Stolz,glücklich,trotzdem unglücklich

knubbel-mami
knubbel-mami
17.04.2010 | 3 Antworten
hallo erstmal, es geht hier mal um mich. Meine maus ist jetzt 9monate alt, hat vor ein paar tagen ihren ersten kleinen kuchzahn bekommen, ganz ohne probleme. Sie kann seit sie 7mon alt war, sich überall hochziehen, jetzt läuft sie noch ganz zart, mit festhalten an allem herum, sie kann jetzt auch krabbeln. Aber sie macht mich echt fertig. Ich habe sie 5mon gestillt, dann reichte es nicht mehr. Da kam die flasche, sie hatte damit keine probleme, nimmt auch gut zu, gedeiht ordentlich. Sie schlief immer in ihrer wiege, allerdings, konnte sie von allein einschlafen(als ich noch gestillt hatte) jetzt muss ich sie egal, ob vormittags, mittags oder abends zum schlafen bringen. Sobald sie eingeschlafen ist, bring ich sie in ihr bettchen, da schläft sie dann auch meist bis 6:00uhr durch. Aber wehe dem, ich leg sie so in ihr bett, sie brüllt sich richtig munter. Ich kann sie aber auch nicht lange schreien lassen. Auch tagsüber, ist sie nur am quängeln, aber nicht nur, wenn ich mal kurz was mache, nee, ich sitz neben ihr, da passt ihr was nicht, da knatscht sie wieder. Sie bringt mich echt manchmal zum verwzeifeln und heulen, ehrlich ich hab schon 3mal wegen ihr geweint. Ich habe noch einen sohn von 2jahren, er war als baby nicht so, jetzt auch nicht.Ich liebe meine kinder überalles, beide waren so sehr gewollt, aber ich glaub ich hab was falsch gemacht.
Habt ihr nen paar tipps für mich, wie ich sie nen bissl selbstständiger bekomme, oder sie vielleicht an ihr bettchen gewöhne damit sie allein einschläft? Hab ihr zu ostern nen musikalisches Mondlicht geschenkt :))) sie betrachtet es gern, aber nichts hilft.
Danke im vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
da wird wieder
deutlich, wie unterschiedlich kinder sind. schön dass dein sohn als baby so brav und ruhig war, aber das heißt ja nicht, dass deine kleine genauso ist. versuche ihr verhalten nicht mit dem von deinem sohn zu vergleichen. das macht dich wahrscheinlich unglücklich, führt zu keiner lösung und deine kleine spürt dass du unglücklich bist. kinder sind nie so, wie wir sie und vorgestellt haben. glaub mir ich weiß wovon ich rede.meine tochter war die ersten 6 monate ein absolutes schreibaby.und sicher habe ich auch geweint und war unglücklich...aber das bringt ja auch nix. durch die absolut stressige zeit, die wir hatten, bin ich gelassener geworden... wo andere mamis aus dem bekanntenkreis verzweifeln, denke ich, das ist doch alles gar nicht so schlimm. versuch mal deiner kleinen eine stoffwindel zum kuscheln mit ins bett zu legen. bei uns hat das geklappt.am besten kuschelst du vorher mit der stoffwindel, damit sie nach dir riecht. wünsche dir alles liebe
desaster
desaster | 17.04.2010
2 Antwort
ich glaube du hast
nichts falsch gemacht. es sind zwei völlig unterschiedliche kinder. tu was in deinen kräften steckt und es wird mit jedem tag einfacher, ..... lg
Engel
Engel | 17.04.2010
1 Antwort
hm das macht meiner auch grad.sobald ich was machen will schreit er.und mein mann versucht ihn zwar zu be
schäftigen aber er schreit solange bis ich ihn nehm.manchmal lässtig aber trotzdem schön denn er gibt mir dadurch das gefühl das ich gebraucht werde.die twins haben s übrigens auch nicht gemacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was soll ich nur tun?
31.07.2012 | 8 Antworten
ach ich bin so stolz
24.07.2012 | 3 Antworten
mega stolz bin :D
16.07.2012 | 7 Antworten
Keine Frage ,sondern stolz
19.06.2012 | 7 Antworten
Bin ganz stolz ^^
13.06.2012 | 3 Antworten
Kann ich trotzdem zum Arzt?
20.12.2011 | 6 Antworten
zt 42 immernoch keine mens
16.05.2011 | 3 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading