Schmerzende Brustwarzen durch Hefepilzerkrankung (Mund-Sor) meiner Tochter

phiby
phiby
28.02.2008 | 3 Antworten
Hallo, meine Tochter (7 Wochen) hat seit über 14 Tagen Mund-Soor, also Mund-Hefepilz-Erkrankung. Da ich sie stille, habe ich seit einigen Tagen leicht gerötete Brustwarzen und auch Schmerzen. Es zieht schmerzhaft und während des Stillens tut es mittlerweilen ziemlich weh. Ich habe die Pilzkrankheit jetzt an den Brustwarzen.
Für meine Tochter hat der KA Nystaderm-S verschrieben, eine Tinktur zum Einsprühen.
Was kann ich dagegen machen, damit ich keine schmerzenden und wunden Brustwarzen mehr habe? Ich hab mich schon gewundert, warum es so lange dauert mit der Heilung bei meiner Tochter. Nach dem ich auch angesteckt bin, dauert es ja bei ihr noch länger bis es verheilt ist im Mundbereich.
Lg und herzlichen Dank
phiby
Mamiweb - das Mütterforum

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Versuchs mal mit
Brustschalen, also nicht unbedingt Stillhütchen, die während des Stillens auf der Brustwarze sitzen, denn das mögen nicht alle Kinder. Sondern zB Milchauffangschalen, die locker um die Brustwarze sitzen und ihr Luft lassen zwischen dem Stillen - im Gegensatz zu Stilleinlagen. Zusätzlich kann man bestimmt mit einer Salbe dagegenwirken: Arzt oder Hebi fragen.
shipchen
shipchen | 28.02.2008
2 Antwort
Ja der Pilz
kann auch auf deine Prustwazenübergehen, da sie zu zeit ja warm und feucht sind. geh zum frauenarzt.
ginni82
ginni82 | 28.02.2008
1 Antwort
Versuche
es mal mit Brusthütchen/Stillhütchen..Bekommst du in jeder Apo
Xenia-Liliana
Xenia-Liliana | 28.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe meine Brustwarzen
14.02.2012 | 14 Antworten
geschwollene schmerzende brustwarzen
01.12.2010 | 2 Antworten
Geschwollene schmerzende Brustwarzen?
30.11.2010 | 2 Antworten
ziehen in den brustwarzen normal?
14.11.2010 | 2 Antworten
Harte Brustwarzen mit Schmerzen
31.05.2010 | 3 Antworten
hell verbärbte brustwarzen?
04.04.2010 | 2 Antworten

In den Fragen suchen