mich würde mal eure meinung interessieren

Katinki
Katinki
25.06.2008 | 16 Antworten
ich habe ein "problem" was mich im moment ziemlich belastet und sauer macht..
hmm .. wo fange ich an ..
es geht um meine oma, bzw. jakobs uroma.
SIE NERVT!
sie hat sich NIE um mich gekümmert, als ich noch klein war .. hatte immer besseres zu tun und war der meinung, ihr steht das oma-sein nicht. d.h. keine ausflüge, kein basteln, kein gar nix. ich war immer bis 16 uhr im hort, weil meine beiden eltern vollzeit arbeiteten.
d.h. wir hatten sogut wie GAR KEIN verhälnis .. nur das übleiche weihnachts-trara ..

nun seid dem jaokob auf der welt ist, versucht sie sich einzukratzen und will unbedingt nachholen, was sie bei mir versäumt hat..aber auf soo eine komische art. sie ist ein sehr kühler typ, die ihr wissen, was babys betrifft aus büchern hat und gerne schlaue ratschläge gibt. nix aus dem bauch heraus oder mit dem herzen .. DAS NERVT.

jetzt ist sie aber fest davon überzeugt, dass wir eine familie sind und sich der kleine an sie gewöhnen soll. HALLO!? noch dazu kommt, dass sie schlecht über mich geredet hat, natürlich hinter meinem rücken - klar! sie traut mir das wohl alles nich so recht zu. wie auch, sie kennt mich ja nicht!

was würdet ihr an meiner stelle tun? ich antworte nur noch selten auf ihre e-mails, weil mich das alles so ankotzt. auf der anderen seite hab ich ein schlechtes gewissen, weil ich dem kleinen nicht seine uroma vorenthalten will. aber wie sie mit ihm umgeht passt mit nicht!

danke fürs zuhören!
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
erstmal viiiiiielen dank an euch alle!
es tut schon gut, mal darüber mit jemandem zu reden, der nicht mit drinne steckt... ja, meine mama kümmert sich sooo liebevoll um den kleinen. die eltern von meinem freund leben leider in bayern. und meine sippschaft lebt in thüringen und im ausland... also hat er hier in berlin vor ort erstmal nur seine oma, und seinen onkel . und eben SIE. das problem ist, dass sie jetzt noch relativ jung ihr habt recht: um eine konfrontation werd ich nich rumkommen, ignorieren hilft nämlich nicht mehr. das problem ist, dass ich schon fast platze wenn sie nur hier ist. ich werde versuchen, einen weg mit ihr zu finden...unter der voraussetzung, dass sie sich an MEINE regeln hält. jakob zuliebe. und vielleicht verstehen wir uns dann mit der zeit auch wieder besser. aber zu erst muss ich all das loswerden, was mich sooo kränkt und wütend macht. das wird nicht einfach.... danke euch... hat mir schon sehr geholfen. denn zu meiner ma kann ich damit nich kommen - is ja ihre mama ;o) LG
Katinki
Katinki | 25.06.2008
15 Antwort
Oma!!
Hi, naja, um Oma zu werden, hat sie doch wohl mindestens ein Kind bekommen und das bekommt man nicht aus Büchern.Und dass sie sich nicht um Dich gekümmert hat, hat mit Deinem Sohn nicht zu tun, auch wenn es Dich verletzt.Sie ist jetzt älter und vermutlich hat sie nun auch mehr Zeit, die sie gern mit ihrem Urenkel verbringen möchte.Ich versuche mal, es anders zu erklären:Mein Vater hat immer nur gearbeitet oder Fußball gespielt und sich kaum um uns 4 Kinder gekümmert, jetzt ist er Rentner und liebt seine Enkel, vor allem unsere Kleine, er holt sie jeden Morgen ab und geht stolz mit ihr spazieren.Ich finds gut und er holt bei ihr nach, was er bei uns versäumt hat.Laß Deiner Oma die Zeit mit Deinem Sohn und freu Dich darüber, dass sie sich jetzt kümmert.Zu dem "schlecht über Dich reden" würde ich sie ganz direkt ansprechen, hast Du es von ihr oder hat es Dir jemand gesteckt, prüf das nach und rede mit ihr.Liebe Grüße
chormama
chormama | 25.06.2008
14 Antwort
Habe mir mal dein profilbild angesehen
man dein kleiner hat coole große blaue kulleraugen! Zum knutschen! ist ja besser al sdie em da bricht sowieso laufend die verbindung zusammen.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 25.06.2008
13 Antwort
Hm, schwierig
also ich würde es ihr auch sagen. Wenn sie wirklich so "kühl" ist, wie sie tut, dann sollte es ihr ja auch nichts ausmachen, oder? Sag ihr einfach, dass du gut und gerne drauf verzichten kannst, ihre Ratschläge anzuhören
Roma08
Roma08 | 25.06.2008
12 Antwort
ich würde sie
direkt drauf ansprechen. Natürlich ruhig. Und würd ihr klar meine Position sagen.
dori-maus-79
dori-maus-79 | 25.06.2008
11 Antwort
Hmmm, da ist guter Rat teuer *g*
Nee im ernst, sprich ganz direkt an was Dich stört & konfrontiere Deine Oma ruhig auch mit Deinem Wissen über Ihr lästern, wenn Sie nach dem Gespräch immer noch Interesse hat, an der Familie zu arbeiten, sihc mehr einbringen möchte, natürlich unter Beachtung festgesetzter Grenzen, würd Ichs versuchen! Menschen können sich auch ...zumindest ein Stückweit ändern, vielleicht hat Sie ja wirklich begriffen, dass Deine "Vernachlässigung" ein Fehler war, wer weiß! ;o) LG Madeleine
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 25.06.2008
10 Antwort
späte einsicht
spät aber doch..es ist für dich schwer.weil du auch gerne eine oma für dich gehabt hättest...war aber nicht...aber dein kleiner hat die möglichkeit seine uroma zu haben...und du deine oma..wenn auch anders als gedacht...es bedarf viel stärke auf deine oma zuzugehen..aber du kannst das!! wenn es dir zu viel omaliche liebe wird kannst du ja jederzeit wieder gehen...du bist am drücker.aber mit ein wenig respekt und ein wenig tauber ohren geht das sicher!! ich wünsch dir alles gute.-
sonja4
sonja4 | 25.06.2008
9 Antwort
Okay das verstehe ich
Also wenn deine eltern noch leben oder die von deinem freund oder mann oder dem vater von jakob oder wer auch immer dann hat er ja oma&opa finde ich persönlich wichtiger als eine uroma. So ich würde an deiner stelle dieser turbokuh sagen das sie da sie damals kein interesse hatte es heute zu spät ist und da sie dich durch den kakao zieht hat sie sowieso jedes recht verwirkt sei einfach ganz ehrlich und direkt und sage ihr das du keinen kontakt zu ihr wünscht und sie jakob auch in seinem interesse in ruhe lassen soll.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 25.06.2008
8 Antwort
Hallo
Ich verstehe dich habe das gleiche Problem mit meiner Mutter. Für mich war sie nie wirklich da und jetzt da meine Kinder da sine meint sie, die Kinder brauchen sie. Das stimmt ja auch aber sie hat die Kinder dann anders behandelt wenn sie alleine mit ihnen war. Ich habe es mir ne Weile angeschaut und dann bin ich geplatzt, habe ihr alles gesagt und wenn sie nicht aufhört, so anders als ich mit ihnen umgehe zu behandeln usw. dann wird sie die Kinder nicht mehr oft sehen und alleine gibt es das auch nicht mehr. 1, 2 mal war noch was, dann habe ich meine Drohung wahr gemacht und sie sah volle 4 Wochen die Kinder nicht. Halt 1mal hat sie sie gesehen. Und seit dem läuft es super bei uns. Liebe Grüße Sandra
Alyahleonie
Alyahleonie | 25.06.2008
7 Antwort
hab genau das gleiche problem
mit meiner oma, bzw adrians uroma... ich fahr einmal im monat für ein paar stunden hin und das wars, wenn ich sie öfter sehen würde, müsste ich sie umbringen... ganz ehrlich, ich würde erwürgen... damit sind wir beide zufrieden, weil bei meiner oma ist natürlich auch alles soooo anstrengend... man, ich krieg schon wieder n hass... viel glück mit deiner oma...
AdriansMama
AdriansMama | 25.06.2008
6 Antwort
..............
sag es ihr klipp und klar was dir nicht passt. ich würd mir nicht reinreden lassen hat meine damalige schwiegermutter in spe auch versucht hab ihr aber die meinung gepustet.
Goldschatz77
Goldschatz77 | 25.06.2008
5 Antwort
Menschen ändern sich im Alter
Vielleicht kannst Du die besuche auf ein Minimum reduzieren, wenn es damit Deinem gewissen hilft. Und übernachten muß er ja auch nicht gleich LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.06.2008
4 Antwort
rede mit ihr
sag ihr was dich belastet wie du dich fühlst was dich stört frag sie warum sie früher so war und jetzt so ist. ich würd auch sagen enthalte deinem kind die uroma nicht du must ja nicht jeden tag zu ihr oder so aber mach ihr klar das es nur geht wenn sie es akzeptiert und respektiert was du willst und was nicht ansonsten hat sie pech gehabt.
bunny-mami
bunny-mami | 25.06.2008
3 Antwort
wie reagiert dein sohn auf seine uroma?
kann mir gut vorstellen, dass dich ihr verhalten nervt vor allem wenn sie sich bei dir so rausgehalten hat. vielleicht ist ein distanzierter kontakt mal als anbahnung ein kleiner schritt? handle so, dass es dem kleinen und dir gut geht dabei. aber zu sagen, mache es so oder nein machs anders ist schwierig und diese entscheidung solltest auch du für dich allein treffen. alles gute dabei und ganz liebe grüße an dich
ramona_e
ramona_e | 25.06.2008
2 Antwort
..........
Sage ihr das deine Gefühle oder schreibe ihr ein Brief wo du das genau reinschreibst, su warst nie für mich da Oma.... usw.! Ich glaub Brief ist die Bessere Variante.
Silvia1983
Silvia1983 | 25.06.2008
1 Antwort
also ich bin fürs direkte...
sags ihr und dann siehst du wie sie reagiert.... wenn gut dann gut wenn schlecht dann hast du´s wenigstens versucht....
Angelique1
Angelique1 | 25.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

bitte mal eure meinung
21.08.2012 | 15 Antworten
mal eure meinung
11.08.2012 | 33 Antworten
meinung respektieren
03.07.2012 | 4 Antworten
Eure Meinung
30.06.2012 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: