Startseite » Forum » Gesundheit » Allgemeines » Impfangst

Impfangst

Ilonap
Hallo ihr Lieben. Ich brauch etwas Hilfe. Ich habe 2 Kinder (3 Jahre und 6 Wochen). Naja beide sind noch nicht geimpft (beim Baby wäre es ja auch noch nicht soweit ;-) ). Auf jedenfall ist meine Schwiegermutter ein sogenannter "Impfkritiker bzw.gegner", d.h. sie ist gegen Impfungen weil sie mehr Schaden als Nutzen würden und schreckliche Reaktionen hervorrufen würden. (Siehe z.Bsp. Seite: www.impfschaden.info) Das macht mir natürlich schon etwas Angst. Soll ich jetzt impfen oder nicht? Mein grosser hatte einen Zeckenbiss und seit dem überlege ich ob Impfungen nicht doch besser wären, vorallem weil er ein ziemlicher Rabauke ist und auch oft hinfällt mit dementsprechenden Verletzungen eben ;-). Ist jede Impfung sinnvoll oder reicht es nur ein paar bestimmte zu machen, die wichtigsten eben? Kann mir jemand helfen mit eigenen Erfahrungen (z.Bsp.: Impfschäden selbst bemerkt oder ähnliche Schwiegermutter *grins*) Ich hoffe ich bekomme auf diesem Weg Hilfe und Unterstützung, weil ich momentan echt nicht weiss was ich tun soll. Mein Kinderarzt ist eindeutig für`s impfen und natürlich auch für jede Impfung die es gibt. (Nur..will er mír damit helfen oder denkt er auch ans Geld was er damit bekommt ?!)
von Ilonap am 21.08.2007 08:31h
Mamiweb - das Babyforum

21 Antworten


18
Ilonap
...
So nun melde ich mich, die Verfasserin, auch mal wieder zu Wort. :-) Danke an alle netten Antworten. Zuerst mal...ich hatte meine Bedenken u wollte Gedanken dazu haben, da braucht man mich doch stellenweise nicht so dumm anmachen. Desweiteren. JA, ich habe geimpft. 6fach, MMR u WIndpocken. Grippe u zecken mache ich nicht. Denn die Kinder sollen Erkältungen durchstehen u es gibt soviel Zeckenarten... impfen kann man nur gegen 6. Ist also fast unnütz. ABER.... Seid der Windpockenimpfung hat mein Sohn Diabetes... ABER... ich sehe es nicht komplett als Nebenwirkung. Windpockenimpfung kann es durchaus auslösen, das stimmt. Der Arzt meinte aber auch das es ein Shcnupfen oder anderer banaler Infekt hätte auslösen können. Bei Leon löste es halt die Impfung aus, aber vielleicht hätte er es trotzdem bekommen. Man weiss es nicht. TROTZDEM sollten Mütter, welche auch mal bedenken haben, ernst genommen werden u nicht gleich "diskriminiert" werden.
von Ilonap am 30.04.2010 22:39h

17
oekohoppel80
Impfen
Ich bin der selben Meinung wie deine Schwiegermutter. Du hast alles richtig gemacht und deine Kinder nicht geimpft. Denn was einmal drin ist ist drin. impfschaden.info ist eine gute Seite aber auch www.aegis.de. Dort werden alle Impfungen aufgeführt, unter anderen auch die zECKEN Impfung. Diese Impfung schützt nur gegen einen ganz bestimmten Virus, den es aber hier in Deutschland so gut wie gar nicht gibt und gegen Borreliose schützt die Zeckenimpfung nicht. Lese mal bei aegis.de unter Zeckenimpfung.
von oekohoppel80 am 09.03.2010 12:31h

16
kidoh
Unfassbar!!
Sorry, aber ich kann nicht fassen das manche ihre Kinder nicht impfen lassen.Da gibt es einfach keine Diskussion!!!!!Wozu haben wir denn die ganzen Impfstoffe!!!!????Sicher nicht um den kleinen damit zu schaden, sondern Ihnen ein GESUNDES Leben zu ermöglichen!!!!Ich finde es unverantwortlich Kinder wegen irgendwelchen Impfschädenängstn nicht zu Impfen-ehrlich!! Man stelle sich nurmal die Situation vor wenn dein Baby sich ansteckt, krank wird und im schlimmsten Fall zeitlebens behindert wäre-ach ja, und an ner Tetanusinfekion kann man sogar sterben!!
von kidoh am 21.08.2007 15:17h

15
mamamia84
impfen
ich denke mal das solltest du entscheiden mit dem impfen empfohlen wird es zu tun weil um schlimmere krankheiten zu vermeiden und eventuell aus rücksichtslosigkeit andere kinder gefährdest deine eigenen kinder sowieso d.h.masern können das gehirn angreifen es zersetzen und das kind stirbt. und so weiter lieber ein kleiner pieks als großen schaden sowie menschenleben gefährden oder kannst du es mit deinem gewissen ausmachen wenn ein kind deinet wegen stirbt deiner uneinsichtigkeit? jedem seine meinung ich würde dir ans herz legen geh zum impfen es ist nicht schlimm!!!
von mamamia84 am 21.08.2007 13:41h

14
Susi6Lucas
Impfangst
Hallo, also ich würde Dir raten deine Kinder impfen zu lassen bekommt Mumps und ist danach impotent, fühlst du dich dann gut? Oder deine Tochter bekommt Röteln in der Schwangerschaft und bekommt dadurch ein krankes Baby, wie ist es dann? Ich denke dein Kinderarzt will nicht damit Geld verdienen, denn ein Kinderarzt verdient nicht sehr viel, sondern er denkt an das Wohl des Kindes. Vielleicht wendest Du dich sonst nochmal an deine Krankenkasse, viell. haben die ein Infoblatt über Impfungen für dich oder du sprichst mit deinem Hausarzt über das Thema. Wünsche Dir alles liebe gruß Susi
von Susi6Lucas am 21.08.2007 13:35h

13
susi05
impfen
Hallo, die Entscheidung zum Impfen muss jeder als Mutter für sich entscheiden. Meine Kinder sind beide 5fach geimpft - mehr nicht! und das erst nach Vollendung des ersten Lebensjahres. Man sollte immer zwei Seiten beleuchten, bevor man eine Entscheidung trifft. Es gibt auch Bücher von Impfgegnern, die man sich evtl. mal anschauen sollte, um sich zu informieren. www.impf-report.de und einige Bücher. Viel Spass bei der Entscheidungsfindung und der Information!
von susi05 am 21.08.2007 13:20h

12
boot1072
impfen
hallo, meine Beiden sind auch geimpft.meine Große hat sogar schon Zeckengeimpft das lass ich auch bei meiner kleinen machen wenn sie 1jahr alt wird. Ich rate lass sie impfen. es gibt Kinderkrankheiten die auch schlimm enden können.Meine große hatte mit nem Halben Jahr Windpocken sie war da noch nicht geimpft und ich war froh das alles ut gegangen ist. Lasse meine töchter auch später gegen Gebärmutterhals Krebs impfen. achso hatte noch nie probleme nach dem Impfen. LG
von boot1072 am 21.08.2007 11:17h

11
floh0401
Hallo
Da dir alle anderen Mütter schon den besten Rat und Tip gegeben haben möchte ich dich auf was anderes HINWEISEN:Mit 26 Jahren müsste man so weit schon sein und solche Lebenswichtigen Entscheidungen selber treffen. Weist du was du deinen Kindern durch das nicht impfen antust??? Wenn dein Junge mal Mumps bekommt kann er zeitlebens unfruchtbar werden, oder hast du dir schon mal Kinder mit Kinderlähmung angeschaut???Ich finde es so unverantwortlich das dein kind schon drei ist und noch keine impfung hat. Meiner kleinster ist 4 Monate und hat schon zwei Impfungen. Irgendwo musst du langsam mal mit nachdenken anfangen. Meiner freundinn ihr Kind sitzt zeitlebens im Rollstuhl weil die Mutter die Kids nicht gegen Zecken hat impfen lassen. Informiere dich mal!!!! P.S. Es tut mir echt leid dir so eine Antwort zu geben aber es ist echt Fahrlässigkeit. Früher gab es eine Impfpflicht!!!!!!!!!!!!!
von floh0401 am 21.08.2007 11:06h

10
doroditt
Impfen
Hallo du, auch wenn sich das jetzt wiederholt, würde auch ich dir dringend zum Impfen raten. Denn diejenigen, die ihre Kinder nicht impfen lassen, leben eigentlich nur auf Kosten derer, die es tun. Sonst würden sich viele Krankheiten ganz schnell wieder ausbreiten. Auch sind die sogenannten Kinderkrankheiten nicht so ungefährlich, wie sich das anhört. Im Rheinland, wo anscheinend viele sich schon gegen das Impfen entschieden haben, sind in den letzten Jahren wieder mehrere Kinder an Masern gestorben! Die sogenannten Impfschäden treten sehr selten auf, und soweit ich weiß, ist in diesen Fällen noch nicht mal sicher nachgewiesen, dass tatsächlich die Impfung die Ursache der Erkrankung war. Die Impfstoffe sind in den letzten Jahren auch immer sicherer und verträglicher geworden. Mein Kleiner ist komplett "durchgeimpft" und hatte nichts, außer nach einer Impfung mal ein bisschen Fieber, was mit Paracetamolzäpfchen und einer Nacht Schlaf schnell behoben war. Und das ist doch nichts im Vergleich zu den Komplikationen und möglichen Folgen der echten Krankheiten.
von doroditt am 21.08.2007 10:33h

9
Winterwind
impfen
meine Kinder sind auch alle durchgeimpft - ich habe in meinem Bekanntenkreis schon Todesfälle gehabt, weil sie nicht geimpft waren. Letztes Jahr habe ich mich an einem Stück Holz nur geritzt und es sah nicht so gut aus. Den Arzt traf fast der Schlag, als ich im erzählte, daß ich nicht geimpft war. An die Kinder habe ich natürlich gedacht... schnell wurde ich Tetanus geimpft und stand unter Beobachtung wegen Wundstarrkrampf, etc. Übrigens kommen die Bakterien auch in normaler Erde oder Staub vor...
von Winterwind am 21.08.2007 10:28h

8
Windelwinnie
Keine Sorge
Im Vergleich zu dem, was bei einer impfung passieren kann und wenn dei Kind eine Krankheit bekommt.... ich würd die Impfung vorziehen....
von Windelwinnie am 21.08.2007 10:19h

7
Rainbow
Impfung -ist das notwendig?
Ich rate dir dringend dazu. Die Kinder meines Mannes Cousins hatten heuer die Masern, Jasmina war gar nicht, Michelle nur einfach geimpft. Die 2. wurde prompt nachgeholt, bevor sie sich anstecken konnte. Das Schlimmere war, der Vater der beiden bekam sie auch, hatte hohes Fieber und verlor etliche Kilos. Es hat einige Zeit gedauert, bis er sich erholt hatte. Meine Kinder hatten außer dem bißchen Fieber, wenn sie überhaupt eins bekamen, keine Probleme. Bitte geh mit ihnen zum Impfen, du wirst es nicht bereuen. Wie deine Entscheidung auch immer ausfallen mag, ich wünsche dir alles Liebe.
von Rainbow am 21.08.2007 09:48h

6
Gelöschter Benutzer
Impfangst
Hallihallo !! Also ich kann mich der Meinung der Anderen nur anschließen!!! Du hattest ja bis jetzt Glück, daß dein 3 Jähriges Kind noch keine Krankheiten aufgeschnappt hatte, aber schon alleine wegen der großen Verletzungsgefahren am Spielplatz usw. ist es wichtig die ersten Impfungen durchzuführen. Meinen Kindern hat es bis jetzt nicht geschadet
von Gelöschter Benutzer am 21.08.2007 09:42h

5
JaLePa
Also ich würde dir das impfen empfehlen...
Denn schau mal: Wieviele Kinder werden täglich geimpft? Und wieviele davon tragen Schäden davon? Ok diese kleine Schwellung eventuell mal oder etwas quengelig sein. Aber ich meine jetzt die richtigen Impfschäden wie Krankheiten, Allergien usw. Ich glaube das sind nicht viele. Auch wenn dein Kind jetzt noch kerngesund ist. Lass mal im Kiga z.B. eine Epidemie von z.B. Röteln ausbrechen. Dein Sohn ist in keinster weise davor geschützt. Und es gibt so viele Kinderkrankheiten, die auch im schlimmsten Fall tödlich enden können. Meine Kinder haben nie Probleme gehabt mit den Impfungen. Kein Fieber, keine Schmerzen, keine Schwellungen, rein gar nichts. Und ich bin froh das meine Kinder geimpft sind. Natürlich kann dich keiner zwingen deine Kinder zu impfen. Aber sprich doch noch mal mit deinem Kia über Impfungen und eventuelle Spätfolgen! Falls er dir keine richtigen Antworten gibt, hole dir von einem anderen Doc Rat. Der wird dir dann bestimmt bestätigen, das solche Impfschäden sehr selten sind. LG
von JaLePa am 21.08.2007 09:20h

4
Zoey
nicht geimpft ???
wie deine 3jährige hat nichmal die normalen impfungen .. ?? tetanus usw ?? ich hab alle meine 4 kinder impfen lassen.. klar es kann zu reaktionen wie fieber kommen.. aber nicht eines meiner kinder hat so auf ne impfung reagiert.. mittlerweile gibts doch die 6fach impfung.. ein pieks und mehrfachen impfschutz.. den pieks haben die kinder innerhalb von ein paar minuten vergessen... lg tina
von Zoey am 21.08.2007 08:58h

3
Larasophie06
Impfung
also unsere Tochter ist auch komplett durchgeimpft plus Zusatzimpfung. Geschadet hat es ihr auf gar keinen Fall. Ich finde Impfungen sogar sehr sinnvoll. Da nehme ich vielleicht mal einen Tag etwas erhöhte Temperatur in Kauf als das mein Kind durch irgendwelche Erkrankungen Folgeschäden davonnträgt nur weil ich sie nicht habe impfen lassen. Höre auf dein Muttergefühl. Du solltest dir da nicht rein reden lassen.
von Larasophie06 am 21.08.2007 08:54h

2
karin
Impfangst
hallo.ich würd auch sagen das du deine kinder impfenlassen solltest.was ist wenn du sieh nicht impfen lässt und es ist dann doch mal irgendeine krankhei ausgebrochen, weil dann ist es zum impfen zu spät.habe 4 kinder sie sind alle geimpft und bei meiner tochter muss ich wegen ihrer krankheit auch noch ne extra impfung machen. ich denke das solltest du entscheiden und nicht deine schwiegermutter. lg karin
von karin am 21.08.2007 08:46h

1
biene83
Impfen
hi, impfungen sind sehr wichtig für kleine kinder und auch erwachsene.lass dir von deiner schwiegermutter nix reireden.denn wenn ein kind nicht geimpft ist, kann die krankheit viel schlimmer bis fast tödich sein .mein sohn ist 7 mon alt und hat auch schon 2x die impfung hinter sich.und sie hat ihm nicht geschadet.demnächst muss er noch mal.das einzigste, was er bis jetzt nach einer impfung hatte, war eine muskelverhärtung.die ist aber nach ein paar tagen weg gewesen.das kann man auch immer wieder massieren, damit sich der muskel lockert. du brauchst also keine angst haben.sie will dir damit nur angst machen.hoffe ich konnte dir etwas die angst nehmen. wünsch dir nen schönen tag, sabrina
von biene83 am 21.08.2007 08:41h


Ähnliche Fragen



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter