evtl mütter mit gleichen erfahrungen?

letsfaceit
letsfaceit
23.09.2010 | 12 Antworten
Schönen guten Abend!
Vllt sind hier ja gleichgesinnte?
Folgendes:
mein Sohn ist 10 Monate alt und wird immernoch ab und an gestillt (wenig, aber nachts halt immernoch 2 mal meistens).
Wir haben von Anfang an das Familienbett praktiziert weil in meiner alten Wohnung (war ich kurz vor seiner Geburt eingezogen) Schimmel in seinem Zimmer war und es halt praktischer beim Stillen ist..
Naja wie ihr euch denken könnt schläft er heute immernoch bei uns, weil es halt nicht so leicht abzugewöhnen ist..
Wir haben abendliche Schlafrituale usw., aber nichts hat bisher geholfen, dass er in seinem eigenem Bettchen schläft.(durchgeschlafen hat er übrigens auch noch nie)Heute hab ich es schweren Herzens (versucht) mit der "Schreimethode".Er ließ sich aber null beruhigen und schrie als ich das Zimmer zum zweiten Mal verließ noch mehr, so das ich es nicht mehr aushielt..das ist einfach nichts für uns, weder für mich, meinen Sohn, noch für meinen Freund..
Nun meine Frage, wie in Gottes Namen soll ich es bloß schaffen/anstellen, das mein Engel in seinem Bett &vor allem ohne Brust einschläft?
Vielen Dank schon mal..
schönen Abend euch noch.LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Huhu
David hat von Anfang an in sienem Zimmer geschlafen....ohne Probleme...denn genau sowas wollte ich vermeiden....so kannte er es nicht ander....für deinen kleinen ist das natürlich jetzt ne grosse umstellung...das er das dann nicht ohne Protest akzeptieren will ist verständlich! Wir bekommen in 5 wochen unser zweites Kind und auch sie schläft sofort im eigenem zimmer....will mir ja wenigstens ein wenig Privatsphäre erhalten ;-) Und den Kinder schadet es nicht.... LG Und viel Erfolg
Loonetta
Loonetta | 23.09.2010
11 Antwort
Nana
es gibt immer wege ihnen das anzugewöhnen. Meine ist erst 4 Monate aber sie war von anfang an , ich sage mal sehr anspruchsvoll und anhänglich . Ausserdem kamen noch andere Umstände dazu so dass sie bei mir im Bett schläft. Nun liegen hier zwar ein paar Monate zwischen unseren Kindern aber dennoch schreib ich Dir mal was ich gemacht habe damit sie ohne weinen immer mehr immer besser im Bettchen liegt. Evt kannst Du das ja dem Alter entsprechend umsetzen. ;-) Also erst schrie sie sofort wenn ich sie reinlegte. So habe ich sie immer wieder mal reingelegt wenn sie tief schlief dann habe ich sie tagsüber oft reingelegt und dort bespielt..dann habe ich sie auch alleine liegen lassen mich aber in Sichtweite beschäftigt..so liegt sie nun gern darin. Zum Abend habe ich sie erst reingelegt wenn sie fest schlief..dann auch ab und zu wenn sie wach war und ihr etwas erzählt-vorgesungen. So steiger ich das zunehmend und es wird immer besser. Lg und Kopf hoch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
10 Antwort
@marie1
*applaus... dich könnt ich für die antwort umarmen!
elena1702
elena1702 | 23.09.2010
9 Antwort
Alsooo
Es gibt ja nur zwei möglichkeiten, entweder du lässt ihn bei euch im Bett und wartet ein paar Jahre ODER du gewöhnst ihn einfach an sein Bett. Den "Punkt" habt ihr ja verpasst...Also bleibt nur die erste Möglichkeit. LG
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 23.09.2010
8 Antwort
@marie1
wäre ich solo würd es mich ja nicht stören..aber ich möchte das er nun bald mal in seinem bett schläft, gestillt werden muss er ja nachts eigentlich auch nicht mehr...zu trinken gibt es auch wasser, falls er nachts durst hat.da ich aber bald abstillen möchte finde ich ist es auch an der zeit das er bald lernt in seinem bett zu schlummern.. ja ich weiß was du meinst, aber länger als bis zum 1. geb zu stillen kommt für mich nicht in frage.danke
letsfaceit
letsfaceit | 23.09.2010
7 Antwort
@LiselsMama
also dann hättest dir diese antwort ja auch sparen können was??? aus fehlern lernt man, bereuen tue ichs aber ehrlich gesagt trotzdem nicht..muss mich auch nicht weiter dazu äußern, aber das ich ihn nicht schreien lassen will und es auch nicht noch einmal probieren möchte steht oben in meinem text
letsfaceit
letsfaceit | 23.09.2010
6 Antwort
Bett
Also wenn ich dich richtig verstanden habe schläft dein Sohn auch in euren Bett ein!? Ich finde es nicht schlimm und wenn es euch nicht stört warum wollt ihr es dann ändern- wegen den anderen? Meine kleine Tochter habe ich bis 15 Monate noch einschlafstillen gemacht dann hat sie selber nicht mehr gewollt. Jetzt gibt es auch nur noch nachts was- also schläft auch bei uns und ich stille sie immer noch obwohl natürlich auch schon von anderen kommt "oh Gott immer noch" und noch ganz viel unschöne Sprüche. Aber das ist mir egal mein Kind fühlt sich wohl ich mich auch noch und fertig. LG
marie1
marie1 | 23.09.2010
5 Antwort
Und genau aus dem Grund ham meine Kinder von Geburt an im Stubenwagen bzw im eigenen Bettchen geschlafen.
Den Stress wollten wir uns und unseren Kindern ersparen. Daher kann ich dir leider auch keine Tips geben, ausser: Lass dein Kind bitte nich schreien !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
4 Antwort
Bett
Also wenn ich dich richtig verstanden habe schläft dein Sohn auch in euren Bett ein!? Ich finde es nicht schlimm und wenn es euch nicht stört warum wollt ihr es dann ändern- wegen den anderen? Meine kleine Tochter habe ich bis 15 Monate noch einschlafstillen gemacht dann hat sie selber nicht mehr gewollt. Jetzt gibt es auch nur noch nachts was- also schläft auch bei uns und ich stille sie immer noch obwohl natürlich auch schon von anderen kommt "oh Gott immer noch" und noch ganz viel unschöne Sprüche. Aber das ist mir egal mein Kind fühlt sich wohl ich mich auch noch und fertig. LG
marie1
marie1 | 23.09.2010
3 Antwort
@magnolia81
hmm was soll ich sagen, er schreit sobald man ihn ins bett legt...da ginge ja nichts anderes als schreien lassen und immer mal wieder reingehen und sagen das mama da ist..weiß echt nicht mehr weiter...naja vllt warte ich noch die letzten 2 monate
letsfaceit
letsfaceit | 23.09.2010
2 Antwort
hi
zum einen könntest du versuchen auf flasche umzustellen erst mit abgepumpter milch dann mit säuglingsnahrung. unsere maus war auch familienbett schläferin mit 14 1/2 monaten hat sie sich plötzlich ins eigene bett und ins eigene zimmer verabschiedet. wir haben einfach auf ihre zeichen geachtet und plötzlich war sie nicht mehr da. der übergang war für uns härter als für sie. mein tipp ist immer abwarten. und auf keinen fall die schrei methode. eher ausprobieren, dass du ihn ins bett legst und immer wieder reingehen aber net wirklcih schreien lassen. in den schlaf wiegen und wieder rein legen. ich bin der überzeugung nach 10 tagen ist alles vorbei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
1 Antwort
..
meine ist erst knapp 7 Monate aber habe auch Ende 5ter Monat angefangen ihr anzugewöhnen ohne Brust einzuschlafen, was soll ich sagen, 4 Wochen ca gekämpft bis sie endlich ohne Brust einschlief, seitdem klappts ganz gut, Abendritual und dann Bett. Sie hat auch sehr oft bei uns geschlafen und landet doch noch oft in unserem BEtt aber sie schläft auch prima in ihrem Bett ein. Immer wieder versuchen, rein gehen beruhigen und wieder raus. Hab ich so gemacht auch wenns echt nervraubend war aber hat sich gelohnt. Sie schläft wieder in ihrem Bett bis sie Nachts irgendwann wach wird und ich sie zum stillen in unser Bett hole. Sie schläft bei uns im Zimmer weil wir nur 2 Zimmer Whg haben. In 5 Wochen allerdings kriegt sie ihr eigenes Zimmer, bin gespannt wies klappt :) Ich wünsche Dir durchhaltevermögen!
Xantula
Xantula | 23.09.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wohin wart ihr zur Mutter-Kind Kur?
21.02.2012 | 6 Antworten
Erfahrungen mit Mutter Kind Kur?
02.09.2011 | 1 Antwort

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading