Ich möchte gerne noch mal die Diskusion aufnehmen einen kleinen Klapps auf den Popo

Solo-Mami
Solo-Mami
23.01.2008 | 39 Antworten
.. habe ich damals auch ab und an bekommen und ich habs überlebt .. auch habe ich keine Trauma oder sonstige Schäden davon getragen .. zu meiner Mutter habe ich ein 1a Verhältniss und wir genießen gegenseitig 100 %iges Vertrauen !

Ein kleiner Klapps sagt manchmal mehr aus als 100 mal diskutieren. Sicher, könnt Ihr Euer Kind ewig oft beiseite nehmen und es ihm erklären - das geht da rein und da wieder raus .. und dann ist das Maleur passiert ..

Ein Beispiel: ich habe es 100 mal eklärt, das man an der Strasse anzuhalten hat .. Nele ist damals immer wieder rauf auf die Strasse. Das nächste mal schaute sie sich um, grinste mich an, ignorierte das Nein und betrat die hauptverkehrsstrasse. Da hat es nen Klapps gegeben - das erste mal mit hren fast 3 Jahren damals .. Es hat ihr nicht weh getan, aber damit hatte sie nicht gerechnet - wie kann Mama auch nur soetwas tun .. natürlich hat sie gebrüllt, als wenn ich ihr die Haut abziehen würde .. aber O wunder .. von dem Augenblick brauchte ich nicht mehr diskutieren ..

Manchmal ist es wichtig sich auf unkonventionelle Weise durchzusetzen - auch wenn es in den meisten Augen nicht die 100 %ig richtige lösung gewesen ist - ich hätte auch noch weiter diskutieren können bis es zum Unfall kommt und ich mein Kind zu Grabe getragen hätte ..

Ein Klapps ist NICHT schlagen, schlagende Eltern verachte ich zu tiefst und sind in meinen Augen Abschaum .. Und Gewalt fängt nicht bei einem Klapps an, sonder schon mit Worten ..
Mamiweb - das Mütterforum

42 Antworten (neue Antworten zuerst)

39 Antwort
Bitte Lesen
ich finde echt interessant, dass es einigen nur darum geht, ob Klappsen das gleiche ist wie Hauen oder nicht. Aber es gibt diejenigen, die als Klapps wirklich meinen, kurz und sachte einmal rauf, und die die meinen klapps ist paar mal rauf. man muss aufpassen, und ich glaube, bei denjenigen bie denen Klappsen Seltenheitswert hat, und echt nicht doll gemacht wird, würde ich das nicht verurteilen. Aber Mütter und Väter die als Klapps bezeichnen, wenn sie fast täglich NUR als "Strafe" diese Anwendung haben, und wenn du zu ihnen gehörst, dann pass auf, dass du mal drüpber nachdenkst. Nun ich weiß, dass ich das später nicht machen will, aber ich bin ja noch keine mami und da könnt ihr mir wohl mehr erzählen....aber jetzt deke ich: niemals werd ichs tun. Denn ich bin auch der Meinung, dass die Kids im Kindergarten z. B. auch rund um die Uhr betreut werden und dass die echt viel durchmachen und dass mit mehreren kids auf einmal!!! und die können auch nicht Klappse verteilen und müssen auf andere Dinge zurückgreifen! Und die schaffens auch! und deshalb denke ich, dass mit "klappsloser" Erziehung, geht durchaus! Was sagt ihr dazu? Ihr woll doch sicher nicht, dass eure süßen im Kindergarten geklappst werdeen, oder??? Bitte antworten, denn ich finde das stimmt!
futurekids
futurekids | 29.05.2008
38 Antwort
Also das mit den Steckdosen-
sicherungen... Ich denke mal, dass hier wahrscheinlich alle Steckdosensicherungen haben, aber man ist ja nicht nur zu Hause und andere Leute haben halt keine. Und Kinder müssen wissen, dass man da nicht beigeht. Das habe ich Gott sei Dank so geregelt bekommen. Auch nicht toll, aber nach dem 100sten Mal Nein, hab ich mich angeschlichen und sie mit einem sehr bestimmten Nein erschreckt. Sie ist da nie wieder ran gegangen.
Tine118
Tine118 | 23.01.2008
37 Antwort
also so wie
hier manche aus einem Klaps Schläge machen , so stimmt der Satz aus einer Fliege einen Elefanten machen... ach und noch was... ich bin ganz sicher kein Vollassi... ;O) Und ein beispiel da du ja Keine "normalen" kennst, deren Kinder zuschlagen... Meine Gr0ße kam in der 1. Klasse ständig nach Hause und wurde von einem Jungen verprügelt, ebenfalls erste Klasse... Seine Mama ist Krankenschwester und der Vater Arzt... soviel zum Thema... und beide Antiautoritär
Böhnchen
Böhnchen | 23.01.2008
36 Antwort
Klaps und schlagen
Also ich bin geteilter meinung!! Ich halte nichts von Prügeln oder schlagen und mal ein klaps wenn nicht s anderes mehr hilft ok. sollange es den passenden situationen angepasst ist! Wenn es ständig passiert werden die kinder ja resistzend dagegen! Ich finde es gut nachdem ich so angegriffen worden bin das es ein paar gleichgesinnte hier gibt!
Nicole81
Nicole81 | 23.01.2008
35 Antwort
blondie-im-net
mmhhh... nenn mich stur aber ich finde es trotzdem nicht richtig. alleine das mit den steckdosen sind diese denn nicht gesichert????!!!!! Naja da gehen die meinungen halt auseinander. Klapps ist nicht schlagen? Was ist es dann! Du gibst den klapps doch nicht mit dem Finger sondern mit der HAND!Und du klappst auf die Haut! Wenn ich das schon höre Klapps ist nicht schlagen! naja weiss nicht was ich dazu sagen soll...
MamavonMaya
MamavonMaya | 23.01.2008
34 Antwort
@ MamavonMaya
kann ich dir sagen, meiner ist 1 jahr und wenn er 20 mal an eine steckdose geht und nicht reagiert auf mein nein, die nächsten 10 male mit nem härteren nein immernoch nicht fruchten, dann bekommt er einen klaps auf den po und wie wir schon bemerkt haben, ist klaps nicht schlagen und das merkt er vielleicht schon, aber ich meinte damit, das es nicht weh tut...halt dir mal ne windel an arm und klaps dagegen, du merkst einen stoß oder wie auch immer man das erklären soll, der nicht weh tut!es ist nur der schreck, warum sie weinen, das merkst du daran, das sofort alles wieder gut ist...und bei meinem ist es meistens eher protest, weil er ist jetzt schon eine zicke, wenn es nicht nach seiner nase geht, dann wird geweint und gebockt, das siehst du daran, das keine tränen kommen und wenn irgendwas ist, er vergißt weiter zu meckern und ich lasse mir sicher nicht jetzt schon von ihm auf der nase rumtanzen, dann hab ich es später nämlich richtig schwer...das heißt aber nicht, das ich dann immer auf den po haue, meistens gehe ich weg und lasse ihn bocken, aber in manchen gefahrensituationen geht es nunmal nicht
blondie-im-net
blondie-im-net | 23.01.2008
33 Antwort
davo habe ich
selbst keine gesehen!!!!!
MamavonMaya
MamavonMaya | 23.01.2008
32 Antwort
Mamavonmaya
nicht alle Eltern der Schläger-Jugend sind Vollasis. Da sind durchaus auch wohlsituierte bei und das nicht zu knapp.
Tine118
Tine118 | 23.01.2008
31 Antwort
dann bräuchtest du als Mutter auch
einen auf den Po weil du nicht auf dein Kind aufpasst, sodass es die chance hat auf die Str. zu rennen. Ich kann echt nur den Kopfschütteln!!!! Und welche Jugendlichen sind denn schläger? Habt ihr euch schon mal die Eltern angesehen??? Das sind doch vollasis! und wenn ich einen auf der Str. mal sehen würde, der sein kind haut, schlägt, klaps auf dem po gibt würde ich was sagen!! Bezeichnet mich ruhig als ÜBERMAMI aber so ist meine meinung!!!
MamavonMaya
MamavonMaya | 23.01.2008
30 Antwort
ja habt ihr das in der zeitung gelessen weil kind nicht trinken wollte hat die mam aes auf 3 mal auf die tischkante gehauen und
80 cm na unten aufen boden fallen lassen was krass
mamatraum
mamatraum | 23.01.2008
29 Antwort
Ein wenig Pro und Contra reinzubekommen...
kann aber auch ganz schnell in einen Grabenkampf ausarten. Ich bin gern bereit mein Contra zu geben. Solo-Mami, ich hab dir ja per Mail geschrieben und auch hier gefragt, was wenn es nicht ausreicht. Die Antwort hast Du mir ja gegeben und die kann ich auch so stehen lassen. Ich habe wirklich eine kleine sture und bockige Maus. Die hört auch manchmal beim 100sten Mal nicht. Und glaubt mir, auch ich habe mir schon überlegt, tu ich es oder nicht? Bis jetzt habe ich mich aber dagegen entschieden, weil ich auch nicht so aufgewachsen bin und bestimmt nicht leichter war als meine Kleine. Ich weiß nicht, ob die Jugend von heute besser wäre mit "körperlicher" Züchtigung. Wie gesagt ich bin ja nu schon "steinalt" und habe auch keinen Klaps bekommen und habe mein Leben bisher hervorragend gemeistert. Weder gescheiterte Existenz noch anderweitig Mist gebaut. Es geht also, nur verdammich, wie haben meine Eltern das gemacht.
Tine118
Tine118 | 23.01.2008
28 Antwort
Es gibt keine eindeutige Grenze ...
... das ist ja das schlimme!!! Der Klapps auf den Popo geht noch - meiner Meinung ... Aber wenn es ins gesicht geht oder an andere Körperstellen und richtige Kraft dahintersteckt, das geht dann schon zu weit. Oder noch schlimmer ist es wenn von Eltern "Hilfsmittel" verwendet werden, denn dann merken sie es nicht mehr und sie finden kein Ende, denn ihnen tuts ja nicht weh... Ich ahbe eine ganz liebe Freundin, die mir damals in der Grundschule immer in den Milchpausen ihre blauen Flecke gezeigt hat ... von Kochlöffeln, Latschen oder Kleiderbügeln ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.01.2008
27 Antwort
mit wie viel jahren meiner wird 3 räckt die windeln
noch und wenn er meint er muss auf die strasse rennen wie obern geschriebn das bekommt er eine klaps
mamatraum
mamatraum | 23.01.2008
26 Antwort
@mikasa
wenn das hilft!?! habe meinem bruder silvester von einem jungen erzählt, dessen auge nur noch am sehnerv hing, durch knaller und er war im november im krankenhaus, da war ein junge, der sich selbst mit ner schreckschußp. ins gesicht geschossen hatte mit ihm aufm zimmer... er ist raus gegangen und hat sich mit den anderen jungs mit knallern beschmissen, ich hab ihn gefragt, was das soll, ob ihm der junge und die geschichte vom auge nicht reichten... antwort: das kann mir nicht passieren!!! was willst du da noch machen?
blondie-im-net
blondie-im-net | 23.01.2008
25 Antwort
also ich sehe jetzt hier 21 antworten die alle
diesen"klapps" auf dem Po zustimmen! Tze ...dann bin ich die Nr. 22 die dagegen ist! Ich habe auch einen Klapps bekommen und ich bin trotzdem der meinung, dass es nicht sein muss! Und wenn ich das schon höre durch die WINDEL merken die das eh nicht! Ab wieviel jahren fangt ihr denn damit an??? Oh mein Gott sag ich nur...... Greift mich jetzt nur an!
MamavonMaya
MamavonMaya | 23.01.2008
24 Antwort
Aber was mich jetzt am meisten überrascht hat ...
... in den anderen Frage-Treads waren so viele Mamis, die sich absolut dagegen ausgesprochen haben ... Ich hatte gehofft hier ein wenig pro UND contra mit rein zu bringen ... ...schade ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.01.2008
23 Antwort
klaps zuhauen
wo ist die grenze zwischen zuhauen und klapps?? ich bin nicht fürs verprügeln nochmals und werde es hoffentlich auch nie tun, aber was tut ihr wenn da so ein kleiner 10jähriger euch blöd anredet und nur mehr auslacht und nicht gehorchen will?? bekommt er dann nur einen klapps??? oder eine Ohrfeige?? oder gar nichts??? oder was macht ihr??? also bei mir würde es schon krachen
taubchen
taubchen | 23.01.2008
22 Antwort
Das ist der Grund warum wir heutzutage so viele Probleme mit der heutigen Jugend haben ...
Es ist die Generation von Eltern, die sich geschworen haben ihr Kind niemals mit der Hand zu züchtigen ... was so natürlich ne harte Aussage ist ... aber ein Klapps ist keine Züchtigung ... Viele dieser Jugendlichen, wären heute nicht so drauf, wenn sich ihre Eltern ein wenig mehr gegen ihre Kinder durchgesetzt hätten und mehr Interesse gezeigt hätten. Denn dann hätten die Kinder Respekt gelernt ... Es nützt keinem etwas, wenn ein Kind Angst haben muß vor der eigenen Mutter oder dem eigenen Vater - das wäre ne schreckliche Vorstellung ...aber nur ein wenig Respekt und ihr ganzes Leben hätte anders werden können ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.01.2008
21 Antwort
die kleinen
merken den klaps doch gar nicht durch die windel, die schreien dann nur los, weil sie die stimme und dein gesicht dazu sehen, zumind ist das bei meinem kleinen so und man macht es ja sicher nicht zum spaß, wie die schlägereltern, sondern aus gutem grund, so wie zb das mit der straße...ich habe manchmal schon fusseln am mund, weil ich ihm 20 mal was sage und bevor dann was passiert, dann einen kleinen klaps auf die windel, dann weiß er das ich inzwischen darüber böse bin und es reicht... außerdem ist oftmals auch der schreck schuld und es passiert im affekt und es kann mir niemand erzählen, das er in jeder situation die nerven behält und keinen klaps gibt oder es gibt ja auch supermuttis, die nie die stimme erheben...*lachmichtot*
blondie-im-net
blondie-im-net | 23.01.2008
20 Antwort
ach ja...
und mit 18 gehen unsere wohlerzogen Jungen, die gar keine"Gewalt"kennen... zum Bund, und lernen dort wie man andere abknallt, foltert und schlimmeres... aber die eigenen Eltern dafür Strafen wollen, wenn sie einen Klaps geben... Oder Eltern die mit Gürtel, oder Rohrstock prügeln... das ist pure Gewalt..
Böhnchen
Böhnchen | 23.01.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wo Kredit aufnehmen?
07.04.2011 | 10 Antworten
Schülerin aus Rumänien aufnehmen
25.06.2010 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: