Startseite » Forum » Erziehung » Kindergartenalter » Wie lange dauert diese Opa-Phase?

Wie lange dauert diese Opa-Phase?

Junibrummer
Hallo,

mein kleiner ist seit ca. 3 Monaten in der Phase : Opa ist der beste. Wie lange dauert diese Phase noch? Opa wohnt im Haus mit sieht in jeden Tag mind. 2 Stunden. Trotzdem flippt mein Kleiner jedesmal aus wenn er ihn sieht oder hört.

Spiel ich jetzt in leben lang die zweite Geige in seinem Leben? Es tut mir sehr weh! Er darf ja Opa lieb haben .. sag ich ja nicht..aber das Mama da gar keine Rolle mehr spielt ..

Mein kleiner ist 10 Monate alt.

Ach ja und Oma (kann nichts mit dem kleinen anfangen ist halbseitig gelähmt) ist der Meinung ich soll ihn Opa geben wenn der kleine das schon will. Sie erzählt überall rum das er ein totales Opa-Kind ist. Das auch die Mama da nichts zählt usw. Demnach wäre mein Kleiner nur zum schlafen bei mir in der Wohnung (wenn überhaupt).

LG Junibrummer
von Junibrummer am 09.04.2008 12:46h
Mamiweb - das Babyforum

15 Antworten


12
Junibrummer
das geht bei dir
aber wir wohnen im gleichen Haus mit einem Garten und einer Oma die immer am Fenster sitzt!
von Junibrummer am 09.04.2008 13:14h

11
babykuschel
opa kind
also mein sohn ist jetzt acht jahre alt und opa ist für ihn immer noch der beste und du kannst gar nicht glauben wie sehr das nervt........... immer wenn iich ihm etwas nicht kaufe oder verbiete sagt er ich gehe zu opa usw usw......... er hat am anfang jedes wochendende da geschlafen aber ich habe das auf zwei mal im monat reduziert..denn ich bin die muttter und siehe da er liebt ihn immer noch aber es ist nicht mehr so nervig das er jedem tag nach ihm fragt
von babykuschel am 09.04.2008 13:10h

10
Junibrummer
Das...............
schlimme ist halt. Opa nutzt es auch noch aus. Er lässt keine Gelegenheit aus um mir zu zeigen das Opa der beste ist. Mir und anderen!
von Junibrummer am 09.04.2008 13:07h

9
Rumpleteeze
Eifersucht
Du brauchst nicht eifersüchtig zu sein! Lass deinem Kind die Freude. Es weiß schon, wer seine Mama ist!! Da brauchst du keine Angst zu haben. Entziehe ihm den Opa nicht, sonst lässt er seinen Frust deshalb vielleicht anderweitig aus. Und dass Großeltern weiß Gott was erzählen, das kenn ich auch! Mein Opa hat auch im ganzen Ort erzählt, dass er noch arbeiten müsste, damit sein Sohn was zum Essen hat!! Wobei beide Eltern arbeiten gingen und wir wirklich keine Existenzsorgen hatten. Sie wollen eben noch gebraucht werden, die lieben "Alten" ! So zeigen sie eben, wie wichtig sie doch noch sind!! Du musst noch lernen, los zu lassen!! Das fällt schwer, das weiß ich! Mein Großer ist schon 12 und es ist erschreckend, wozu er mich nicht mehr braucht!!!! Eigentlich bin ich nur mehr das Zimmermädchen! Naja, ganz so ist es noch nicht, aber die kleinen werden groß und das Abnabeln beginnt früher als man denkt! Wir sollten in gewisser Weise doch froh sein - wollen wir doch selbständige Menschen erziehen. Du machst das schon gut, davon bin ich überzeugt! Liebe Grüße Romana
von Rumpleteeze am 09.04.2008 13:05h

8
LiselsMama
Sei doch froh,
dass dein Kind öfter bei Oma und Opa sein könn. Wir wohnen 500 km voneinander entfernt und sehen uns vieleicht 5 Mal im Jahr, wenn´s hoch kommt. Wann und ob sich das mal wieder gibt, kann dir hier glaub ich keiner so richtig sagen. Aber ich denke, dass du trotzdem eine ganz besondere Rolle im Leben deines Kindes spielst, denn du bist seine Mutter und die kann einem Kind keine andere Person ersetzten.
von LiselsMama am 09.04.2008 12:59h

7
Junibrummer
Abgeben....
tu ich ihn außer der Reihe eigentlich gar nicht gern. Weiß dann nichts mit mir anzufangen. Bin nicht ausgelastet. Freunde müssen alle arbeiten.
von Junibrummer am 09.04.2008 12:59h

6
Junibrummer
bin..
ja im Prinzip auch froh drüber, da ich 2x in der Woche arbeiten gehe und ich ihn ohne Probleme da lassen kann Hab schon ein schlechtes Gewissen 1. weil ich ihn nicht gestillt habe und 2. weil ich arbeiten gehe. Schiebe alles darauf und das macht mich fertig. Ich denke immer ich reiche ihm als Mama nicht, ich kann ihm nicht alles geben.
von Junibrummer am 09.04.2008 12:56h

5
claudia-andre
opa-kind
sei froh dass er so auf opa ist dann kannst ihn auch mal abgeben damit du ein bisschen ruhe hast außerdem geht die phase auch wieder vorbei , irgendwann. ich wär froh wenn meiner so wär, mein kleiner, 4, 5 monate lässt sich von opa nicht mal angreifen, er darf nicht mal näher als 2 meter zu ihm sonst fängt er an zu weinen
von claudia-andre am 09.04.2008 12:55h

4
chelseasmutti
................................
Mach ir nichts draus, alle kinder sind oma und opa kinder.meine tochter war genauso siet dem sie in der krippe ist kommen oma und opa kaum noch an sie ran selbst papa nich, ständig schreit sie nach mir und ich darf nichmal mehr aufs klo.das legt sich wieder.
von chelseasmutti am 09.04.2008 12:50h

3
danerle
Wir wohnen auch bei meinen Eltern mit im Haus
mein Kleiner 2, 8Jahre liebt seinen Opa auch über alles, aber wenn er etwas ernstes hat dann braucht er die Mama und das tut gut, da er sonst auch sehr gern unten bei Opa ist. LG Danerle
von danerle am 09.04.2008 12:50h

2
lu-2007
also bei mir hält diese phase immer noch obwohl mein sohn jetzt 4 jahre alt ist
der muss nicht mal neben uns wohnen und er willl lieber zu opa als woanders hin aber naja ich hab mich dran gewöhnt die zweite geige zu spielen aber dein kind liebt dich trozdem glaub mir des merkst du dann irgendwann lg nadine
von lu-2007 am 09.04.2008 12:50h

1
Yggi
OPA Kind
Hallo...sei doch froh wenn der kleine so auf ihn abfährt...so kannste ihn ruhigen gewissen mal dort lassen und mal wieder frau sein undnicht nur mutti..meine kleine fährt auch total auf oma und opa ab...und ich gehe dann mal auf die sonnenbank oder mal mit ner freundin einen kaffe trinken und laß es mit mal zwei stunden richtig gut gehen...freu dich doch....im prinzip ist aber die mam eh die beste und das kann auch kein opa ersetzen...
von Yggi am 09.04.2008 12:49h


Ähnliche Fragen



wie lange dauert eine ausscharbung?
06.01.2012 | 8 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter