Leiblicher Vater meines Sohnes

Pimpf
Pimpf
28.06.2008 | 12 Antworten
Hallo liebe Mamis,

habe mal ein Anliegen an Euch! Also folgendes, ich habe einen Sohn von stolzen 11 Jahren! Mit dem leiblichen Vater meines Großen bin ich seit 11, 5 Jahren nicht mehr zusammen, habe mich während der Schwangerschaft von ihm aus persönlichen Gründen getrennt! Es besteht auch kein Kontakt zu dem leiblichen Vater meines Sohnes! Von seiner Seite aus besteht auch überhaupt kein Interesse!

Nun bin ich seit 9 Jahren mit meinem jetzigen Mann zusammen, sprich mein Sohnemann war 2 Jahre alt, und nächsten Monat 6 Jahre davon verheiratet und haben zwei gemeinsame Töchter (4 und 6 Jahre)! Da mein Sohn nichts davon weiß, daß sein Vater nicht sein leiblicher Vater ist, möchte ich ihn langsam mal darüber aufklären! Da ich es nicht noch länger hinaus schieben möchte und auch nicht möchte, daß er es über andere erfährt!

Wie würde Ihr, an meiner Stelle, es ihm erklären? Möchte auch keine schmutzige Wäsche waschen! Werde nur sagen, daß wir uns nicht mehr lieb gehabt haben und uns dann getrennt haben!

Über viele Antworten wäre ich Euch sehr dankbar!

Liebe Grüße Yvonne
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
zu Solo-Mami...
Liebe Solo-Mami, daß werde ich auf jeden Fall tun!!! Es ist für mich nur sehr schwer, da mein Sohn ADHS hat und die Kinderärztin und die Lehrer gesagt haben, daß er im Moment zu viel mit sich selber zu tun hat und dann wäre er überfordert und würde vielleicht noch in der Schule abrutschen!!! Deswegen habe ich die ganze Zeit Stillschweigen gehalten!!! Ich merke nur, um so älter er wird, um so eher möchte ich es ihm sagen, da ich nicht möchte, daß er mir irgendwann Vorwürfe macht!!! Mein Sohnemann ist eher etwas weicher und sehr gutmütig, habe im Bekanntenkreis auch Familien, wo der Vater nicht der leibliche Vater ist und dieses Thema habe ich auch schon einmal angeschnitten und er hat es irgendwie als selbstverständlich aufgefasst!!! Da war ich dann doch etwas erleichtert!!!
Pimpf
Pimpf | 28.06.2008
11 Antwort
weia...
unmittelbar nach dem Mittagsschlaf sollte man nicht texten. Aber verstehst schon, was ich sagen wollte...
QuasimodosKlon
QuasimodosKlon | 28.06.2008
10 Antwort
Irgendwie so drehen...
finde ich immer die schlechtestete Lösung, wie meine Vorrednerin es vorschlägt. Sei einfach offen mit ihm und verliere keine Zeit. Sag ihm ganz ehrlich, wieso Du es früher nie übers Herz bringen konntest, es offen damit umzugehen und sieh ein, daß es verkehrt war. Gerade wenn Du ihn jetzt mit der Wahrheit konfrontierst, braucht er eine offene und ehrliche Mutter, auf deren Wort er sich verlassen kann. Ich würd ihm auch die ganze Wahrheit auf einem Schlag zumuten. Ihm seinen Vater schlecht reden muß wirklich nicht sein, fast immer haben ja beide dazu beigetragen, daß es nicht munktioniert hat. Deine Einstellung ist doch eigentlich schon ganz gut, die Frage wär imgrunde gar nicht mehr nötig gewesen. Du weißt schon selbst ganz genau, was richtig ist.
QuasimodosKlon
QuasimodosKlon | 28.06.2008
9 Antwort
Und noch was:
Halte uns unbedingt auf dem laufenden ... OK ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.06.2008
8 Antwort
Wenn er gerade 11 geworden ist
dann mach es jetzt .... Je länger Du es vor Dir herschiebst, desto mehr wird Dein Sohn Dir Vorwürfe machen ... je jünger die Kinder sind desto verständnissvoller und unkomplizierter reagieren sie Mach es heute Abend oder morgen nachmittag bei einem Eis ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.06.2008
7 Antwort
senna
Aufjeden fall muß der papa später dazu kommen, nur beim eigendlichen Gespräch hat er nix zu suchen ... das ist eine Sache zwischen Mutter und Sohn LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.06.2008
6 Antwort
Wie ich sehe hatte dein Sohn grad Geburtstag...
Dann mach es jetzt! Soll dein Mann auf die andren beiden aufpassen und du schaust, dass du deinen Sohnemann allein hast und später kann dein Mann dazukommen.
senna
senna | 28.06.2008
5 Antwort
aber solo-mami
das geht nicht mit einen tag nach seinen 12 geb. weil er gerade erst elf geworden ist wie ich im profil gesehen habe..Ich meine klar geht das aber das dauert halt noch..
louby
louby | 28.06.2008
4 Antwort
Ja Solo-Mami hat recht
...bloß würd ich trotzdem den Papa später dazuholen, dass er ihm auch nochmal sagt, wie lieb er ihn hat und dass das nichts ändert und er immer der Papa für ihn sein wird! Das sollte er aus dessen Mund auch hören! Ich hoffe, das es so ist!!!!
senna
senna | 28.06.2008
3 Antwort
Einen Tag nach seinem 12. Geburtstag
Vielleicht kann man es so drehen, dass man schon immer vorhatte ihm davon zu erzählen und zwar wenn Ihr ihn reif genug haltet und wenn ihr meint dass er vom denken her einigermaßen damit umgehen kann ... so fühlt er sich trotz dieser "schlechten" Nachricht groß. Naja ... Versichert ihm Vorher unbedingt dass ER ihn liebt und immer liebnen wird und das sich nix ändern wird - egal was passiert ... Und dann fange deine geschichte von Vorne an: erzähle ihm wie Du sinen vater kennen und lieben gelernt hast. Erzähle ihm von seiner Geburt, von den ersten 2 Jahren. Erzähle ihm wie Du dich mit seinem vater immer öfters gestritten hast und erzähle ihm dass Ihr Euch getrennt habt. Erzähle ihm wie Du Deinen jetzigen Mann kennen gelernt hast und erzähle ihm wie es weiter ging.Und erzähle ihm auch wie es gekommen ist, dass sich sein biologischer vater nicht gemeldet hat und verschweige nix ...auch wenns ein schlechtes Licht auf Dich werfen sollte Sprich mit ihm alleine, ohne seinen jetztigen Vater LG und viel Glück
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.06.2008
2 Antwort
Wow...so oder so kann es sein....
Es gibt 11jährige und es gibt 11JÄHRIGE!!! Manche sind eher weinerlich, manche sensibel, manche erschüttert so schnell gar nichts.... Du kennst doch deinen Sohn: Meinst du er wäre enttäuscht, dass du ihm das nicht schon gesagt hast oder ist er froh diesen PAPA zu haben? Wie kommt er mit dem Vater klar? Und was sagt dein Mann zu all dem?
senna
senna | 28.06.2008
1 Antwort
Oh man das ist echt eine sch**** lage....
hmm............
louby
louby | 28.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ambulante OP meines Sohnes
28.11.2010 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: