. HAst du mal deine Hebamme schauen lassen, ob du dein Baby auch richtig angelegt hast. Es ist nämlich wichtig, dass beim Stillen, die Ganze Brustwarze inkl. Warzenvorhof eingesaugt wird - dann tut es auch nicht weh. Für mich klingt es eher so, als wäre es ein simpler Anlegefehler gewesen und noch nicht das Ende der Stillzeit. Was die Trinkmenge angeht, da ist jede Menge in Ordnung, solange sie bekommt, was sie will. Allerdings sind die Zeiten ja geradezu traumhaft. Das wird sich aber auch noch ändern, dann will sie wieder öfter und trinkt dann wieder kleinere oder größere Mengen. lg und lass dir nochmal helfen beim Anlegen.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 05.01.2012
1 Antwort
dein baby darf so viel trinken wie es möchte, meine hatte tage da hatte die jede 2 stunden hunger, man kan das baby mich muttermilch oder prenahrung nicht überfuttern was zu viel ist spucken sie dan eh aus
annagau
annagau | 05.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading