ich weiss nicht mehr weiter

mona1975
mona1975
28.05.2008 | 12 Antworten
guten morgen ihr lieben.ich muss euch gleich mal überfallen, und zwar geht es um meine stieftochter.habe seid ca 6wochen nur stress mit ihr ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll. sie ist nur noch zickig und sturköpfig.ich habe angst das sie mir endgleitet.ich komme auch nicht mehr an sie ran.wenn ich mich mit ihr in ruhe unterhalten möchte hört sie mir nicht einmal zu.sie dreht denn kopf weg oder macht irgendwas anderes. es macht mich wahnsinnig.ich bin schon sehr viel auf sie eingegangen usw und sofort.aber sie macht total dicht. gestern war meine freundin hier und hat sich mit ihr mal unterhalten, und siehe da, da konnte sie erzählen was sie hat.wir haben 5kids zu hause.ich habe 3söhne aus 1.ehe mitgebracht , mein mann halt seine tochter und dann haben wir ein gemeinsamen sohn. naja, sie hat meiner freundin denn wunsch geäussert das sie mit ihrem papa und mir mal alleine sein will. ist ja alles gut und schön da meine 3 jungs aus 1.ehe alle 14tage zu ihrem leiblichen papa gehen , aber dann ist da ja noch unser gemeinsamer sohn denn ich nirgendswo hingeben könnte.meine eltern wohnen 400km weit weg und zu meinen schwiegereltern gebe ich ihn auf keinen fall. und alle 14tage ist dann auch noch von meiem mann die 2.tochter aus 1.ehe bei uns. warum redet sie darüber nicht mit mir? ich hoffe ihr könnt mir paar tips geben, danke schon mal. lg
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
hey süße
natürlich passe ich jeder Zeit auf deinen kleinen süßen auf !!!!! dafür sind schließlich freunde da !!1 H D L
jojo212
jojo212 | 28.05.2008
11 Antwort
vielen lieben
dank für eure aw. wir werden es auf jedenfall so einführen ein papa&mama we. sie sagt ja auch zu mir mama was ich wirklich genisse. lieben dank und einen wunderschönen tag euch allen
mona1975
mona1975 | 28.05.2008
10 Antwort
Stieftochter
Das ist nicht so einfach mit Stiefkindern. Ich selbst bin auch eine "Stieftochter". Habe ihn tierisch geärgert und genervt, nicht akzeptiert und bin ihm auf der Nase rumgetanzt. Ich war damals 10, als die beiden zusammengekommen sind. Seit meine Tochter auf der Welt ist, ist unser Verhältnis super , ich will ihn nicht mehr missen und sag mittlerweile auch als Papa zu ihm, das er ab und an niht gleich kappiert, weil es 15 Jahre nicht so war. Ich würde mal die Freundin fragen, ob sie mal einen Mittag auf den Lütten aufpassen kann, damit ihr mal mit der Großen vielelicht ins Kino könnt oder ein Eis essen. Sie ist in der Pupertät und da braucht man auh mal seine Ruhe und Zeit mit den Eltern. Viel Glück mit deiner "Tochter" und das alles wieder einfacher wird.
aurelie81
aurelie81 | 28.05.2008
9 Antwort
Pubertät
Leider verhalten sich Mädchen gerade in dem Alter nicht wirklich "ladylike". Die Pubertät hält Einzug und verwirrt ein Teenager ganz schön. Ich sehe das ja an meiner Tochter. Manchmal weiß sie nicht wohin mit ihren Gefühlen und läd sie dann bei Mama und Papa ab. Heute will sie wie ein Kind behandelt werden und morgen wie ein Erwachsener. Und dann muss sich deine Stieftochter ja auch noch ihre Position in der Familie suchen und das ist in der Pubertät wirklich kein Zuckersclecken!!
pony171
pony171 | 28.05.2008
8 Antwort
gggggggggggggg
Ich habe zwar nicht das gleiche Problem aber ich war so ein " Problem"
nikolenrw
nikolenrw | 28.05.2008
7 Antwort
Ja, das ist schön...
macht das mal zusammen. Na ja, in dem Alter tut sich auch etwas bei den Kids. Meiner ist jetzt 11 Jahre und er macht gerade auch eine extreme Entwicklungsphase durch. Man schaut die Mäuse morgens an und es kommt einen vor, als ob sie über Nacht wieder etwas reifer geworden sind! Ich wünsche dir jedenfalls gute Nerven, n grosses Herz haste ja :-D. Ja, man braucht wirklich viel Einfühlungsvermögen, n grosses Herz, um jeden mit Liebe zu versorgen und Nerven, wie Drahtseile, um auch Grenzen aufzuzeigen. Das ist oft eine Gradwanderung und nen Fulltimejob ;-). LG
Jacqua
Jacqua | 28.05.2008
6 Antwort
sagt.........
Ich denke einerseits mag sie euch das Leben nicht schwer machen aber ihre Gefühle sehen das doch ein bisschen anders. Überrascht sie einfach damit und schaut euch ihre Reaktion an . Lg Nicole
nikolenrw
nikolenrw | 28.05.2008
5 Antwort
Huhuuuuuuuuuu
Ich denke das ihr versuchen solltet 1 Tag im Monat zu finden wo der Papa für sie alleine da ist. Denn eure Familienverhältnisse sind nun mal etwas verzweigt und irgendwie hat jeder auch drei bis vier Leute die sich um ein kümmern nur sie steht in der Hinsicht ziemlich weit ab . Ich weiß es ist nicht so leicht aber irgendwie schafft ihr das. Lg Nicole
nikolenrw
nikolenrw | 28.05.2008
4 Antwort
wir werden
es auf jedenfall machen ihr denn wunsch zu erfüllen.wir möchten mit ihr schwimmen fahren mit allen drum und dran.
mona1975
mona1975 | 28.05.2008
3 Antwort
mit dem familientisch
haben wir ja auch schon eingeführt, und zwar machen wir das immer samstags wenn der papa da ist.da sagt sie ja immer das sie alles gut findet hier und sich nix ändern brauch. das verstehe ich dann wieder nicht. ich war mit ihr letztens schon alleien beim shoppen und zum friseur, wo sie dann auch ihre langgewünschte strähne bekommen hat.war auch super schön, aber dann ist es wieder so das sie mich nur ankeift und mir nicht zuhört wenn ich sie um etwas bitte. mir kommt es bald so vor als ob sie mit mir einen machtkampf ausführt.
mona1975
mona1975 | 28.05.2008
2 Antwort
Stieftochter
Vielleicht hat sie Angst euch den Wunsch selber zu sagen, weil sie weiß, dass es eigentlich unmöglich ist, mal eine Zeit mit dir und deinem Mann alleine zu sein. Aber es scheint ihr wirklich wichtig zu sein!! Können die Größeren nicht mal auf die Kleine aufpassen oder hast du nette Nachbarn? Dann geht ihr mit der Tochter mal ein Eis essen oder ins Kino. Es ist wichtig, dass sie euch mal ganz alleine hat!!
pony171
pony171 | 28.05.2008
1 Antwort
Guten Morgen,
ja das ist manchmal nicht so einfach. Was ist denn mit deiner Freundin? Kann die nicht mal den Job als Babysitter übernehmen? Muss ja nicht soo lange sein. Geht doch mal zu dritt n Eis essen oder so. Wäre halt gut, wenn die Tochter schon mal den Wunsch äussert, diesem auch zu erfüllen. Ich denke, dann wird sie sich auch wieder öffnen, wenn sie merkt, dass sie für voll genommen wird. Klar ist es nicht einfach und zerteilen kann man sich auch nicht, aber es hilft ganz oft, wenn man das Gefühl vermittelt, dass man wenigstens versucht drauf einzugehen. Ich habe dann mal einen Abend in der Woche eine Familienstunde eingeführt, um alle am Tisch zu haben und Dinge auszusprechen, was gut ist und was einen stört. Vielleicht hat es dir ein wenig geholfen. Wünsche eurer gemischten Bande alles Gute ;-), lG von Jacqua.
Jacqua
Jacqua | 28.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Guten morgen....
23.08.2012 | 4 Antworten
guten morgen
31.07.2012 | 10 Antworten
Guten Morgen
08.07.2012 | 4 Antworten
guten morgen mami´s
30.06.2012 | 3 Antworten
guten morgen
30.06.2012 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: