ehemann wird immer schlimmer

schnitzler
schnitzler
22.11.2010 | 34 Antworten
hallo, ihr lieben.

lange ist es her, jetzt habe ich eine neue frage an euch.
mein mann ist seit etwa einem halben jahr extrem aggressiv, ich habe sogar angst vor ihm. er schlägt nicht, aber ich bin mir alles andere als sicher, dass das nicht noch kommen könnte. er nennt mich täglich f-tze, dreckstück, schlampe etc, sagt sachen wie: schau dich an, du verdienst gar nichts von mir, oder halt deine fresse sonst fängst du dir gleich eine.

ich erkenne ihn gar nicht wieder. er war mal so locker, so lustig und so lieb, und jetzt ist er ein wahrer alptraum. zwar kommt er hinterher immer an, und entschuldigt sich, fordert dann aber auch gleich sex, das braucht er zur versöhnung. mir ist das alles zu schnell. eben noch f-tze für ihn, und 20 min später sex, und ich-liebe-dich?! also hat meine lust extrem nachgelassen, was ihn noch krasser in rage bringt. kaum sage ich: mir ist nicht danach, schon tobt er wieder, und bepöbelt mich.
egal was ich sage, egal wie vernünftig ich mit ihm rede, er begreift sein verhalten gar nicht.
ich frage mich schon, ob er irgendwelche körperlichen probleme hat?

aber herausfinden wird man das nicht, denn er weigert sich strikt zum arzt zu gehen, er sagt, er sei oft übellaunig (stark untertrieben) aber er müsse sich nur mehr mühe geben.

manche von euch werden sicher sagen: lass dir das nicht gefallen, hau ab.

aber das ist mit kids und ehe nun mal etwas schwieriger, außerdem habe ich das gefühl, dass es einen grund geben muss. burnout? psychose? keine ahnung!

ihn bringt jedenfalls ALLES in rage. letztens riss es sogar vor wut eine zeitung in stücke weil ihm das titelbild missfiel. völlig übertrieben!

wäre euch unendlich dankbar für anregungen!

ps. und wer meine anderen fragen liest: nein, das problem ist gelöst damit hat es nichts zu tun :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten (neue Antworten zuerst)

34 Antwort
Ich
denke da auch sofort an evtl. Depressionen. Hört man im Moment ja mehr von. Hört sich schon irgendwie danach an. Ich würde mal googeln und ihm vielleicht mal was darüber zeigen. Und setzt ihm die Pistole auf die BruSt: So halte ich das nicht mehr aus! Entweder du tust was oder wir sind weg! Ist schwer, aber das geht doch nicht so weiter!
engelnetty
engelnetty | 22.11.2010
33 Antwort
hallo vicky!
danke für deine antwort! habe darüber auch schon mal nachgedacht, ob er vielleicht depressiv sein könnte. man bringt das ja meist nicht so zusammen, aggressionen und depressionen. wie hast du deinen freund denn dazu bekommen sich untersuchen zu lassen?
schnitzler
schnitzler | 22.11.2010
32 Antwort
hallo
hallo, ich hatte sowas änliches mit meinem Freund durch. Am ende hat sich herausgestellt, das er eine Depression hat und zu hohe Blutdruck. Seit ca nem halben Jahr nimmt er medikamente, und es ist viel besser geworden. Er kann seine Wutausbrüche kontrollieren, ist viel entspannter geworden und bei uns ist zzt alles bestens. Er hat jetzt mehrmals schon gesagt, das ich ihn aus der ganzen scheiße herausgezogen habe. Denn von alleine ginge es nicht mehr. Viele schämen sich dafür, aber heutzutage leidet jeder 4 in Deutschland an der DEpression. Das geben aber nur die wenigsten zu. Aber ihr müsst es doch niemandem erzählen. Also, wenn dir an deine Familie was liegt, und du noch ne chance für euchsiehst, dann rede mit ihm. ich wünsche euch vom ganzen herzen alles gute LG
vicky25
vicky25 | 22.11.2010
31 Antwort
Ist,
denke ich, das einzige vernünftige, was du machen kannst. Ich würde die Sachen packen, wenn er nicht da ist, vielleicht noch einen Brief hinterlassen, wo du erklärst, warum du gehst und vor allem, was du von ihm verlangst und was es sonst für Konsequenzen nach sich zieht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010
30 Antwort
vielleicht
sollte ich das wirklich so verlangen! ich denke, das mache ich! das zieht wahrscheinlich ein donnerwetter nach sich, aber auf eins mehr oder weniger kommt es nun wirklich nicht mehr an...
schnitzler
schnitzler | 22.11.2010
29 Antwort
Naja,
aber hätte er das angenommen, hätte er keinen mehr, an dem er seine Wut rauslassen kann. Und wegen dem Haus und allem, das kam sicher, weil er gemerkt hat, dass dein Angebot zur Trennung erst gemeint ist, sonst wäre er schon eher auf die Idee gekommen. Also wenn er nicht einen Gehirntumor oder ähnliches hat, da hat man sich wirklich nicht unter Kontrolle, dann gibts für sein Verhalten keine Entschuldigung. Kann mich nur wiederholen, entweder ärztliche Hilfe oder Trennung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010
28 Antwort
Ausschließen
dass sich die Situation nochmal ändert, kann man auch nicht, aber dazu braucht er Hilfe. Sollte er sich körperlich mal komplett durchchecken lassen und sich auch psychische Hilfe suchen, würde ja vielleicht noch die Chance bestehen, aber das will er ja nicht und da denke ich, ist sein Wille, die Familie zusammen zu halten auch einfach nicht da. War, wie schon gesagt, bei meiner Freundin auch so, hinterher hat ihm immer alles leid getan und ich war es dann auch leid, nachdem es beim zweiten Anlauf noch mehr schief gegangen ist, dafür noch ein offenes Ohr zu haben. Tu euch allen den Gefallen und ziehe zumindest erstmal räumlich einen Schlussstrich, wenn er an eurer Familie hängt, wird er was tun und wenn er nix tut, weißt du, woran du bist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010
27 Antwort
ja...
das auch. aber dann hätte er ja sicher das angebot zur trennung angenommen, habe ihm gesagt, dass ich ihn zwar liebe, aber so nicht mehr will und kann, und dass er die kinder selbstverständlich so oft sehen kann wie er will, und dass wir unterhaltsmäßig alles fair regeln. aber das wollte er nicht, habe das sogar mehrmals gesagt, auch dass ich ihm das sofort unterschreibe, aber er hat sich darüber furchtbar aufgeregt. und sogar geheult. ich glaube, er will sich nicht trennen, und ich denke, er ahnt wie schlimm er ist, verdrängt es aber. wenn ich sage: du hast mich doch eben f.... genannt, dann sagt er: ok, ok, ich will nichts davon hören. ich denke, er ist bestimmt auch nicht der mann der er gerne sein würde. in letzter zeit hat er sogar von einem haus geredet, und ich war völlig baff, dass er es überhaupt in betracht zieht, dass ich nach all dem ein haus mit ihm kaufen will. ich sag euch, ich bin VÖLLIG VERWIRRT, ich weiß selbst gar nichts mehr.
schnitzler
schnitzler | 22.11.2010
26 Antwort
Hey...
sorry, ich will echt nicht nochmal nachtreten, aber ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass er dich vielleicht nicht mehr liebt und deshalb so eklig zu dir ist? Wäre doch auch nicht soooo abwegig oder? Alles Liebe und Gute für dich, laß dich bitte nicht unterkriegen, egal wie du dich entscheidest. Du bist ein wertvoller Mensch, mach dir das klar!
Polly1748
Polly1748 | 22.11.2010
25 Antwort
aber
er war bis vor einem halben jahr komplett anders, das muss ja einen grund haben. da kann ich doch nicht sagen: der ändert sich nie. er war doch vorher total nett und lieb und zuverlässig und überhaupt. er hat sich doch nicht jahrelang vorher verstellt. ich denke, bei ihm liegen die nerven absolut blank, nur warum? es gibt leute, die völlig irre drauf sein können, nur weil die schilddrüse verrücktspielt, oder kinder die adhs attestiert bekommen, weil sie magnesium-und/oder zinkmangel haben. andere haben einen burnout, eine plötzliche psychose, oder einen gehirntumor oder demenz, das kann auch sehr hässlich werden, und die leute können nichts dafür. ich weiß, dass die situation indiskutabel ist. aber bitte sagt nicht: er ändert sich nie. denn er war ja bis vor kurzem wundervoll. zu erwähnen bleiben noch zwei dinge, er hat vor zwei jahren jemandem der ihn sehr nahe stand bis zum tod gepflegt, außerdem hat er in den letzten jahren 40 kg zugenommen. großer frust!
schnitzler
schnitzler | 22.11.2010
24 Antwort
Ich
denke aber, damit redest du dir das schön, wenn du schon Hoffnung hast, dass er das vielleicht in den Griff bekommt, das wird er nicht, weil er das in dem Moment nicht so sieht und das wird er nie tun. Irgendwann fällt er vielleicht über dich her und wird dich dann vorher nicht fragen, ob du willst. Und dann gucken die Kinder vielleicht auch dabei zu, ein ewiges Trauma ist dann vorprogrammiert. Kann ja sein, dass er zu den Kindern lieb ist, war bei ehemaligen Nachbarn auch so, interessante Wörter gab es da nachts zu hören, aber im Alter war den Kindern der Vater schon peinlich. Also ich würde das tun, was hier alle raten, komme erstmal woanders unter, dann muss er was tun. Und den Kindern kann man, je nachdem, wie alt sie sind, die Situation auch erklären, wenn sie das nicht eh alles mitkriegen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010
23 Antwort
danke für die... teil 2
er trinkt aber nicht, und sonst auch nichts. das mit dem sex, das ist so schlimm, dass ich mittlerweile innerlich dabei schreie. ich halte es kaum aus. tue es aber, um wenigstens eine atempause zu haben. im grunde sieht es so aus, wenn er sich in den griff bekäme, dann wäre ich auch wirklich in der lage zu verzeihen, denn es kann ja nicht sein charakter sein, wenn er früher ganz anders war. ich denke er steht unter extremstress.
schnitzler
schnitzler | 22.11.2010
22 Antwort
danke für die viele meinungen
ich würde ihn sofort verlassen, wenn er zu den kindern auch so wäre, aber er liebt sie wie verrückt und sie ihn auch. das macht es mir schwer. wären sie nicht da, wäre ich sofort weg. aber es stimmt auch, dass ich mich richtung untergang bewege, das merke ich selbst. wenn er mal wieder so eine hasstirade losgelassen hat, bin ich für eine weile richtig benommen. ich hatte auch schon panikattacken, dabei bin ich eigentlich hart im nehmen, was sowas angeht. früher war er anders, der grund warum ich mich in ihn verliebte, war seine große nächstenliebe, das kann ich jetzt kaum noch nachvollziehen. ich fürchte auch, dass er sich seine arbeit kaputtmachen wird, denn es ist ja nur eine frage der zeit bis denen auffällt, dass er nicht im öffentlichen dienst tragbar ist. und was dann? dann bricht die hölle wahrscheinlich vollends über uns herein. ich ertappe mich dabei, dass ich denke: wenn ich nur das ändere, oder das, dann wird es wieder. früher war er wohl mal sexsüchtig.
schnitzler
schnitzler | 22.11.2010
21 Antwort
danke für die viele meinungen
ich würde ihn sofort verlassen, wenn er zu den kindern auch so wäre, aber er liebt sie wie verrückt und sie ihn auch. das macht es mir schwer. wären sie nicht da, wäre ich sofort weg. aber es stimmt auch, dass ich mich richtung untergang bewege, das merke ich selbst. wenn er mal wieder so eine hasstirade losgelassen hat, bin ich für eine weile richtig benommen. ich hatte auch schon panikattacken, dabei bin ich eigentlich hart im nehmen, was sowas angeht. früher war er anders, der grund warum ich mich in ihn verliebte, war seine große nächstenliebe, das kann ich jetzt kaum noch nachvollziehen. ich fürchte auch, dass er sich seine arbeit kaputtmachen wird, denn es ist ja nur eine frage der zeit bis denen auffällt, dass er nicht im öffentlichen dienst tragbar ist. und was dann? dann bricht die hölle wahrscheinlich vollends über uns herein. ich ertappe mich dabei, dass ich denke: wenn ich nur das ändere, oder das, dann wird es wieder. früher war er wohl mal sexsüchtig.
schnitzler
schnitzler | 22.11.2010
20 Antwort
Ich
würde mich auch definitiv treffen. Gibt ja viele Frauen, so wie auch hier, die es trotzdem geschafft haben und denen es jetzt besser geht. Ne Freundin von mir hatte auch 2 Beziehungsversuche mit einem, der ist Alkoholiker, also da lief gar nix rund, naja, zumindest wollte der nicht mit ihr ins Bett, er hat es sich lieber im Bad selber gemacht. Naja, ich schätze, wenn er ruft, wird sie sofort zu ihm zurückgehen, aber da kann ihr keiner mehr helfen. Drücke dir die Daumen, wie schon gesagt wurde, pack deine Sachen, zieh ggf. bei Freunden oder Familie ein und mach ihm klar: Arzt oder Scheidung. Du bist ja räumlich erstmal von ihm weg, da wirst du sehen, wieviel besser es dir ohne ihn geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010
19 Antwort
Setz deine Kinder und dich in den Mittelpunkt
DU kannst deinen Mann nicht ändern. Ändern kann er sich nur selbst, z.B. auch, indem er eine Therapie in Anspruch nimmt. Wenn es so schlimm ist, MUSST DU etwas für DICH und DIE KINDER unternehmen. Entweder du packst wirklich deine Sachen, wenn er nicht da ist, denn ich glaube nicht, dass du dich traust, wenn er daheim ist, und gehst mit den Kindern. Erstmal zu deinen Eltern, Familie, Freunden... . Dann hat er Gelegenheit eine Therapie anzufangen. Und dann kannst du überlegen, ob es noch eine Chance für euch gibt. Aber so, wie es jetzt ist, geht es definitiv nicht weiter. Wenn er nichts ändern will, bleibt nur die rennung. Auch, wenn es verdammt schwer ist. Ich denke auch, dass sein Verhalten sonst immer schlimmer wird, wenn du nicht deine Grenzen aufzeigst.
marionH
marionH | 22.11.2010
18 Antwort
@KleinerFranz
Da könntest du recht haben, ganz sicher sogar!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010
17 Antwort
du schreibst
wegen kinder und ehe tust du dir das weiter an ^^ komisch dann denk doch gefälligst auch an deine Kinder die haben sowas net verdient... und glaube mir gerade kinder kriegen ne verdammt scheiß stimmung bei der mama mit ... also hau ab wenn er sich net um 180 grad wendet... sowas haben kinder einfach net verdient!!!
wonny1980
wonny1980 | 22.11.2010
16 Antwort
@Lotte1973
traurig wenn man sowas von einer Frau liest. So wie sie es über ihn schreibt ist sie schon mittendrin im Untergang.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010
15 Antwort
mmmmhhhh
du sagst, dass er früher nicht so war..... hat er vielleicht ärger auf der arbeit, oder ein anderes problem, dass er in sich rein frisst? ob er ne borderline oder eine andere "psychische" erkrankung hat, kann natürlich nur ein arzt feststellen und das wird schwierig, wenn er sich weigert, sich mal durchchecken zu lassen..... bitte lass es nicht zum äußersten kommen, dass tut weder dir noch deinen kindern gut..... wenn seine hemmschwelle so niedrig ist, dass er dich schon auf das übelste beleidigt, wie lange wird es dauern, bis er sich bei euren kids nicht mehr beherrschen kann?!?!?!?! hast du mal versucht ihm ein ultimatum zu stellen? entweder er ändert sein verhalten um 180 grad, ob nun mit ärztlicher hilfe oder ohne, oder du trennst dich...... sollte er dich einens tages doch schlagen, dann trenn dich sofort und zeig ihn an..... mach nicht den fehler und bleib bei ihm.... wünsche dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2010

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

geht es schlimmer?
27.07.2012 | 2 Antworten
babywunsch doch ehemann nicht
09.07.2012 | 7 Antworten
hallo Leute
16.06.2012 | 12 Antworten
Rache-ideen für meinen Ehemann!
28.03.2011 | 30 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading