Teil 2

endlesshope
endlesshope
11.02.2008 | 12 Antworten
sie sagte auch mal sie wünschte sich ich wäre ihre mutter und sie wäre bei uns in der familie. Das sagte sie im beisein ihrer mutter. Mann ich will denen so gern helfen, aber die mutter schottet sich richtig ab, und ist sichdes ernstes der Lage nicht bewusst. Echt traurig. Das nimmt mich sehr mit
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Ich finde es toll
das Du Deine Augen aufgemacht hast - wie oft passiert in Deutschland jetzt schreckliche Dinge weil andere sie verschließen -denke auch nicht das es hier falsch ist - weil Du wolltest ja ehrliche Meinungen dazu haben. Wahrscheinlich meiner Meinung nach hat die Frau Depressionen und sie weiß zwar die Konsequenzen die ihr drohen ist aber unfähig selber daran momentan zu arbeiten. Würde auch sagen einfach handeln - stell dich mit einem Kuchen vor Ihre Türe lass Dich nicht abwimmel und sprich erst mal ruhig mit Ihr - biete ihr auch an sofort nach dem Kaffee mit Ihr Klarschiff zu machen
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 11.02.2008
11 Antwort
ich finde es
auch nciht gut das du hier darüber schreibst...und was ich auch nciht gut finde das du schreibst die kleine erzählt alles wenn man sie danach fragt...welche erwachsene frau fragt bitte ein kind aus... entweder die mutter oder gar nicht...denn kinder noch mit reinziehen finde ich ...... ich kenn das nämlich zwar nicht wegen sowas... aber meine älteste wurde damals im kiga auch immer von den neugierigen mamis gefragt du sag mal wie ist das bei euch daheim...nur weil ich keine tratschtante bin und mich mit den mamas abgegeben habe... find ich unmöglich... ausserdem strahlt man auch aus ob man wirklich helfen will oder einfach nur hinter die kulissen schauen will um in foren oder sonst wo zu hetzen und tratschen :o)... hast du keine freunde die du fragen kannst was du machen sollst oder ob die mithelfen ??? wieso machst das öffentlich hier kennt sie doch eh keiner... na ja mir solls wurscht sein lg und trotzdem viel glück
MamiVon5Maedels
MamiVon5Maedels | 11.02.2008
10 Antwort
ich würde sie
an deiner stelle zu dir nachhause einladen mit den kindern kaffee trinken kuchen essen und so. damit sie sieht wie andere leute leben! ausserdem kann sie dir da nicht aus dem weg gehen, kannst ihr dann nochmals und nochmals deine hilfe anbieten!
muni
muni | 11.02.2008
9 Antwort
Naja ablästern ist das nicht umbedingt,
endlesshope erhofft sich hier wohl eher Tips wie sie dieser Frau helfen kann. Hut ab, finde ich gut das du helfen willst. Ich denke mal die Frau steckt in einer tiefen Depression, daist jeder Handschlag schon zuviel. Sie sieht zwar den Müll und die Gefahr die Kinder zu verlieren, hat aber nicht die Kraft sich aus diesem Teufelskreis zu befreien. Sie braucht dringend Hilfe, habe selbst schon in so einer Kriese gesteckt und habe es mit hilfe meiner besten Freundin geschafft, man darfnicht alleine dastehen.
TinaBirg
TinaBirg | 11.02.2008
8 Antwort
@angels-mami
hmm...so hab ich das nun nicht gelesen... sie hat ihr ja schon hilfe angeboten..also auch mit ihr über ihre situation gesprochen.. sie wollte doch nur tipps von uns was sie nun machen könnte um ihr und den kids zu helfen... lg tina
Zoey
Zoey | 11.02.2008
7 Antwort
weißt du was ich viel schlimmer finde??!!
dass du über IHRE probleme nicht mit Ihr besprichst sonder hier breitschlägst!!! sie braucht Hilfe und wir können ihr nciht helfen in dem wir über sie lästern. reden können viele aber handeln tut keiner!!!!
angels-mami
angels-mami | 11.02.2008
6 Antwort
hallo
ja sowas ist schlimm aber endlich das das jugendamt mal was macht es gibt genug schlimmes wo das JA nur wegschaut.versuch es einfach immer wieder geh klingeln ruf sie zum kaffee oder ähnliches.find ich gut das du es versuchst.lg
sheki
sheki | 11.02.2008
5 Antwort
Manchen ist es peinlich Hilfe anzunehmen
Ich habe mich am Anfang auch schwer damit getan Hilfe von Außen anzunehmen - erst als die Leute dann vor der türe standen wars OK... Ich wollte es unbedingt alleine schaffen, denn ich hatte auch meinen Stolz ...aber ich war auch fix und fertig mit den nerven... Nicht immer nur anbieten, sondern handeln und mit ner Rolle blauer Säcke und Putzzeug vor der Türe stehen ... dann net fragen sondern sie vor vollendete Tatsachen stellen - denn ich denke nicht, dass sie deswegen ihre Mädels verlieren möchte LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.02.2008
4 Antwort
Wenn ich unten klingel kommt sie mir immer schon im treppenhaus entgegen,
immer ist dann irgendwas, von wegen die kleine schläft, oder sie wollte grad weg und so weiter. Aber mal davon abgesehen, mit nem putzeimer ist das nicht getan. Mein mann bot ihr an müllsäcke wegzufahren, weil sie hat kein Auto, aber sie sagt, ihr vater macht das mit ihr, doch ich weiss daß nichts passiert ist. Die Große von ihr erzählt einem auch alles wenn man nachfragt. Meine Große 3J. ist ihre beste freundin, schon traurig.
endlesshope
endlesshope | 11.02.2008
3 Antwort
Schlimm!
Ich finde es echt grenzwertig was diese Frau macht! Wahrscheinlich kann sie nicht us ihrer Haut raus, weil sie krank ist, aber ihre Kinder sollten nicht darunter leiden! Dir ein großes Lob, find ich super das Du nicht nur zuschaust!
i-am-mum
i-am-mum | 11.02.2008
2 Antwort
.......
naja..das die mädels sich ein zimmer teilen find ich nun nicht schilmm... der rest ist allerdings extrem.. anstatt hilfe anbieten solltest du vielleicht mit nem putzeimer und mülltüten vor ihre tür stehn und sagen sooo nun legen wir los sonst hast du deine kinder nicht mehr lange... vielleicht traut sie sich ja nur nicht deine hilfe anzunehmen... lg tina
Zoey
Zoey | 11.02.2008
1 Antwort
.................
Das ist echt traurig, aber scheinbar will es diese Frau nicht anders! Vielleicht ist sie ja überfordert aber traut sich nix zu sagen! Hoffentlich hilft ihr das JA
Haserl
Haserl | 11.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schwiegermonster teil 2
12.06.2008 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: