Kranke Kinder

Larasophie06
Larasophie06
16.04.2008 | 12 Antworten
Was mir heute wieder mal aufgefallen ist das es doch wirklich viele Kinder gibt die schwer krank auf die Welt kommen. Herzkrank oder was auch immer. Finde es wirklich erschreckend weil man sich eigentlich vor der Geburt oder auch vor der SS nicht so die Gedanken darüber macht und dann plötzlich von heute auf morgen die Diagnose bekommt und sich damit auseinander setzen muß. Spreche aus erfahrung. Habe mich mit sowas nie auseinander gesetzt und plötzlich kam unser Wunschkind schwer krank auf die Welt. So und dann MUSS man sich damit beschäftigen und viele Eltern verzweifeln daran. Wir standen auch kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Mal ganz ehrlich habt ihr euch in irgendeiner Form jemals Gedanken gemacht das euer Kind VIELLEICHT auch krank zur Welt kommen könnte oder ist das eher ein Tabuthema gewesen?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
"krankes" aber eigentlich gesundes kind
hallo! ich ahbe mir immer gedanken und sorgen gemacht in der schwanger schaft ob sie gesund zu welt kommt und eigentlich ist alles gut gegangen. ca mir 3 monaten nahm sie immer weiter zu bewegte sich nur ganz wenig. mein damaliger kinderarzt sagte immer sie habe fettsucht deswegen ist sie ind der bewegung eingeschränkt. naja wir dachten sie ist ein schlechter verwerter weil sie nahm eigentlich normale nahrung zu sich. mit fast einem jahr machten wir einen arztwechsel mal schaun ob dieser der selben meinung ist und was war, sofortige einweisung ins krankenhaus da verdacht auf hydrocephallus. für uns stürzte eine welt zusammen. 5 tage später operation und shuntimplantant und seit dem regelmässige kontrollen cd und mr physiotherapie, frühförderung und neu cranio sacral. mittlerweile ist sie poporutscherin, zieht sich auf die knie mit 1 jahr war sie am stand von einem 3 monate alten baby motorisch sie musste und muss nun ihre muskeln aufbauen das natürlich jetzt umso schwerer ist. nun ist sie 21 monate alt 89 cm gross und 13, 40 schwer - unsre kleine grosse!!! dafür hat sie sich in der feinmotorik und in der sprache weiter entwickelt und ist somit ihren alters voraus. sehr schwere zeit aber ich freue mich auf jeden vortschritt und freu mich wenn sie ihre ersten schritte macht und ich sie nicht mehr tragen muss oder brauche denn stehn kann sie ja auch noch nicht! leider wut habe ich auf den arzt bei dem aber öfter negative vorfälle waren!! lg mnauli
mnauli
mnauli | 16.04.2008
11 Antwort
Unsere Tochter
ist mit einem schweren Herzfehler zur Welt gekommen. Wir waren auch gezwungen uns damit auseinander zusetzen was nicht einfach ist. Vor der geburt muß ich gestehen haben wir uns darüber wenig gedanken gemacht. So haben alles durch von herzkathetern über OP am offenen herzen. Man sieht in den Kliniken soviel elend das man echt geschockt ist. Denke auch das man sich nicht verrückt machen sollte aber trotzdem sich damit wenn auch kurz beschäftigen sollte. Denke manchmal wenn ich eher gedanken daran gehabt hätte wäre ich vielleicht nicht so geschockt gewesen. Aber es ist auch heftig zu sehen wie viele Kinder betroffen sind. Hätte ich früher nie gedacht.
Larasophie06
Larasophie06 | 16.04.2008
10 Antwort
und...
in meinem beruf hab ich dann auch viele kranke kinder gesehen. vielleicht mach ich mir auch deswegen jetzt mehr gedanken...
Supermami86
Supermami86 | 16.04.2008
9 Antwort
Wir ham uns fast jeden Tag darüber Gedanken gemacht.
Unser Kind is nich auf natürlichem Weg entstanden, daher ham uns die Ärzt vorher schon gesagt, dass es passieren könnte, dass unser Kind eher eine Krankheit ham könnte, als ein auf natürlichem Weg gezeugtes Kind. Ausserdem waren es Anfangs noch 2 Embryos, aber einen davon hab ich leider verloren. Und deshalb hatten wir auch jeden Tag Angst, den anderen auch noch zu verlieren.
LiselsMama
LiselsMama | 16.04.2008
8 Antwort
ja...
ich denk da oft drüber nach. in der 1. schwangerschaft hab ich auch nicht über mögliche krankheiten oder behinderungen nachgedacht. meine tochter ist auch gott sei dank gesund zur welt gekommen. jetzt merk ich aber, dass ich älter bin und mir mehr gedanken über sowas mache. aber ich versuche auch oft genug abzuschalten und sag mir immer, dass es weder in meiner noch in der familie meines mannes schlimme krankheiten gibt und wir ja noch recht jung sind. also erbliche geschichten sind da eher unwahrscheinlich. aber ein restrisiko bleibt immer.
Supermami86
Supermami86 | 16.04.2008
7 Antwort
also ich
hatte auch immer Angst während der Schwangerschaft das mit meinem Kind was nicht stimmen könnte oder das es krank is aber so konnte ich mich nie richtig freuen schade eigntlich!
ramonah
ramonah | 16.04.2008
6 Antwort
kranke kinder
ich hab mir ehrlich gesagt auch keine gedanken gemacht als ich mit meiner großen tochter schwanger war.dann hat der arzt etwas von einem offenen rücken gesagt.sie hat keinen aber allein dieser ansatz hat mich in angst und bangen versetzt.dann hab ich mir bei jeder ss große sorgen gemacht und bin damit meinem mann zimlich auf die nerven gegangen.wir hatten großes glück-wir haben gesunde kinder.dafür bin ich auch sehr dankbar.ich hoffe, dass es deinem spatz wieder besser geht.und mich nimmt es auch jedes mal mit, wenn ich ein krankes kind sehe.die betroffenen wachsen über sich hinaus-bewundernswert!!!!!
sonja4
sonja4 | 16.04.2008
5 Antwort
Hab mir auch viele
Gedanken gemacht und bin dankbar daß ich gesunde Zwillinge zur Welt gebracht habe.
anga
anga | 16.04.2008
4 Antwort
kranke kinder
es war ein tabuthema für mich bis der sohn meiner besten freundin mit zwei jahren an hirntumor gestorben ist heute sehe ich vieles anders ja es ist erschreckend wieviele kranke kinder es gibt wünscheuch alles gute
liara
liara | 16.04.2008
3 Antwort
--------------
Nein es war kein Tabuthema, aber ich bin froh das meine Kinder soweit alle gesund sind noch man weiß ja nie was noch passiert.Hoffe nur das nichts passiert.Die Eltern die kranke Kinder zur Welt bringen tun mir sehr leid.
Ramona71
Ramona71 | 16.04.2008
2 Antwort
ich hab mir darüber 8,5Monate
lang Gedanken gemacht, ab dem Moment wo ich wußte das ich schwanger bin. Aber wenn man sich zu sehr damit beschäftigt wird man verrückt. Ich hab mich dann immer abgelenkt. Bin froh, daß meine Kleine gesund ist. Was hat deine Kleine? Also auf dem Foto schaut sie supersüß aus.
julia1012
julia1012 | 16.04.2008
1 Antwort
Also wir haben uns da
ehrlich gasagt, eher weniger mit Beschäftigt ob die Zwillinge vielleicht schwer krank zur Welt kommen. Unsere sind zum Glück gesund.
leosas
leosas | 16.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kranke Männer schlimmer als Kinder
12.07.2012 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen