Einfamilienhaus

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.05.2012 | 33 Antworten
Wir wohnen in einem Einfamilienhaus, in einer Siedlung, wo es nur Einfamilienhäuser und Doppelhäuser gibt. Wenn ich mich so umschaue, komme ich mir vor wie eine aussterbende Art. Ausser uns haben nur noch zwei andere Familien Keller, obwohl es eine Neubausiedlung ist. Wie machen die das?! Gut, wenn ich mir deren Garagen anschaue, wird mir so einiges klar. Ich würde durchdrehen, ohne Keller.

Und kommt mir jetzt bitte nicht mit "Der Keller kostet wer weiß was an Geld". Da mache mir lieber nen Keller und die Garage und die Markise für die Terrasse kann ich mir auch noch anschaffen, wenn ich schon ein, zwei Jahre im Haus wohne und wieder ein paar Euro dafür gespart habe. Aber nen Keller kann ich nicht nachträglich unters Haus machen.

Und wir sind die einzigen in der Siedlung, die keinen Wäschetrockner haben. Da werde ich auch jedes mal angesehen, als wäre ich total was besonderes.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
@susepuse Ums Übertrumpfen geht es mir ja nicht... ich versteh nur die "Frage" nicht so ganz. Aber wenn wir schonmal dabei sind wir haben auch noch 5 Autos, nen Quad und nen Rasenmähertraktor und sind 3 Personen und ein Hund
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
22 Antwort
@ susepuse: so sieht`s aus. Arm sind wir auch nicht!!! Ich hätte gerne noch ein Geschwisterchen für unsere Maus, alles andere kann man sich kaufen, muß man aber nicht.
olgao
olgao | 13.05.2012
21 Antwort
wir haben auch kein keller(wohnen auch nur zur miete. Aber wenn ich das mal vergleichen von Schwiegereltern und uns dann fehlt mir auch ein keller, wir haben zwar ein hauswirtschaftsraum ( wo die wasseruhr und co. drin sind aber mit ein baggy und 2 fahrädern iss der raum fast voll, da wehre natürlich ein keller der ja normal so gebaut ist wie die grundrisse vom haus allemal besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
20 Antwort
..wir haben 4 kinder und 2 autos.... ist das hier.. wer bietet mehr? wer übertrumpft den anderen mit reichtum oder hab und gut??
susepuse
susepuse | 13.05.2012
19 Antwort
ich finde auch das nen keller dazu gehört wo ich jetzt drinnen wohne hat einen und da bin ich auch froh drüber
lafra996
lafra996 | 13.05.2012
18 Antwort
Also wir haben nen Keller, 2 Garagen, nen Wäschetrockner und ne Teilüberdachte Terrasse... und was soll mir das jetzt sagen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
17 Antwort
@bluenightsun 60.000 € für den Keller ?! Was wäre das für ein Keller geworden? Wir haben für unseren Keller 25.000 € bezahlt und der hat eine Fläche von gut 90 qm verteilt auf fünf Räume und Diele/Flur.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
16 Antwort
und nen trockner hab ich auch keinen und werd ich mir auch nich zulegen...meine mutter hatte bei 5 personen haushalt auch keinen..ne spülmaschine bekam sie damals, als wir schon jugendliche waren..bis dahin wurde per hand abgewaschen und abgetrocknet..ich hab bisher auch keine spülmaschine und vermiss auch keine.. wir haben in unserer mietwohnung auch nen mini-keller..den brauchen wir auch, weil wir sonst keine abstellmöglichkeiten weiter haben..und auch da steht nichts unnütz rum..da stehen unsere getränke, die vorräte an waschpulver und paar konserven, die ganzen weine, ersatzteile für computer die wir immer mal brauchen, bücher die oben in der wohnung keinen platz haben und deko-sachen..alles was gebraucht wird und nix was da ewigkeiten vor sich hin gammelt ala "könnt man ja nochma gebrauchen"..
gina87
gina87 | 13.05.2012
15 Antwort
naja das käme für mich/uns auf die allgemeine größe des hauses an und was es sonst noch für evtl. nebenbauten gibt..wie eben zb garage, gartenhaus oder sonste was..oder obs haus nich auch nen dachboden hat.. wir wollen nich bauen, aber kaufen..und hätten auch ganz gerne nen keller..grade bei den preisen die hier aktuell sind..meine eltern haben auch nen keller, schuppen und 2 garagen..und der keller is nich zugemüllt mit irgendwelchen sachen die man "irgendwann nochma gebrauchen könnte"..in einem raum steht n großes regal für vorräte und die waschmaschine, der andere is trockenraum und der dritte raum is heizungsraum..da steht die heizanlage drin und es is noh genügend platz dort, um mal VORRÜBERGEHEND unterzustellen..garagen sind garagen und im schuppen is das werkzeug meines vaters untergebracht..dachboden haben sie auch, aber da is kein richtiger boden drin, um da groß was abstellen zu können..
gina87
gina87 | 13.05.2012
14 Antwort
also ich muß dir recht geben ich habe hier auch keine abstell möglichkeit und ich finde es furchtbar aber es geht aber häztte ich eine option ist ein keller ein MUß und wäschetrockner brauche ich nicht habe einen balkon dafür
papi26
papi26 | 13.05.2012
13 Antwort
Wir bauen auch gerade OHNE Keller... der Keller hätte 60.000!!!! mehr gekostet... dafür kann ich mir aber mehr als eine Garage kaufen!
bluenightsun
bluenightsun | 13.05.2012
12 Antwort
und?
susepuse
susepuse | 13.05.2012
11 Antwort
*Kopf @ Tisch*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
10 Antwort
ich glaub nicht das sie uns was damit sagen möchte, ich denke sie wollte einfach mal unsere meinung dazu hören!
lumieva
lumieva | 13.05.2012
9 Antwort
Ich frage mich nun auch, wie einiges andere Mamis hier, was Du uns jetzt damit sagen willst?! Bis zu Weihnachten war ich auch noch zu 100% gegen einen Wäschetrockner- nun möchte ich ihn auch nicht mehr missen... . LG Claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
8 Antwort
@Blue83 Also, unsere Nachbarn haben alle eine Garage und fast keiner stellen würde, z. B. Gartenmöbel überwintern dort und so Sachen. @ alle mein Keller ist nicht "vollgemüllt" mit Sachen, die ich vielleicht irgendwann mal brauche. Aber ich habe einen Vorratsraum, eine Waschküche, mein Mann hat einen Werkraum, einen Heizungskeller und einen Raum, der bisher ungenutzt ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
7 Antwort
Also ohne den Keller wäre ich ein wenig aufgeschmissen, allerdings ist nur der Halbe unter der Erde und Rest außerhalb wegen Hang. Garage ist meinem Mann allerdings auch sehr wichtig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2012
6 Antwort
und was willst du uns damit sagen? die, die n keller haben haben oft viel pröll unten rumstehen. "kann man ja noch gebrauchen". Haben nämlich auch einen keller.
SrSteffi
SrSteffi | 13.05.2012
5 Antwort
und ehrlich, bevor ich 30.000 in nen Keller stecke, park ich lieber mein Auto in der Garage und sitz im Sommer unter der Markiese auf der Terrasse ohne mich dann zu ärgern wieso ich dafür erst in 2-3 Jahren oder noch später das Geld hab.
Blue83
Blue83 | 13.05.2012
4 Antwort
wenn wir gebaut hätten, dann auch ohne Keller, sorgt meines erachtens nach nur dafür allen unnötigen Mit "erstmal" im Keller zu verstauen, wir wohnen zur Miete und haben nun auch kein Keller, vorher die Wohnung hatte einen und was meinst du was wir beim Auzug da alles vorgeholt haben was wir in der Wohnung 2 Jahre nicht vermisst und gebraucht haben und dann direkt auf den Sperrmüll flog?! Mehr wie der halbe Keller wars. Mein Dad hat ne Altbauvilla und auch kein Keller dafür nen Dachboden und der lebt da seit über 30 Jahren nun, und vermisst keinen, denke man kann so einen Keller auch überbewerten.
Blue83
Blue83 | 13.05.2012

«11 von 2

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
uploading