husten

yuna2008
yuna2008
07.10.2008 | 11 Antworten
hallo ihr.ist hier jemand der erfahrung mit keuchhusten hat.mein sohn hat seit fast 2 monaten keuchhusten und nichts hilft.weis echt nicht mehr weiter.er tut mir so leid.
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Da biste ja ...
Ja, steht bei Wikipedia drinne ... einfach mal googeln Da steht auch, dass es bei Kindern bis zu 10 Wochen anhält ... wende Dich einfach nochmal an deinen KA
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.10.2008
10 Antwort
Lavendelöl
Hallo, habe auf Anraten Lavendelöl-Kapseln zum Einnehmen bekommen, hat super geholfen! Kommt nun darauf an, wie alt Dein Sohn ist und ob er diese Kapseln schon schlucken kann. Alles Gute in der schwierigen Zeit für Euch beide!!!
Flowieland
Flowieland | 07.10.2008
9 Antwort
zurück
ja mein sohn wurde drei mal geimpft deswegen bin ich auch verärgert warum er trotzdem keuchhusten bekommen hat.er hat 14 antibitikum bekommen danach verschieden hustensäfte aber nichts lindert den husten.er bez wir können nicht mal richtig schlafen weil er auch die ganze nacht durch hustest.piccolina hast du den text kopiert hab das ganze schon mal irgentwo im internet gelesen.-)
yuna2008
yuna2008 | 07.10.2008
8 Antwort
@ piccolina
dachte ich doch richtig ... Ich hatte damals das ungeimpfte Kind verflucht .... bzw die Mutti ... unverantwortlich :O( Hab ganze 3 1/2 Monate damit zu tun gehabt ... boa - ich hätte in die Luft gehen können @ yuna2008 Wie kommt Deiner zum Keuchhusten? Und haste nun Medis für ihn? warum antwortest Du net mehr? Biste noch da ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.10.2008
7 Antwort
Solo-Mami
ja das wird geimpft.
piccolina
piccolina | 07.10.2008
6 Antwort
Medikamente
In schweren Fällen muss Ihr Kind im Krankenhaus behandelt werden, ansonsten ist eine Behandlung zu Hause in ruhiger Atmosphäre ausreichend. Babys brauchen manchmal eine Notfallbehandlung, damit der Schleim nicht die Atmung behindert. Manchmal der Schleim aus der Nase und den Atemwegen abgesaugt werden. Eine Behandlung mit Antibiotika über vierzehn Tage kann den Krankheitsverlauf verkürzen und milden, wenn sie frühzeitig begonnen wird. Sorgen Sie nachts für kühle Raumluft, ziehen Sie Ihr Kind warm an. Es sollte viel trinken und weiche Kost essen. Gehen Sie mit Ihrem Kind viel an die frische Luft. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind während der Ansteckungszeit nicht mit anderen Kindern, vor allem mit Babys oder älteren Menschen in Kontakt kommt, da diese besonders anfällig für Infektionen sind.
piccolina
piccolina | 07.10.2008
5 Antwort
Gegen Keuchhusten wird doch auch geimpft ????
ich hatte damals Kontakt mit einem nicht geimpften Kind .... *grrrrrrrrrrr*
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.10.2008
4 Antwort
Keuchhusten
Keuchhusten? Ist er denn nicht geimpft? Unbedingt zum Arzt LG
Tornado
Tornado | 07.10.2008
3 Antwort
ICH hatte (vor 3 Jahren) Keuchhusten und bekam Medikamente
Müßte Deiner eigendlich auch bekommen. Was gibst Du ihm täglich ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.10.2008
2 Antwort
Keuchhusten (Pertussis) bei Baby & Kind
kleine beschreibung. wie alt ist dein kind? Keuchhusten ist eine schwere Infektionskrankheit der Atemwege . Charakteristisch ist das laute, keuchende Geräusch, das nach den Hustenanfällen auftritt und durch tiefes Atemholen entsteht. Keuchhusten ist eine der ansteckendsten Krankheiten. Bei Kindern unter sechs Monaten kann es zu plötzlichen Atemstillständen kommen, die lebensbedrohlich sind. Nur in einem Prozent der Fälle verläuft Keuchhusten tödlich. Heute werden Kinder gegen Keuchhusten geimpft. Die Krankheit tritt deshalb viel seltener auf. Während früher vor allem Babys und Kleinkinder erkrankten, sind heute wegen der im Laufe der Zeit nachlassenden Schutzwirkung einer Keuchhustenimpfung zunehmend Erwachsene betroffen
piccolina
piccolina | 07.10.2008
1 Antwort
was willst du den genau wissen?
warst du beim dok?
piccolina
piccolina | 07.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie gebe ich Hustensaft?
17.04.2008 | 9 Antworten
viburcol bei schnupfen und husten
08.04.2008 | 1 Antwort

Fragen durchsuchen