Reaktion auf Meningokokken-Impfung

Tanja_76
Tanja_76
02.10.2008 | 3 Antworten
Hallo, mein Sohn (16 M) wurde gestern gegen die Meningokokken geimpft. Bisher hat er alle Impfungen gut vertragen. Jedoch haben wir die letzte Nacht fast durchgemacht. Er war sehr unruhig und am Morgen als er aufwachte, hat er sich ständig übergeben. Wir sind dann nochmal zur Ärztin gefahren. Sie meinte, es käme nicht von der Impfung, er habe einen Mageninfekt. Heute nachmittag hat er noch Fieber bekommen. Ich glaube trotzdem, dass es von der Impfung kommt. Wie haben Eure Kinder reagiert? Mussten sie sich auch übergeben und hatten Fieber?
Mamiweb - das Mütterforum

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Keine Nebenwirkungen
...unser Kleiner hatte auch schon seine 1. Meningokokken-Impfung , hatte aber eigentlich keine nennenswerte Nebenwirkungen. War soweit drauf wie sonst auch.
katrin76
katrin76 | 02.10.2008
2 Antwort
nebenwirkungen....
unser kleiner war auch gereizt und konnte die nacht dannach kaum schlafen. das ist normal. manche bekommen auch erhöhte temperatur. aber erbrechen? ich klaube da hat dein kinderarzt schon recht mit dem infekt. frag doch einfach mal einen zweiten arzt, wenn du unsicher bist.
daschenka
daschenka | 02.10.2008
1 Antwort
*
Hört sich aber echt eher nach einem Magen Darm Infekt an den wird er sich halt beim Kinderarzt aufgeschnappt haben, passiert oft. Glaub nicht dass spucken von einer Impfung kommt.. Gib ihm doch das nächste mal nach der Impfung Thuja D6 Globuli 5 Stück und dann ein paar Std später nochmal 5 leitet das Impfen homäopatisch aus, dann hatten meine nie solche Nachwirkungen. Auf jeden Fall gute Besserung
winnetouch
winnetouch | 02.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Reaktion auf Spinat?
12.07.2012 | 5 Antworten
Meningokokken Impfung!
28.02.2012 | 4 Antworten
Meningokokken-Impfung
16.01.2012 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen