Apfelsaft zur Stuhlgangförderung?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
28.12.2007 | 4 Antworten
Hallo,
ich hab gelesen, dass man Babys, die Probleme mit dem Stuhlgang haben, Fruchtsaft geben kann, da diese stuhlfördernd sind.
Unser Moritz ist jetzt 12 Wochen alt und bekommt Aptamil HA PRE bzw. abends Aptamil HA1. Er macht nur alle 1-2 Tage stuhlgang. Dann haut er jedoch die Windel immer bis oben hin voll und es ist nicht zu fest oder zu flüssig. Manchmal bekommt er Krämpfe und ich gebe ihm dann ein Kümmelzäpfchen. Desweiteren bekommt er Fenchel-Anis-Kümmel-Tee und ab und zu Sab Simplex ins Fläschchen.
Weiß jemand, ab wann man Saft mit ins Fläschchen geben kann, damit der Stuhlgang besser flutscht oder hat jemand eine Idee, wie ich den auf Trapp bringe?
Dein Kommentar (bzw. sAntwort)

Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
also ich
würde auch Milchzucker in die flasche geben, hat bei meinen 2en gut geholfen. lg
SüßerEngel
SüßerEngel | 28.12.2007
3 Antwort
Egal, ob Stillen oder Flasche
Babys können bis zu 10 Apfelsaft verträgt der Magen noch nicht - also Finger weg davon !!! Später, so ab 6 Monaten wirkt Apfelsaft tatsächlich abführend, aber nur wenn es ein Naturtrüber ist und mindestens 90 % Fruchtgehalt hat LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.12.2007
2 Antwort
gib ihm
doch mal anderen Tee, meine Maus hat auf Fenchel Verstopfung bekommen. Apfelsaft kannst du ihm geben, oder roten Traubensaft. Auf den kindersäften gibt es immer einen Hinweis ob Stuhlauflockernd oder festigend.
sonnenblume1912
sonnenblume1912 | 28.12.2007
1 Antwort
also entweder
du machst ein teelöffel milchzucker in die flasche oder du reibst ein apfel klein und gibst ihm den oder ein wenig apfelsaft mit wasser gemischt aber am besten hilf milchzucker finde ich
Taylor7
Taylor7 | 28.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

normaler apfelsaft
05.04.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen