muss ich den erzeuger fragen ob mein jetziger partner

anginata
anginata
25.04.2008 | 11 Antworten
den sohn von ihm adoptieren kann wenn dieser noch niee auch nur einen cent gezahlt hat geschweigedenn das kind mal besucht oder nen brief geschrieben hat, er ist jetzt 6 jahre! und das schlimme, der typ wohnt in der gleichen stadt und hat es nie geschafft seinen arsch her zu bewegen. ich will ihn nicht fragen müssen, das ist erniedrigend. er hat mich betrogen und im 8. monat verlassen, ich hasse diesen menschen..wie geht das mit der adoption?lg
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
da kommt man nicht daran vorbei
hy du, wenn dein neuer partner dein kind adoptieren möchte, dann muß der kindsvater einwilligen ohne das gehts nicht.und wenn er nicht zahlt dann kann man ja beim jugendamt eine ich glaube beistandschaft als mutter machen die schreiben ihn dann an und fordern von ihm die verdienstnachweise.aber ich denke wenn er sowieso kein interesse zeigt dürfte das mit der adoption des neuen partners nur von vorteil für den kindsvater sein.aber achtung mit der adoption wird der adoptivvater auch unterhalt bei einer möglichen trennung wenn ihr euch denn dann doch mal trennen solltet zahlen müssen!
saju
saju | 28.04.2008
10 Antwort
Er muss einverstanden sein
hallo ich hatte vor kurzem das gleiche Problem.Leider kommst du nicht drum herrum dir sein Einverständnis zuholen aber du kannst aber ich wollte auf keinen Fall selber die Angelegenheit klären. ich hoffe es hilft dir etwas weiter melde dich nochmal
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2008
9 Antwort
dann tu was
Krillumine das liegt sicher auch an den Bearbeitern. Ich habe eine tolle Beistandsschaft, die sich wahnsinnig toll kümmert. Meiner hat ja auch nie gezahlt, aber egal welche Winkelzüge er seitdem gemacht hat, meine Bearbeiterin war immer fix dabei. Du solltest mal deiner Bearbeiterin auf die Füsse treten, denn selbst wenn er arbeitslos ist, bekommst du nach dem neuen Gesetz Unterhalt!
Brigdet
Brigdet | 25.04.2008
8 Antwort
ah danke.
na dann hole ich mir mal das formular und mach nen nettes schreiben fertig......geld will ich einglück ja nicht von ihm , nur das ok für die adoption, is eh hartz 4er seit wir auseinander sind, echt arm....
anginata
anginata | 25.04.2008
7 Antwort
Brief
Stelle einfach einen Adoptionsantrag. Du bekommst dann ein Formular, was er ausfüllen muss. Das sendest du ihm mit einer kurzen Nachricht zu. In etwa: Dein Freund möchte den Sohn adoptieren. Du gehst davon aus, dass er da nichts dagegen haben wird. Sollte er einverstanden sein, möchte er dies unterschrieben an dich zurücksenden etc. Sollte er was dagegen haben, würdest du gern wissen warum und wirst dann, da es so nicht ewig weitergehen kann, den Unterhalt von ihm auch demnächst einklagen. Irgendwieso ... :-) Tut
Brigdet
Brigdet | 25.04.2008
6 Antwort
muß leider lachen...
hab diese Beistandschaft unterschrieben der Vater kümmert sich auch nicht siehe oben , die tun da auch nix es heißt er verdient nix und da ist nix zu holen.Als ich sagte das er ein Auto bar bezahlt hat und sämtliche elektro Geräte meinten die nur da könnten die nicht ran Pfänden würde man da heute kaum noch. Also Pech der Mütter.
Krillumine
Krillumine | 25.04.2008
5 Antwort
du kannst, wenn er nein sagt
natürlich auch klagen und wenn er sich nie gezahlt hat, geschweige denn sich auch nie kümmerte, dann entscheidet dass gericht zum wohle des kindes! um vor gericht gute karten zu haben, solltest du ihn der form halber jedoch fragen! so sieht der richter/die richterin deinen guten willen!
silberwoelfin
silberwoelfin | 25.04.2008
4 Antwort
ja klar
Klar kannst ihm sagen, wenn er sein Einverständnis nicht gibt, dass du dann dafür sorgen wirst, dass er endlich zahlt und das noch viele Jahre lang. Gehe dann zum Jugendamt und beantrage eine Beistandsschaft. Um alles andere kümmern sich die dann incl. Pfändung etc. Aus der Nummer kommt er dann nicht so leicht raus. Du warst bisher viel zu gutmütig :-)
Brigdet
Brigdet | 25.04.2008
3 Antwort
musst ihn fragen
Leider musst du ihn fragen, ohne sein Einverständnis kann der Kleine nicht adoptiert werden. Es gäbe zwar dann noch den Weg übers Familiengericht, also eine Adoptionserlaubnis ohne sein Einverständnis, aber dies ist kein leichter Weg, kostenaufwendig und eher selten erfolgreich. Viel Glück!
Brigdet
Brigdet | 25.04.2008
2 Antwort
kann man da was machen wenn er nein sagt????
kann ich ihm mit ner unterhaltsklage drohen oder so? bekomme nichts von ihm und hab auch keinen unterhaltstitel oder überhaupt irgendwas.....was schreib ich ihm denn?.....hallo wir waren vor 6 jahren mal zusammen und haben ein kind, , , , , , , , is doch echt doofffffff. und mit dem hoschi war ich 7 jahre zusammen, seit ich 12 war....die schöne verschenkte zeit.
anginata
anginata | 25.04.2008
1 Antwort
......
Das kenn ich ..mußt ihn leider fragen.Das geht nicht ohne seine Einwilligung, auch wenns blöd ist.
Krillumine
Krillumine | 25.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

thema "papa" bzw erzeuger
07.04.2012 | 12 Antworten
Erzeuger und seine Family
11.04.2011 | 10 Antworten
neuer partner?
29.07.2010 | 26 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: