Die ersten Wochen Wo schlafen Eure Baby´s und warum?

zweitankmoni
zweitankmoni
10.03.2008 | 19 Antworten
Ich bin unentschlossen wo ich mein Baby nach der Geburt schlafen lasse. Mein Freund hat die Meinung, es sollte von Anfang an in seinem eigenem Zimmer im eigenem Bett schlafen. Leider bekommt er keinen Urlaub und macht sich Sorgen um seinen Schlaf, zudem will er die Kleine nicht "verziehen"..könnte schwer werden sie nachher ans alleinschlafen zu gewöhnen.In meinen Ratgeberbüchern steht aber drinn, die Kinder brauchen erst die Nähe um ihr Uhrvertrauen nicht zu verlieren .. Oh man! Also was meint Ihr?
Mamiweb - das Mütterforum

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Meine Mädels schliefen vom ersten Augenblick an in ihrem eigenen bett und in ihrem eigenen Zimmer
Ich stehe jedesmal, wenn einer hustet im Bett und bin wach und wenn die dann auch noch neben mir im Zimmer mit schlafen ... nenen ...außerdem hab ich auch keine Lust gehabt mich in mein eigenes Bett schleichen zu müßen ... Und außerdem umging ich damit den Stress der "Umgewöhnung", wenn sie umgebettet werden sollten. Ich habe bombige Erfahrungen gemacht und würde es jedem nur anraten ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.03.2008
18 Antwort
wir hatten vorher auch gedacht, dass luca in seinem eigenen bettchen bei uns
im zimmer schlafen würde, kaum war er da, war davon keine rede mehr. es ist viel praktischer wenn er mit im bett schläft, man merkt sofort wenn was ist, wenn man stillt kann man ihn einfach anlegen, dadurch schreit er weniger und schläft schneller wieder, da er nachts auch im 5. monat immer noch mindestens alle 3 std gestillt werden will, käme es mir wie eine nachtwanderung vor, wenn ich ständig in ein anderes zimmer müsste. und im allgemeinen kann ich mich den anderen mädels nur anschliessen, zuviel liebe gibts nicht für ein baby, leider aber oft zu wenig... dennoch, schau wies läuft, wenn dein baby gern allein schläft, dann lass es im wagen bei euch im zimmer schlafen, ins kinderzimmer umziehen wird es noch früh genug wünsche euch trotz baby geruhsame nächte...
eyeries
eyeries | 10.03.2008
17 Antwort
Meine Kleine..
...hat von Anfang an bei mir geschlafen. Ich hab mir am Anfang auch Sorgen gemacht, dass ich sie verziehen könnte . Anfangs konnte sie auch gar nicht ohne mich. Ich hab irgendwann gemerkt, dass es ihr bei den Bauchschmerzen am besten hilft, wenn sie ganz nah bei mir ist und meine Wärme bekommt. Sie hat dann auch ganz selten geschrien und von Anfang an nachts so gut wie durchgeschlafen. Auch jetzt wacht sie nachts eigentlich nur kurz auf und will ein bisschen nuckeln und schläft dann gleich wieder. So langsam gewöhn ich sie jetzt an ihre Wiege, weil sie auch keine Bauchscmerzen mehr hat. Da schläft sie übrigens jetzt gerade auch! Und sie ist inzwischen auch ganz ruhig, wenn ich mal aus dem Zimmer gehe oder sie alleine aufwacht, sie schläft sogar schon ab und zu alleine ein. Sie weiß eben ganz genau, dass ich da bin und hat keine Angst. Abgesehen davon möchte ich es nicht missen, sie nachts bei mir zu haben, es ist einfach ein wunderschönes Gefühl!
whiteshoes
whiteshoes | 10.03.2008
16 Antwort
bei dir!!!
meine kleine schläft in ihren bettchen in unseren zimmer.habe zu meinen freund gesagt wenn es ihn stört soll er ins wohnzimmer aufs sofa.klar ist es schwer aber du kannst ja auch nicht schlafen und am tag kannst du dich auch nicht ausruhen.die männer sollen sich nicht so haben.will das meine wenigstens die ersten 4-5 monate bei uns schläftbis sie länger durchschläft.
Amelie22
Amelie22 | 10.03.2008
15 Antwort
am besten eigenes Bettchen
Wir haben unsere kleine Tochter die ersten 5 Wochen im Stubenwagen mit im Schlafzimmer gehabt. Zum Stillen hab ich dennoch das Zimmer gewechselt, weil mein Mann auch keinen Urlaub hatte. Danach haben wir sie versucht in ihrem eigenen Zimmer schalfen zu lassen. Erst noch im Stubenwagen, dann mit ca. 5 Monaten dann im eigenen großen Bettchen. Hat super geklappt. Hat auch nicht lang gedauert, so 3 Wochen ungefähr, dann hat sie die Nacht über ca. 8-9 Stunden am Stück geschlafen.
knuddelmaeusel
knuddelmaeusel | 10.03.2008
14 Antwort
Schlafen
Also ich bin seit 18 Tagen Mutter und mein Sohn schläft in seiner Wiege bei uns mit im Schlafzimmer. Mein Verlobter hat auch keinen Urlaub, aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit schläft mein Männe einfach weiter wenn der Kleine aufwacht und hunger hat. LG Nadine
nana1982
nana1982 | 10.03.2008
13 Antwort
im schlafzimmer
meine kleine tochter schläft bei uns in einer wiege. die kleinen brauchen doch die gewohnten geräusche sie fühlen sich geborgener als allein im zimmer. du als mutter wirst eh nicht mehr ruhig schlafen können und schon gar nicht, wenn dein kind im anderen zimmer schläft. du wirst dich immer fragen ob es dem kind gut geht und ob es noch atmet. wenn du stillst ist es auch viel praktischer und du mußt nicht erst durch die wohnung laufen. wenn das baby nachts schreit, hat es meist hunger und wird ruhig, wenn es was bekommt. mein mann hat auch keinen urlaub gehabt und musste früh aufstehen. trotzdem ist er nachts auch aufgestanden um die kleine zu trösten oder sie mir abzunehmen um ein bäuerchen zu machen. so konnte ich schon wieder schlafen. an unruhigere nächte muss sich dein mann wohl gewöhnen. lg, sabrina
sabrina141978
sabrina141978 | 10.03.2008
12 Antwort
meine schlief ....
..von anfangan bei mir mit im bett. jetzt is sie fast neun monate und schläft seit ca. 6 wochen in ihrem bett, was aber neben meinem steht. ich finde es gut so, denn sie wird nachts auch immernoch oft wach, und so bin ich gleich daneben. bin schon der meinung, dass sie die nähe noch brauchen können....
shina84
shina84 | 10.03.2008
11 Antwort
schlafplatz
ich hab einen stubenwagen nachts immer an meiner seite.aber seid 4 tagen schläft nick in seinem kinderzimmer im bettchen und erstaunlicherweise schon 9 stunden durch. wenn er dann aber wach wird bekommt er was zu essen und kommt wieder an meine seite. meine hebamme hat mir geraten ihn ruhig mit im schlafzimmer zu haben aber nicht im elternbett. wir freuen uns schon sehr über diesen erfolg und denken das wir alles richtig gemacht haben.
nick2008
nick2008 | 10.03.2008
10 Antwort
Schlafen
Ich finde, ein Baby gehört zu den Eltern. Je mehr Nähe, desto besser und das hat nichts mit "verziehen" zu tun. Oder findest du man kann einen Menschen mit zu viel Nähe und Liebe verziehen? So gut wie jedes Kind wird von selber aus dem elterlichen Bett ausziehen, wenn es dazu bereit ist. Und so viel Geduld und Liebe sollte man für sein Kind haben, diese Zeit abzuwarten. Der Mensch ist ein Rudeltier und es liegt nicht in seiner Natur alleine zu schlafen. Gerade ein Baby, dass so hilflos ist braucht die Nähe der Eltern, besonders der Mutter, um zu wissen, dass es sicher ist. Zu viel Nähe gibt es nicht. Wohl aber zu wenig. Wenn dein Freund sich Sorgen um seinen Schlaf macht, dann soll er aus dem Zimmer gehen und alleine schlafen. Auch wenn er sich Sorgen um seinen Schlaf macht, ihr bekommt ein Kind und da muss man eben darauf eingestellt sein, auch mal nachts wach zu werden. Ist eben so! Im übrigen: er wird eher wach, wenn das Kind im anderen Zimmer ist, denn dann schreit es länger, du musst aufstehen, eventuell das Licht anmachen, stolperst vielleicht noch irgendwo drüber, gehst rüber, breuhigst dein Kind, musst wieder zurücklaufen, ... Das ist eher Schlafstöhrend als wenn dein Kind neben dir liegt, nur ganz kurz quäkt, du es anlegst und ihr sofort weiter schlaft... Die Natur des Menschen ist einfach so, dass er nicht alleine sein will und ein Neugeborenes braucht das umso mehr
scarlet_rose
scarlet_rose | 10.03.2008
9 Antwort
Schlafen
Du kannst ein Baby in den ersten 7 Monaten nicht verziehen. Achte auf das Bedürfnis Deiner Tochter. Wenn sie die Nähe braucht, dann lass sie bei euch schlafen. Wenn sie aber auch die Ruhe genießt und alleine in ihrem Bettchen schläft, dann finde ich das auch ok. Luca hat die ersten Wochen nur bei uns im Bett geschlafen und dann haben wir ihn langsam an sein Bett gewöhnt Und mit ca 3, 5 Monaten hat er in seinem Zimmer geschlafen
lumapasu
lumapasu | 10.03.2008
8 Antwort
hallöchen....
also ich denke nicht, dass man ein baby in dem alter schon "verziehen" kann. mach das am besten nach deinem bauchgefühl. ich hatte das glück, dass mein mann 3 wochen urlaub hatte, als ich mit unserer kleinen nach hause gekommen bin. sie hat aber trotzdem nur eine nacht bei uns geschlafen, weil ich beim kleinsten "mmh" kerzengerade im bett saß und in der ersten nacht so gut wie gar nicht schlafen konnte. wir haben sie dann in ihrem zimmer schlafen lassen, alle türen weit aufgemacht und alle 3 haben gut geschlafen. mach es so, wie es für dich am besten ist, wenn du dein baby gerne bei dir haben möchtest, dann hol es zu dir und wenn du meinst, es wäre besser, es schläft in seinem eigenen zimmer, dann ist das auch ok. es ist übrigens keine gewissensfrage, d.h. du brauchst kein schlechtes gewissen zu haben, wenn du es für besser hälst, wenn dein baby im eigenen zimmer schläft, denn instinktiv macht man es schon richtig alles gute und lg simone
Momo2001
Momo2001 | 10.03.2008
7 Antwort
Das macht jeder anders!
Ich habe während der SS gesagt: unsere Kleine schläft in ihrem Bettchen in ihrem Zimmer! Ha - als ich sie dann im Arm hatte konnte ich ! Wir gewöhnen sie langsam daran in ihrem Bett zu schlafen, auch meine Hebi ist der Meinung! Was aber stimmt, die kleinen Süßen brauchen sehr viel Nähe eben wegen des Urvertrauens! Und in diesem Alter ist es noch nicht möglich ein Kind zu verziehen! Laß dich einfach von deinem Gefühl leiten! LG
bianca29
bianca29 | 10.03.2008
6 Antwort
Hallo
unsere kleine Maus schläft noch Nachts bei uns. Tagsüber schläft sie jedoch in ihrem Bettchen. Ich habe mal gelesen, dass Kinder bis zu ihrem ersten Lebensjahr bei den Eltern schlafen sollten wegen Kindstod. Ich kenne aber auch Eltern wo die Kinder sofort in ihren Bettchen schlafen. Dein Freund soll keine Angst haben, dass er nicht ausgeschlafen ist. Der Schlaf ist dann mit Baby sowieso ganz anders. Man schläft nicht mehr so tief und ist trotzdem ausgeschlafen.
jojo81
jojo81 | 10.03.2008
5 Antwort
die ersten 6 monate sollte der zwerg
im schlafzimmer der eltern schlafen, zumindest so lang bis es allein einschlafen kann
Mama170507
Mama170507 | 10.03.2008
4 Antwort
alsooooo
meiner schhläft in seinem bettchen in seinem zimmer, aber ich schlafe mit im zimmer, habe mir ei bett reingestellt, da mein mann sich das im beruf nicht leisten kann unausgeschlafen arbeiten zu gehen...
majka
majka | 10.03.2008
3 Antwort
... ...
... also wir hatten ihn die ersten 4 wochen im stubenwagen, am anfang mit im schlafzimmer, dann auch im kinderzimmer... ich wollte ihn die erste zeit im schlafzimmer haben, machte sich besser wegen dem aufstehen, der er am anfang genau den entgegengesetzten rhythmus hatte... aber man schläft selbst um einiges unruhiger...
Shaya
Shaya | 10.03.2008
2 Antwort
Ich war auch erst unentschlossen, hab aber dann
den Kleinen in seinem Stubenwagen mit bei uns im Zimmer schlafen lassen. Und als er jetzt größer wurde hab ich ihn in sein eigenes Zimmer ausquartiert. Hat gut geklappt!
Kirsten75
Kirsten75 | 10.03.2008
1 Antwort
Schlafen
Wir haben unsere Kleine bis ca. 9 Monate bei uns im Schlafzimmer schlafen lassen, allerdings in ihrem eigenen Bett. Mein Mann und ich waren so beide ruhiger. Mit etwa 9 Monaten haben wir dann gemerkt, dass sie bei uns unruhiger geschlafen hat, als wenn sie alleine schlief, da haben wir sie in ihr Zimmer gebracht und das war gar kein problem für sie. Mein Mann und ich mussten uns erst wieder umgewöhnen :-)
morani
morani | 10.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie lange schlafen eure Babys?
01.02.2011 | 4 Antworten
wieviel schlafen eure Neugeborenen?
01.02.2011 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: