schlafverhalten eurer zwerge

sindwirbaldda
sindwirbaldda
06.05.2009 | 15 Antworten
hallo mädels

wie is es denn so bei euch mit dem abendlichen ins bett bringen? meine kleine ist 11 monate und ein ziemlich schwieriger wicht in der hinsicht. ich schlepp sie abends immer so lang rum bis sie endlich schläft. heut hats wieder über ne stunde gedauert. ich weis das es falsch ist, aber wenn ich sie einfach ins bett leg dann steigert sie sich ewig ins schreien rein und hört nicht mehr auf. ich kann das nicht. ich würd mir so wünschen das es einfacher ist. 2- 3 mal hat sie schon länger als 4 std am stück geschlafen. das is für uns der absolute wahnsinn. aber meistens is es so das sie ganz schön lang braucht und sehr oft wieder wach wird. so aller 3 stunden. nach 1 uhr nehm ich sie dann mit zu mir ins bett und stille sie (obwohl ich das endlich gern hinter mir hätte). wie is das so bei euch .. (baby04) (baby03) mich beschäftigt das momentan wieder echt sehr, ch würd ja gern drüber stehn und es mit links hinkriegen, aber es geht einfach irgendwie nicht.

danke für eure antworten, liebe grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
.....
Hallo! Habe letztens einen Artickel einer Mutter gelesen, die nach dem 1. Kind auch der Meinung war, das alle Kinder die nicht alleine schlafen können, irgendwie verwöhnt worden sind. Als sie dann das Zweite bekam ist sie fast verzweifelt. Sie hatte nichts anders gemacht, als beim Ersten. Kinder sind nunmal nicht gleich in ihren Bedürfnissen. Meiner nimmt noch heute kein Kuscheltier, kein Schnuffeltuch oder ähnliches. Meistens ist es ein kleines Auto, das mit ins Bett muß. Vom Kindergarten gibt es ein Bild, da schläft er mit einem Ball im Alter von 1, 3 Jahren. Seinen Nuckel hat er mit 10 Monaten nicht mehr angerührt und auch keine Flasche mehr. Nur Brei und Mama. Sollte ich ihn schreien lassen, bis er sich doch für die Flasche entscheidet?? Irgendwie geht das doch gar nicht. Geschlafen hat er auch nur gut, wenn er meine Nähe wahrgenommen hat. Jetzt ist er 2, 8 Jahre und schläft in seinem Bett und meistens durch. Einschlafen ist aber immer noch ein Problem, selbst wenn Mama sich noch mit hinlegt. Dabei versuche ich auch möglichst immer zur gleichen Zeit mit dem gleichen Ablauf ins Bett zu gehen - selbst am Wochenende. Wenn Du Lust hast Dich mit mir aus zu tauschen, melde Dich einfach.
| 08.05.2009
14 Antwort
meine
schläft auch schlecht ein. haben ähnliches problem. Anfangs hat sie durchgeschlafen und ist auch schnell eingeschlafen. mit dem zahnen hat es angefangen, seit dem ist schlafen gehen, trotz einschlaf-rituale ein grausen ich habe auch im Arm hin und her gewogen, dann wurde sie schwerer. jetzt lege ich mich mit hin, aber trotzdem..... Allerdings schläft sie seit einem Monat durch, ich habe nämlich abgestillt. Langsam glaube ich, dass Stillkinder zwar gesundheitlich fit drauf sind, aber was den Schlaf betrifft, schlechter einschlafen bzw. nicht durchschlafen als Flaschenkinder. Seit dem ich vor einem Monat abgestillt habe, schläft sie nachts durch und kommt nur einmal in der nacht. ich glaube sie ist jetzt einfach satter als beim stillen. nur das einschlafen ist jetzt noch ein problem für uns, da habe ich heute auch gute tipps bekommen, die werde ich ab morgen gleich anwenden.
phiby
phiby | 07.05.2009
13 Antwort
...
Ich habe das Buch jedes Kind kann schlafen lernen gelesen allerdings war da ein einleuchtendes Beispiel: Kind 1 wurde im Schaukelstuhl und an der Brust zu einschlafen gebracht.>Kind 2 wurde wach in sein Bett gelegt und war es gewohnt alleine einzuschlafen. Da wir verschiedene Schlafphasen haben die etwa nach 3 Stunden in einen leichten schlaf übergehen um quasi abzucheken ob alles in ordnung ist.Da merkt Kind 1 gar nix ist wie es sein soll keine Mama, Brust bzw schaukeln also muß ich aufwachen um alles wieder so zu bekommen wie ich gewohnt bin.Kind 2 merkt ich bin im Bett alles ist so wie ich eingeschlafen bin also brauch ich keinen arlarm geben... Hört sich für mich logisch an...
KleinerTieger
KleinerTieger | 06.05.2009
12 Antwort
danke
für eure antworten... es is schon sehr erleichternd das es anderen mamas genau so geht. und ich weis auch das rumschleppen nicht das beste für uns beide ist. aber ich will auch nicht das sie aus leibeskräften schreit und sich reinsteigert. das hilft uns beiden nicht weiter. ich werd wohl einfach das beste aus der situation machen. nicht alle mamas sind mit schlafenden kleinen mäusen gesegnet... und das baut mich auf. ich will mich auch gar nicht beschweren. ansonsten is sie ne echt coole kleine aber des is wurscht... also danke für die antworten
sindwirbaldda
sindwirbaldda | 06.05.2009
11 Antwort
also mein sohneman
geht immer um 19uhr ins bett haben immer schon ein festes ritual! papa gute nacht sagen mit kuss dann was zum trinken mitnehmen seine decke und sien teddy ohne die sachen geht nix dann leg ich ihn ins bett leg ihm teddy und decke umsgesicht sein trinken in die hand decke drüber gutenachtkuss vonmir seine schlafcd und das licht vom mobile an so schläft mein engel ein!
Nadine85
Nadine85 | 06.05.2009
10 Antwort
ich kenne dieses gefühl
unser sohn ist jetzt 1jahr alt und wir machen genau das gleiche spielchen mit :- alles liebe und gute ani
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
9 Antwort
Ich leg mich mit hin bis er schläft(haben Familienbett-mit Babybalkon)
und steh auf wenn er schläft. Mittags stillt er noch in den Schlaf.Abends stille ich ihn auch-er schläft aber nicht an der Brust ein-wir singen und erzählen und kuscheln noch. Nachts wird er auch noch 1 Mal gestillt-er ist jetzt 21 Monate -und wir geniesen es noch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
8 Antwort
schlafverhalten
Hallo, ja das kenne ich. Bei meiner kleinen Maus Gruß
conny76
conny76 | 06.05.2009
7 Antwort
Ich habe immer so früh wie möglich
angefangen meine Kinder ab 18:00 Bettfertig zu machen, schon unter einem Jahr. Und es gab nie Probleme mit dem zu Bett gehen, denn sie haben es nie anders kennen gelernt. Theater und zigmal raus kommen ist mir unbekannt. Solange Du sie Stundenlang rumhuschelst, brauchst Du Dich nicht wundern.
susepuse
susepuse | 06.05.2009
6 Antwort
Hallo Du....
Hast Du denn tagsüber einen klaren Rhythmus? Unsere Kleine ist jetzt auch 11 Monate und war und teilweise ist auch ein schlechter Schläfer, wobei sie abends eigentlich ganz gut einschläft, nur eben sehr häufig aufwacht. Es wird aber stetig besser. In allen Büchern steht eigentlich, dass es das wichtigste ist einen ganz strukturierten Tagesablauf zu haben, vor allem die Essenszeiten sollten immer ungefair zur gleichen Zeit sein. Uns hat es jedenfalls geholfen und ich würde sie schon ein bisschen motzen lassen. Natürlich nicht in Rage schreien, aber nicht rausnehmen. ich lege immer meinen Kopf auf ihren Bauch und summe ihr was vor. Das liebt sie und wird ganz schnell ruhig. Du musst irgendetwas finden was sie beruhigt. Aber sie muss alleine einschlafen "lernen"...das ist ja keine Selbstverständlichkeit und wenn Du es weiter so machst, dann klappst Du irgendwann zusammen. Ich wünsche Dir nur das Beste, ich weiß wie furchtbar es ist, wenn man dauerhaft unter Schlafmangel leidet.
Anythewitch
Anythewitch | 06.05.2009
5 Antwort
Wie wärs mal mit nem Schnuller?
Meine Kleine geht um sieben ins Bett. Und sie bekommt auch noch eine Flasche zum einschlafen. Ist genauso falsch wie das herumtragen. Aber sie schläft bis um 6 Uhr durch. Meistens zumindest. Sonst still doch ab und gib vielleicht mal die Flasche. Kann vielleicht sein, dass dein Kind abends nicht mehr richtig satt wird. Oder es will einfach nur nuckeln. Und da wäre ein Schnuller hilfreich.
krenz82
krenz82 | 06.05.2009
4 Antwort
hi
also bei mir läuft das zum glück ganz toll sie bekommt abends ihr letztes fläschen dann leg ich sie hin und innerhalb von ein paar min ist sie eingeschlafen, sie schläft auch durch. ab und zu gibt es mal eine nacht wo sie nachts mal wieder wach wird dann geb ich ihr den schnuller und sie schläft weiter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
3 Antwort
.
Wir haben da riesiges Glück mit unserer Maus. Unsere Kleine geht spätestens um 19.15 ins Bett und schläft dann bis mindestens 08.00. Die Nacht schlummert sie durch seit dem sie 8 Wochen alt ist. Muss aber auch dazu sagen, dass ich nie gestillt habe und sie schon immer in ihrem Zimmer und Bett geschlafen hat d.h. ich musste sie nicht umgewöhnen.
Zoe08082008
Zoe08082008 | 06.05.2009
2 Antwort
oh je
da kann ich dir leider nicht helfen...meiner ist erst 5 monate und geht gegen 7 ins bett...und brauch 1 mal nachts seine flasche und schläft ansonsten hoffentlich lesen dies sehr viele mamis die immer am meckern sind das ihre kinder mit2, 3, 4, 5 monaten noch keine 12 stunden am stück schlafen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
1 Antwort
Hallo
Unser kleiner mann ist 19 Monate und hat noch eigentlich nich nie durchgeschlafen, d.h. vielleicht bis jetzt 4-5 mal. Wir haben mit Bachblüten tropfen speziell für kinder angefangen, das hat geholfen das er leichter durchgeschlafen hat. Und mittlerweilen kaum noch Miitagsschlaf, dann ist er um 19 Uhr im bett und shläft gleich ein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Helden aus EURER Kindheit ?
21.08.2012 | 45 Antworten
lieblingsessen eurer kinder?
26.06.2012 | 12 Antworten
Die Ticks eurer Männer?
05.03.2012 | 45 Antworten
Wie schwer war eurer baby in der 23 SSW?
30.05.2011 | 10 Antworten
Speiseplan eurer Babys
27.02.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading