Kind kommt nicht zur Ruhe!

santana27
santana27
18.03.2011 | 7 Antworten
Hallo Ihr Lieben, dachte, ich schaffe es, aber ich brauch mal einen Rat!
Mein Kleiner 6 Wochen alt kommt nicht zur Ruhe und wenn dann nur für ca 2 Stunden max., er verlangt alle zwei bis 4 Stunden das Stillen, müssen leider(in Absprache und auch auf Anraten hin vom Kinderarzt) zufüttern(Alete 1)erst stille ich und dann soll ich ihm immer noch ein kleines Fläschchen machen, Blähungen etc. halten sich in Grenzen, er beruhigt sich erst wenn er auf meinem Arm ist.
Nachts würde er am liebsten bei uns im bett schlafen, jedoch möchten wir beide das nicht, anfangs gemacht, dann aber nicht mehr, da ich kaum ein Auge zugemacht habe, aus Angst wir decken ihn zu etc., wenn ich ihn rausstelle, dann schläft er schnell ein, kann aber schlecht mein Kind nachts in Kinderwagen packen und auf unsere Terrasse stellen :-) bin ein bisschen verzweifelt, da wir beide kaum noch Ruhe kriegen und ich tagsüber aber auch fit sein muss.
Liegt es vielleicht daran, dass er ein SectioBaby ist?Bitte helft mir mit vernünftigen Ratschlägen, keine, da musst du durch oder ihr wolltet doch Kinder, stellt euch net so an!aber schlafmangel ist grausam und ich schlafe momentan nur max 2 Stunden pro Nacht und das seit dem er auf der Welt ist, kurze Zeit sah es mal so aus, als ob er durchschläft, da kam er nur noch einmal nachts, aber nix da, das waren nur 3 Nächte.
Was mache ich falsch?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Hallo
was möchtest du denn hören? Grad am Anfang hat so jeder damit Probleme. Mein Kind war auch so. Man ist so verzweifelt, übermüdet und man wünscht sich, das man dir einen guten Rat gibt und am nächsten Tag wird alles gut. Was habe ich gemacht, habe mir immer guten Zuspruch von meiner Hebamme und meiner Schwester geholt. Habe ihn nach 4 Wochen in seinem Zimmer übernachten lassen, da er ständig meine Milch gerochen hat und daher sehr unruhig schlief und ich natürlich auch. Habe ihn ein Tuch unter den Kopf gelegt was ich so 3 Nächte bei mir am Körper hatte und habe ihn immer eingepuckt. Meine Einstellung, die am wichtigsten war, habe ich auch geändert. Ich kann mein Kind nicht ändern wie ich es möchte. Es kennt keinen Rythmus, dann kommen noch Wachstumsschübe und......seit dem lief es besser. Ich habe versucht, anfangs, zu schlafen wenn er schlief und wenn es nur 1/2 Stunde war. Es hat so 3 Monate gedauert bis das mit dem Rythmus besser geklappt hat. Du schaffst es!
Ijoo
Ijoo | 18.03.2011
6 Antwort
hallo
ich hatte damals auch mit meinem mittlerem ziemliche probleme er wollte auch nur bei uns schlafen bis wir rausgefunden hatten woran es lag, den tipp gab mir meine hebamme. sicherlich hast du ja ein stillkissen nimm dies leg es um seinen kopf herum und ins bettchen. also bei uns hat es super geholfen das kann daran liegen dass ihm das bett zu gross ist und deswegen nur so wenig schläft versuch es mal und sag mir dann mal bitte bescheid ob es geholfen hat
wenke30
wenke30 | 18.03.2011
5 Antwort
ach herr jeh
das ist echt übel. wir hatten auch so unsere schlaflosen nächte, bei uns war es entweder ein wachstumsschub, da kannst leider nicht machen... oder es lag an der geburt. ich hatte mich damals mit der hebamme unterhalten, sie empfiel mir wegen dem kaiserschnitt und da er ständig bei jeder wehe mit seinem köpfchen an mein schambein gestoßen ist, einen osteopathen. ich kann nur sagen, seit den sitzungen und der therapie gings aufwärts. ich weiß natürlich nicht ob es euch auch hilft, aber einen veruch wäre es wert. ich wünsche euch baldige ruhe und schlaf, schlafentzug ist grausam
suckuluck
suckuluck | 18.03.2011
4 Antwort
hast
du es schon mal mit pucken versucht???? das hat bei uns sehr gut geklappt!!! denke nicht, daß es am KS-kind liegt, da eine freundin ihr baby normal entbunden hat, und die kleine war auch sehr unruhig!!! versuch es mal mit pucken!!! hier ein link dazu: http://www.ideen-rund-ums-kind.de/puckanleitung-de.html versuche es und melde dann bitte dein ergebniss!!! wir haben ihn jedesmal zum schlafen gepuckt!!! lg sabine
Sabine-Siegi
Sabine-Siegi | 18.03.2011
3 Antwort
du machst nix falsch...
..das ist einfach nornal, die ganz Kleinen haben noch absolut keinen tag-nacht Rhythmus, alle 2- 4 Stunden ist supernormal!! daß ihr zufüttern müßt finde ich eher erschwerend, da er jetzt noch mehr zu arbeiten hat, verdauungstechnisch, dafür ist sein Vedauungssystem ja eigentlich noch garnicht bereit. ich habe meine Kleine zu mir ins bett genommen, genau aus dem Grunde, weil sie ständig wach war und ich sonst jedesmal aufstehen müßte. Mach dir Platz im Bett und lass den Kleinen ein Stück weg von dir liegen, sichere die Seiten ab und dann kannst du besser schlafen und es passiert nix und du mußt nicht aufstehen. glaube mir, das geht von alleine vorbei und dann kann er auch im eigenen Bettchen schlafen, aber momentan solltest du einfach Kraft tanken, du hast noch Wochenbett!! da würde ich nicht anfangen mit solchen Sachen wie "Durchschlafen", "er muß im eigenen Bett liegen" und "4 Stunden-Rhythmus"- ist alles drei noch sehr unrealistisch bei einem 6 Wochen Baby! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2011
2 Antwort
Ich kann mitfühlen
könnte der 6 wochen schub sein, schau mal im internet nach und du findest viel darüber, äußert sich durch nicht schlafen wollen hunger etc... und wenn sie Blähungen haben klammern sie auch weil sie die Wärem bzw der Körperkontakt beruhigen Wenn es von den Blähungen her kommt, dann würde ich zzum Osteopathen gehen , mein Sohn war auch ein Notkaiserschnitt.. hatte die Nabelschnurr umd den Hals und Bauch.. hatte verspannungen in den Lenden der Darm konnte sich nicht dehnen und daher die Koliken. Im achten Monat und unzähligen nahrungswechel Ärzte besuch usw.sind wir dann zum Osteopathen gegangen weil es nicht wirklich besser wurde... jetzt hat er nur mehr bauchschmerzen bzw, durchfall wenn er zahnt sonst ist es gut.. Und du darfst nicht vergessen die erste Zeit brauchen sie sehr viel Wärme, Pucke ihn probiere das, dass gibt den kleinen enge und Geborgenheit und hilft auch bei koliken.. Sonst kümmelzäpfchen, Lefax, Kischkernkissen. www. swaddleme.com. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2011
1 Antwort
hallo
denke nicht das du was falsch machst meine älteste war auch so haben sie dann zum schlafen in den wagen dann ins schlafzimmer mit wageninnere ins kinderbett gestellt hat ganz gut geklappt hat zwar nicht durchgeschlafen aber es waren immer 4 bis 5 stunden am stück
lafra996
lafra996 | 18.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

So ruhig zu Hause
29.06.2012 | 3 Antworten
Kind kommt immer wieder aus dem bett
27.06.2012 | 5 Antworten
kommt dass 2 kind schneller
26.07.2011 | 13 Antworten
unruhe in der 37 ssw
17.01.2011 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading