Startseite » Forum » Erziehung » Baby » Kindergarten mit fünfeinhalb Monaten

Kindergarten mit fünfeinhalb Monaten

sonnenstrahl08
Hallo! Hat jemand Erfahrung damit, wie man ein Baby in die Krippe eingewöhnt, welches erst fünfeinhalb Monate alt ist? Unsere Kleine muss bald für ca. 4 Stunden. Sie schläft eigentlich nur an de Brust oder im Auto unkompliziert ein. S Schnuller widr verweigert. Sie nimmt keine Flasche mit Milch, so dass wir mit Brei angefangen haben.Leider ist sie damit auch nicht zuverlässig. Habe jetzt langsam richtige Bauchschmerzen. Kann mich jemand beruhigen?
von sonnenstrahl08 am 26.08.2008 12:17h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
Nachdenkerle70
kindergarteneingewoehnung
Hallo, bin auche verpflichtet so frueh mein Schatzi in die Krippe zu geben. Bei uns in Mailand wird derzeit, wenn du laenger als 6 monate in karenz bist, gemobbt bis du abbrichst und kuendigst. Wenn da nicht die Wirtschaftskrise waere, haette ich's riskiert, so muss ich meinen job Alles gute!
von Nachdenkerle70 am 23.04.2010 16:58h

10
MissNepal
Tinchen
jeder hat seine eigenen Gründe und wenn du sie nicht kennst, dann sollte man es einfach lassen. Vor allem so wie du es gemacht hast, man kann auch anders fragen wenns einem wirklich interessiert.
von MissNepal am 26.08.2008 12:45h

9
SvenSteffi1
Natürlich vertritt jeder seine Meinung..
aber man kann doch andere Leute deswegen nicht verurteilen oder? und man muß sich auch nichts ansparen um ein Kind in die Welt zu setzen...ich bekomme im März mein zweites...im Moment gehe ich Vollzeit arbeiten und mein Mann auch..meine Tochter wird im September 6 und ist vormittags im Kindergarten und nachmittags bei meiner Schwester und meinem neffen..Sie fühlt sich unheimlich wohl da.. Alles wird teurer und bevor man sich verschuldet im Nachhinein oder vom Staat leben muß, sollte man lieber arbeiten gehen und solche Einrichtungen in Anspruch nehmen...denn dafür sind die da..Sehe ich zumindest so... nichts für ungut.. ;-)
von SvenSteffi1 am 26.08.2008 12:43h

8
sonnenstrahl08
Jetzt mach aber mal halblang tinchen 24....
die nächste unterstellung, ich hätte wohl kein geld. so langsam werde ich echt sauer. habe echt keine lust, so einen mist zu lesen, wenn ich andere mamis um rat frage.
von sonnenstrahl08 am 26.08.2008 12:41h

7
tinchen24
ja aber
Mann kann doch nicht ein Kind in die welt setzen wenn mann weiss das ich es finanziel schaffe mann muss doch vorher planen. Also ich geh von mir aus ich habe gearbeitet mit eine Job nebenbei. Und hab mir einiges zusammengespart, und da ist es uns erst im sinn gekommen mit ein kind ich will dem kind auch was bieten können und nicht auf die welt bringen und gleich abschieben das erste Jahr irt doch wichtig fürs kind. Ich will Niemand angehen das ist meinen Persönliche meineung dazu. Jeder verdritt seine eigene Meinung.
von tinchen24 am 26.08.2008 12:38h

6
SvenSteffi1
Es ist meiner Meinung nach völlig okay,
wenn man sein Kind so früh in die krippe gibt...es gibt auch Menschen, die vielleicht aus manch anderen Gründen die Kinder in die Krippe geben müssen und nicht, damit sie ihr Kind "abschieben" können..solche Aussagen sind doch wirklich absolut unpassend..Was ist denn mit Frauen, die allein ihre Kinder groß ziehen und nicht vom Staat leben wollen, sondern ihr Leben trotz Kinder so gut wie selbst finanzieren wollen?? Es wird immer über Frauen gemeckert, die Kinder kriegen und sonst nichts tun..und nun wird auch über Frauen gemeckert, die arbeiten gehen wollen und alles unter einen Hut bringen möchten? Wo ist das Problem? Wozu gibt es solche Krippen? manche Leute verstehen einfach den Sinn nicht...aber lass Dich von solchen Leuten nicht entmutigen...besuch einfach die Krippe mit dem Kind zusammen und Du wirst sehen, es wird recht schnell gehen mit dem umgewöhnen... ;-) Viel Glück!! Find ich gut, wie Du das machst!!! LG Steffi
von SvenSteffi1 am 26.08.2008 12:35h

5
cookie333
@tinchen24
woh woh woh, harte Worte! Du weißt doch gar nicht, warum die Kleine in die Betreuung gehen soll! Hast Du schon mal davon gehört, dass man auch arbeiten muss, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten? Ich würd' jedenfalls nicht gleich andere Leute aburteilen, vor allem, wenn ich die Umstände gar nicht kenne!
von cookie333 am 26.08.2008 12:31h

4
sonnenstrahl08
unterstellung
vorurteile haben ist leicht!!!! aber verständnis, dass es auch noch andere "richtige" lebenswege ausser dem eingenen gibt ist für manche leute eben nicht so einfach. ne, tinchen24?
von sonnenstrahl08 am 26.08.2008 12:28h

3
MissNepal
Teil 2
ein paar Stunden dabei sein und vor allem Gespräche auch mit den Erziehern/innen zu führen. In manchen Einrichtungen gibt es Schaukelmatten, die an den Decken befestigt werden und ist für das Schlafen optimal. Werde gespannt auf deine Berichte warten, denn ich werde auch nächstes Jahr eine Krippe für das Baby benötigen. Viel Erfolg. Und zu Tinchen, jeder hat seine Gründe warum das Kind schon früher als sonst abzugeben für ein paar stunden, denn sonst würde es ja auch sowas nicht geben.
von MissNepal am 26.08.2008 12:28h

2
MissNepal
Versuche die erste Zeit
bei der Eingewöhnung dabei zu sein und dir dafür Zeit zu nehmen, falls das möglich ist. Also
von MissNepal am 26.08.2008 12:24h

1
tinchen24
hallo
Wie so gibst du den beinen kleine so früh schon weg, ich verstehe das nicht wollen Kinder und dann nach ein paar Monaten gleich abschieben auch wenns nur für ein paar stunden am Tag ist . So was verstehe ich nicht.
von tinchen24 am 26.08.2008 12:21h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter