Ich glaub er will vernachlässigt werden.

SuseSa
SuseSa
08.07.2017 | 6 Antworten
Hey,
hatte ihr auch das Gefühl als eure Kinder grösser wurden, das ihr sie als kleine Kinder vermisst.
Ich schaue meinen Jungen an und frage mich " Wo ist mein Kleiner geblieben?" Immer wenn ich für meine Kleine Kleidung oder Spielzeug aus dem Keller hole was ich von meinem Grossen aufgehoben habe, werde ich total traurig. Hab jetzt einen ganzen Karton mit seinen Sachen von meiner Oma geholt, endlos viele Bücher, die ich ihm 100 mal vorgelesen habe. Und seinen " Turkey", sein Teddy, an dem er hing bis er so etwa 10 war, dann haben wir ihn bei meiner Oma vergessen. Nun ist er wieder aufgetaucht und meine Kleine hat ihn sofort ins Herz geschlossen. Sie rennt überall mit ihm rum, so wie es Robs damals tat und ich könnte heulen bei dem Anblick. Hab schon gedacht ich nehm ihr den Bären weg u d kauf ihr einen eigenen. Aber Robs meinte, es wäre schön das sein Bär eine neue Freundin gefunden hat.
Mein Sohn ist manchmal vernünftiger als ich.
Bin ich völlig beknackt?!
Was ist das? Ich sollte doch stolz sein.
Mein Junge ist ein toller Kerl, er hat ein gutes Herz - er hat seine Cousine vor einem Auftritt im Bikini gerettet, da sie ne Wette verloren hatte. Und die Mädels mit denen die Wette lief, wollten sie nur bloss stellen, da das Mädchen eher der Badeanzug Typ ist mit T Shirt drüber. Er hat ihre Wettschuld übernommen und sich heute Nachmittag in einem Clownskostüm mit einer Gitarre auf den Dorfplatz gestellt und gesungen. Ich war so stolz auf ihn. Und als mein Bruder fragte warum er das getan hat sagte er, das Dísa der Bikini Auftritt mehr weh getan hätte als ihm der Clowsauftritt und wenn man in der Diagnose Autismus stehen hat, ist das eh ein Freischein für skurrile Aktionen! Da sag mal einer Autisten haben keine Sozialkompetenzen!!!
Dann denke ich immer ich vernachlässige ihn, wenn wir nicht gerade was unternehmen, wie wandern ist er lieber für sich.
Also rausfahren und was unternehmen ist nie ein Problem, aber schlechtes Wetter zu Hause... Früher haben wir viel zusammen gespielt, aber dafür ist er zu alt und seine Interessen sind zu merkwürdig....ich kann kein Lego Technik und von Software schreiben um eigene Mincraft what ever zu erstellen....hä??.die Hälfte der Wörter die er benutzt klingen für mich wie Chinenglisch!!! Ich spiele also viel mit meiner Tochter, während er allein in seinem Zimmer hockt. Das fühlt sich schlecht an. Aber wenn ich ihn frage, ob wir was zusammen machen wollen, meint er nur, er hätte ein Projekt am Laufen :-(

Ist das normal? Ist das so, wenn die Kleinen gross werden?
Und warum geht es mir dabei so schlecht. Warum falle ich in diese Traurigkeit bei jeden Stück, was mir aus seinen Tagen als kleines Kind in die Hände fällt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@Schnurpselpurps Oh ja, ich hab Maevas erste Schühchen jetzt in den Karton zu Robs ersten Schühchen gelegt und heul..... Dann meinte mein Freund, dass es Zeit wird aus dem Babyzimmer ein Kinderzimmer zu machen und heul....... Stillkissen weggepackt und heul..... Man man, ich bin ne Heulsuse
SuseSa
SuseSa | 09.07.2017
5 Antwort
@Solo-Mami Oh man, das ist doch total traurig. Nein, vom Verstand her ist ja richtih, sie müssen ja erwachsen und selbstständig werden. Blöd nur, das man als Mutter da so dran zu knacken hat. Aber ja, wahrscheinlich ist es auch ein Abnabelungsprozess wenn Baby anfänft zu laufen, in den Kindergarten kommt etc.....nur da ist man noch stolz und denkt " ahhhh, so gross schon". Jetzt denke ich " Jey, ist das der Stimmbruch?! Das geht viel zu schnell!"
SuseSa
SuseSa | 09.07.2017
4 Antwort
Ich habe das schon oft gehört. Es ist ja auch merkwürdig, die kleinen Schuhe zum Beispiel anzusehen und dann so einen großen Menschen anzuschauen. Es zeigt wie viel Zeit vergangen ist, die wir nicht zurückholen können. Bei meiner Tochter hatte ich das nicht so empfunden. Es war immer zu viel los. Aber erst letzte Woche habe ich einen Schrank ausgeräumt, da war ein Strampler von ihr drin. So winzig. Da musste ich doch wehmütig daran denken, wie viel Liebe und Hoffnung damals war. Jetzt ist sie längst erwachsen.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 09.07.2017
3 Antwort
Es ist völlig normal ... frag mich mal. Meine Mädels werden 11 und 15 Jahre alt dieses Jahr und ich denke oft an die Zeiten wo sie noch klein waren. Meine Große nimmt sich so sehr raus, dass ich eigentlich nur noch sporadisch nachfrage, ob sie da oder da mit möchte und bin absolut baff, wenn sie doch mal ja sagt ... manchmal ist dass dann mit großer Organisiererei verbunden, weil ich mit dem Ja nicht gerechnet hatte ;) Wie auch immer, jedes Alter hat seine ganz eigenen Abnabelungsprozesse wo sich die Kids keine Platte drumm machen, wir aber dafür um so mehr
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.07.2017
2 Antwort
@Kristina1988 Vielleicht ist das dann gar nicht so sehr ein Problem des Alters, deine Grosse ist ja noch so klein :-), sondern etwas was passiert, wenn man ein zweites Kind bekommt. Meine Kleine ist ja erst 1, 5 und ich hab mich nie so gefühlt bevor sie geboren wurde. Vielleicht erinnert man sich durch das zweite Kind mehr an die Zeit, wo das erste in dem Alter war. Aber ich bin irgendwie froh, das es noch jemanden so geht. Danke dir.
SuseSa
SuseSa | 08.07.2017
1 Antwort
Mir geht es genauso. Unsere erste Tochter wird diesen Monat vier Jahre alt und auch wenn sie als Baby sehr anstrengend war und es auch immernoch ist, bin ich immer wieder unendlich traurig, wenn ich mir z.b. alte Fotos anschaue... Die Zeit rast unendlich schnell vorbei ... Kind nr. 2, ist bald auch schon 8 Monate alt ... mir kommt es so vor, als hätte ich gestern erst entbunden. Ich habe die selben Gefühle wie du. Mein Schwager war auch so ein Kind, wie dein Sohn es ist. Den konntest du schon mit 4 an seinen lego Kram setzen und er war den ganzen Tag dran ... er war sogar beleidigt, wenn er aufhören musste ... Mein Mann hingegen ist eine ganz andere Sorte von Mensch.. der brauchte schon als Kind immer andere um sich und wollte nie alleine sein, oder spielen. Seinen Bruder hat das nur genervt ;)
Kristina1988
Kristina1988 | 08.07.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich glaub ich bin ss
09.08.2011 | 18 Antworten
was würdet ihr tuen?
15.05.2011 | 31 Antworten
ich glaub,
06.07.2010 | 14 Antworten
Ich glaub es immernoch net =O
12.09.2009 | 11 Antworten
Kind wird vernachlässigt
18.08.2009 | 9 Antworten
das glaub ich ja nicht
26.06.2009 | 7 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading