@Kitty

MD125
MD125
09.07.2008 | 36 Antworten
Ich glaub du verstehst das nicht. Es geht nicht darum, wie tief die Eltern schlafen sondern darum, dass das Baby die Atmung der Eltern hört. Dadurch, dass das Baby die Atmung der Kinder hört, verringert sich das Risiko vom plötzlichen Kindstod, weil es selbst in seiner Atmung animiert wird. Das sind halt einfach Maßnahmen zur Prävention laut der Broschüre:
http://www.schlafumgebung.de/Bestellung/ Schlafumgebung-11te-Auflage.pdf

Will mich halt nicht nur auf mein Glück verlassen sondern was tun, soweit ich das kann. Meine Meinung.
Mamiweb - das Mütterforum

39 Antworten (neue Antworten zuerst)

36 Antwort
@kitty
nee tuste nich! Gibt halt Leutz bei den steht die Fahne auf Sturm!Da kommste dann einfach nich drum rum, die Erfahrung musste ich , sehr zu meinem Leidwesen, auch schon machen! Lass Dich nich noch weiter reinziehen, iss doch jetzt gut ausgegangen! :o)
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 09.07.2008
35 Antwort
so ein quatsch
das habe ich damit nicht gemeint, das recht würde ich mir nie raus nehmen jemanden als dumm oder naiv zu bezeichnen....das weiß doch jeder das es beim ersten kind alles noch mega neu und aufregender ist als beim 2. oder 3.....ich schreib mich hier um kopf und kragen merke ich gerade...
Kitty01
Kitty01 | 09.07.2008
34 Antwort
Versteh aussage von Kitty nicht
Soll das jetzt heißen, nur weil sie noch kein Kind hat ist sie naiv und dumm, dass sie sich an solche Maßnahmen hält?
3105
3105 | 09.07.2008
33 Antwort
ja da hst du wohl recht
den satz hätte ich mir wohl verkneifen sollen....und ich muss gestehen ich hab vorhin erst gesehen das du deinen wurm noch im bauch trägst und es dein erstes kind ist....also ist deine reaktion völlig legetim....und natürlich auch verständlich...ende gut alles gut und ich merke mir das fürs nächste mal das man sich manchmal besser zurück hält...ok?
Kitty01
Kitty01 | 09.07.2008
32 Antwort
Friede :-)
Friede :-) Aber ist nicht grad eine solche Broschüre für Mütter, die sich verrückt machen sinnvoll? Die können dann die Maßnahmen aus der Broschüre ausführen und sich dadurch beruhigter fühlen, weil sie was getan haben anstatt einfach nur abzuwarten? Auch wenn´s dadurch nicht zu 100 % verhindert werden kann. Einem selber gehts besser, wenn man weiß man hat´s wenigstens versucht, als danach zu sagen "Hätte ich doch lieber". Wo keine Aufklärung ist sondern "totgeschweige", kann nichts besser werden. Panik sind eher solche Sätze wie ich kenne so und so viele Leute, deren Kinder sind an SIDS gestorben und man kann nichts dagegen tun. Also da fühlt man sich ja voll hilflos. Also mir gehts so.
MD125
MD125 | 09.07.2008
31 Antwort
*Kriegsbeil vergrab*
Alles klar *lol* ;oD übrigens sind meine kinder 11 und 12 jahre alt...also ich hab da schon lange keine angst mehr vor, heute beschäftigen mich ganz andere themen im bezug auf den schutz meiner kinder!!! ;o)))
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 09.07.2008
30 Antwort
ich bin doch nicht beleidigt
warum sollte ich....hab doch schon vor etwa ner halben stunde geschrieben bei der anderen frage das es jeder so handhaben soll wie er mag....aber weißte md125 wie viele mamas sich verrückt machen deswegen und das wollte ich ja eigentlich nur verhintern....ihr macht euch doch nur verrückt damit und euerm kind ist damit dann letztendlich auch nicht geholfen....ich wollte hier niemanden seine meinung abspenstig machen...Friede?
Kitty01
Kitty01 | 09.07.2008
29 Antwort
@Kitty
War ja auch nicht böse gemeint, ist halt nur ne Diskussion... Lass ja jedem seine Meinung, will aber halt meine auch äußern dürfen. :-)
MD125
MD125 | 09.07.2008
28 Antwort
jetzt aber @kitty =)
nehm das nicht so zu herzen. ich denke jeder kann seine eigene meinung haben! meiner schläft auch in seinem eigenen zimmer und er schläft da gut ich halte auch nicht von dieser panikmache und denke wenns passiert kann es auch im elternschlafzimmer passieren.
kleene89
kleene89 | 09.07.2008
27 Antwort
@kitty
komm sei nich beleidigt, wir können nich immer alle einer meinung sein! früher oder später kriegt es hier im forum halt einfach jeder mal ab! *grins*
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 09.07.2008
26 Antwort
@Kleene
Außerdem geh ich nicht strikt nach dieser Broschüre - informiere mich nur über die grundlegenden Dinge wie z. B. keine Bauchlage, Schlafsack statt Deckchen und Kissen, eigenes Bett im Elternschlafzimmer, kein Nestchen, usw. :-)
MD125
MD125 | 09.07.2008
25 Antwort
Jiip...
Ich habe das *grins* durchaus gesehen...bloß mein ;o) hinter Meinem Satz vergessen... Leutz Ich hab Mir Heut früh übelst den Kopf gerannt... lasst mal bissi Gnade walten, ja!?? ;o))
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 09.07.2008
24 Antwort
............................
und wie alt es ist...
MD125
MD125 | 09.07.2008
23 Antwort
@ oOMadeleineOo
hast du das *grins* dahinter gesehen? es war auch nicht böse gemeint... aber ich verfolge so manche diskussion hier und denke mir manchmal mit einem grinsen "o gott, bist du eine schlechte mutter". es gibt so viele sachen, die jeder anders macht oder machen kann. da gibt es kein patentrezept. und wenn sich dann andere hier so angehen... ich denke in diesem fall, es gibt gewisse empfehlungen, die man einfach schon beherzigen sollte, wie z.b. mit der überhitzung. aber es gibt auch wieder sachen, die dann jeder für sich selbst entscheiden sollte...
nicky1974
nicky1974 | 09.07.2008
22 Antwort
hallloooo
ich bin die gegnerin von statistiken.....und gehe eben nicht nach sämtlichen broschüren....und deswegen werde ich jetzt angegriffen....na danke auch....
Kitty01
Kitty01 | 09.07.2008
21 Antwort
@Kleene
Ich glaub du meinst mich nicht Kitty. Ich sag mal, es kommt drauf an was es für eine Krankheit hat...
MD125
MD125 | 09.07.2008
20 Antwort
sorry nicht @kitty sondern @md125
.............
kleene89
kleene89 | 09.07.2008
19 Antwort
@kitty
also meiner schläft auch nicht in unserem bett. aber da du ja anscheinend ganz strikt nach dieser broschüre gehst lässt du dei kind auch nicht wenn es krank ist mal im elternbett schlafen? das finde ich nämlich für die mäuse dann ziemlich wichtig. ich frag nich um dich anzugreifen nicht das das jetzt hier falsch verstanden wird. =)
kleene89
kleene89 | 09.07.2008
18 Antwort
@Kitty
Das ist meine Meinung und auch was mein Kinderarzt damals sagte, als ich aus dem KKh mit genau der Angst entlassen wurde. Ich wurde total depressiv und hab keine Nacht richtig durchgeschalfen, da ich immer wieder geschaut habe ob sie noch atmet. Klar kann oder sollte man befolgen, was die Forscher sagen, aber das verhindert den plötlichen Tod nicht. Ich war nur so verrückt, weil meine Maus auf der Intensiv war und über 60 Atemaussetzer hatte. Nach 2 Monaten ohne schlaf und viel Angst meinte mein KA ich soll mich wieder beruhigen. Wenn Gott das Kind zu sich holen will, tut er es auch mit Vorsorgemaßnamen.
aurelie81
aurelie81 | 09.07.2008
17 Antwort
Nicht im elterlichen Bett
Und eins noch: Es geht nicht um das Schlafen IM elterlichen Bett, sondern im elterlichen Schlafzimmer. Im elterlichen Bett ist nämlich nicht gut wg. Überhitzung.
MD125
MD125 | 09.07.2008

1 von 2
»

Fragen durchsuchen