Startseite » Forum » Erziehung » Kindergartenalter » agression bei kleinen kindern wer kann mir helfen?

agression bei kleinen kindern wer kann mir helfen?

konny24
hallo, meine kinder sind 3 und 6 jahre alt und ich habe grosse probleme mit meinem kleinen sohn der total agressiv ist und den grossen verprügelt
er lässt sich von mir kaum was sagen und das in dem alter er hört nicht auf mich ich kann 100x was zu ihm sagen selbst wenn ich mein ton erhebe bringt es nix und wenn ich ihn dann mal auf sein zimmer zur strafe schicke da kommt ein blick voller hass von ihm auf mich zu
er macht mit mir was er will aber dann wiederum ist er ganz lieb zu mir ein richtiges mamakind überall will er hin wo ich hin gehe neben mir will er schlafen und will mit mir kuscheln und sagt mir 100x am tag das er mich lieb hat und in der nächsten minute wieder buuum kommt der kleine terrorist aus ihm raus ..
er braucht sehr viel aufmerksamkeit aber ich habe noch ein 6jahre jungen sohn der braucht mich ebenfalls, das lässt der kleine aber nicht zu ..
mein mann sagt immer zu mir das kommt davon das ich ihn zu oft in schutz genommen habe und ihn immer getröstet habe wenn er mal ärger von meinem mann bekommen hat, kann es sein das mein mann recht hat?
oder soll ich lieber einen arzt aufsuchen?
von konny24 am 05.12.2007 00:31h
Mamiweb - das Babyforum

19 Antworten


16
SteffiSG
Aggresiv.......
Hast Du Dir mal überlegt wieso es so ist ? Ist er vielleicht eifersüchtig möchte er mehr ZEit nur mit Dir??? Dieser Frage würde ich erstmal nachgehen..... Gruss Steffi
von SteffiSG am 05.12.2007 07:11h

15
konny24
anjeli
den satz sage ich in diesem fall alle 20minuten und ich denk mir immerwieder was neues aus damit es bei ihm endlich klick macht und er denkt oje jetzt muss ich aufhören aber ihm ist egal was ich ihm verbiete
von konny24 am 05.12.2007 01:40h

14
Silvana79
Das kenne ich
Diese Situation kenne ich auch.Mein 3 Jähriger Sohn denkt immer das er alles machen darf und haut seine Schwester.Er ist sehr agressiv und hört nicht was er aber im Kindergarten nicht so macht.Im Kindi benimmt er sich.Ich habe fest gestellt das es daran liegen kann da mein Mann dem Jungen alles gibt und die anderen viel zu kurz kommen.Dann ist das klar das der Junge denkt das er eh alles darf.Ich bin immer die böse die Regeln hat und mein Mann immer der der ihm alles so zu sagen in den Arsch schiebt.Ich hoffe ihr versteht mich. Das liegt viel an der Erziehung denn seit dem mein Mann auch mal konsequenter ist legt es sich nun wieder etwas.
von Silvana79 am 05.12.2007 01:32h

13
Zwergi
eben....
nur bitten und so bringt manchmal nichts...kinder müssen klare linien haben und wenn sie nicht hören muss es eben konsequenzen geben...klar, kann immer mal nichts alles optimal laufen, aber man sollte nicht vergessen wir lieben unsere kinder und jeder erzieht eben so wie man es für richtig hält solange man sie nicht misshandelt..
von Zwergi am 05.12.2007 01:29h

12
Anjeli87
bei uns...
klappt zum beispiel ganz gut: Wenn du jetzt nicht aufhörst dann..... bekommst du morgen keine süßigkeiten darfst du morgen kein fernsehen schauen darfst du am wochenende nicht zu oma
von Anjeli87 am 05.12.2007 01:25h

11
konny24
zwegi
ja so denk ich auch ich finde auch das die supernannys auch nicht immer richtig denken denn vieles was sie von den eltern verlangen im bezug auf die kinder kann man so im leben gar nicht weiter führen denn nach einiger zeit wenn die nanny länger weg ist kommt die rutine wieder und alles geht von vorne los
von konny24 am 05.12.2007 01:24h

10
Anjeli87
habe dazu was tolles gelesen.
Also, meine Tochter hat adhs und ist daher sehr schwierig. Ich habe schon vor langer zeit mir mal ein paar unterlagen zur erziehung besorgt und hab dass jetzt mal gelesen. da steht: Wenn ein Kind aufmerksamkeit will, ist es egal ob diese positiv oder negativ ist. Dass heißt, wenn das kind schlägt, nicht aufräumt oder was auch immer und wir dann ausrasten, anschreien oder was weiß ich, merkt das kind: wenn ich das mache bekomme ich aufmerksamkeit. und schon gehts weiter. aber ich weiß wie schwierig dass ist! Da hilft nur eins: klare regeln und konsequezen. und dann auch durchhalten.
von Anjeli87 am 05.12.2007 01:24h

9
Zwergi
leider nicht
hab die folge nicht gesehen...aber weiß was du meinst! würd ich für sowas auch nicht in den arm nehmen und loben....! dann denkt er doch er darf alles! denke wenn sowas passiert, dass die kinder die mama schlagen, bespucken oder so, ist doch irgendwas in der erziehung flasch gelaufen oder? so weit muss man es doch nicht kommen laufen....oder jedenfalls nicht auf dauer
von Zwergi am 05.12.2007 01:21h

8
konny24
zwegi
hast du zufällig die folge der supermamis gesehen als die mutter mit ihrem kind einkaufen war und als der junge nicht das bekam was er wollte? er hat die mutter getretten und angespuckt die mutter fragte die nanny was soll ich jetzt tun da sagte die nanny nehmen sie ihren sohn in den arm und sagen sie ihm das sie ihn lieb haben!!??? hallo???? SOLL MAN SEIN KIND DANN AUCH NOCH LOBEN????
von konny24 am 05.12.2007 01:15h

7
Zwergi
@konny24
natürlich...gibt viele die sowas verurteilen, aber ich gehöre nicht dazu.... ein klaps gehört für mich nicht zum schlagen und ist wenn es mal notwemigig ist zu vertreten....ein "tue das nicht" richt manchmal einfach nicht aus....man möchte ja auch nicht das einem die kinder auf der nase rum tanzen....lg
von Zwergi am 05.12.2007 01:12h

6
konny24
zwergi
danke das du mich verstehst
von konny24 am 05.12.2007 01:07h

5
mameha
arschklapser
dazu noch ein tipp: ganz egal wie man über schlagen und klapser als mutter denkt, ob man dagegen ist oder die sache icht so schlimm findet...eines ist ganz sicher: sie machen solche situationen meistens eher schlechter als besser. denn selbst der kleinster klapser zeigt dem kind, dass man zuschlagen soll wenn man nicht mehr weiter weiss, wenn man mit wörtern oder mit taten sonst nicht weiterkommt, wenn man keinen rat mehr weiss... und da kleine kinder oft von den eigenen emotionen überfordert werden, geraten sie oft in eine situation wo sie es nicht mehr weiter wissen. die innere spannung steigt aber...und was machen sie? das gleiche was mama in solchen situationen macht: schlagen. wie klein oder gross so ein schlag ist, ob das als klapser zu bezeichnen ist, oder nicht...das können sie noch gar nicht beurteilen. mehr zu solchen themen kannst du hier auf mamiweb im magazin lesen in meinem seirenbeitrag über "trotzanfälle, wutausbrüche und disziplin". anbei der link zum teil 1 : http://www.mamiweb.de/magazin/2/399/0/0/0/trotzanfaelle, -wutausbrueche-und-disziplin--teil-1.html den rest findest du in dem du neben dem titel bei meinem bild auf den link [mehr von mameha] klickst. schau also rein wenn du lust hast, vielleicht findest du einige nützlichen tipps. lg, mameha
von mameha am 05.12.2007 01:03h

4
Zwergi
hey.....
musst dich nicht rechtfertigen wegen den klapsen auf den po....wenn gar nichts mehr hilft muss das vielleicht mal sein das sie ihre fehler merken.....
von Zwergi am 05.12.2007 01:03h

3
mameha
ich denke es geht wirklich um aufmerksamkeit..
...und warum er das so einfordert lässt sich schwer sagen wenn man euch nicht näher kennt. und weil er seine agressionen meistens gegenüber dem grossen zeigt, denke ich dass er öfters das gefühl hat dass er sich gegenüber dem grossen ankämpfen muss. kinder richten ihre agressionen oft gegen geschwister wenn sie wissen dass sie die eltern dadurch besonders stark treffen. denn in dem augenblick wo sie agressiv werden ernten sie mamas aufmerksamkeit voll und ganz. ich würde dir raten sowohl deine kinder als auch dich selbst ganz genau zu beobachten. was gibt es da was den kleinen stören könnte? du kannst mit ihm auch ein rollepnspiel machen. du spielst mit dem teddybären und stellst ihm fragen darüber sprechen können. es hilft vielleicht auch wenn du den kleinen mehr in den alltag einbeziehst. z.b. gemeinsam hausarbeit zu machen heisst auch gleichzeitig viel aufmerksamkeit und zuwendung zu schenken. denn es ist eine grossartige sache was "richtiges" zu spielen, etwas was die erwachsenen machen. also lass den kleinen z.b. beim wäscheaufhängen die wäscheklammern reichen. er wird es sicher geniessen! hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. lg, mameh
von mameha am 05.12.2007 00:53h

2
konny24
zwergi
ja das hab ich auch schon gemacht und die reaktion darauf war: coll mama so schnell aufgeräumt!!! das macht ihm nix aus wenn das spielzeug weg ist er kann sich auch mit einem papierschnipsel wunderbar bescheftigen mittlerweil bin ich soweit das er auch mal ein arschklapser bekommt ich schlage ihn nicht und der arschklapser ist auch nicht so das er ein abruck hat um gotteswillen aber er sollte halt merken ups jetzt hab ich was gemacht das die mama ganz böse ist...hat nix gebracht ich weiss nicht mehr weiter...
von konny24 am 05.12.2007 00:53h

1
Zwergi
hallo....
kenn mich damit nicht so aus weil meine ja noch ganz klein ist...aber ich würde versuchen ihm auch mal die grenzen zu zeigen....ich persönlich würd glaub ich auch mal das spielzeug oder soweg nehmen das er merkt das er sowas nicht darf.....
von Zwergi am 05.12.2007 00:47h


Ähnliche Fragen




Sollen Kinder im Haushalt helfen?
01.06.2012 | 16 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter