Ich hätte mal ne Frage zum Trotzalter von 21Monaten

Heidelberg
Heidelberg
21.04.2008 | 9 Antworten
Meine kleine Trotzt nur noch über all rum wo es geht. Alles muss sie alleine machen, Papa darf nichtmehr an den PC, wir dürfen nur noch am Tisch sitzen wenn sie will sonst gibts einen schreianfall, mit Steinen werfen und nun auch noch schlagen. Was soll ich machen? Kann doch nicht den ganzen Tag nur noch schimpfen!
LG eva
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
wo fängts an und wo hört man auf ...???
Nun, meine Jüngste sitzt schon im Flur, wenn sie mutwillig mit dem Essen am Tisch rumschmeißt ... Findet Eure eigenen grenzen ... und wenn sie am Tisch Zicken macht, von wegen Ihr dürft nicht mit rann ... na was meinst Du wer bei mir als erstes vom Tisch weg wäre :o) LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.04.2008
8 Antwort
einen Klapps - nein
Nein, einen Klapps oder eine auf den Popo würde ich auch nicht geben - da hast Du schon vollkommen recht. Ich erkläre meinem Sohn zum Beispiel immer, dass man nicht zuhauen darf. Wie würde ich ihm das erklären, dass Mama und Papa das dürfen. LG
Tornado
Tornado | 21.04.2008
7 Antwort
Meiner 22 Monate hat es auch probiert...aber er muß halt lernen das nicht alles nach seinen Willen geht
deswegen lasse ich ihn toben wenn er meint ich dürfe nicht auf dem Sofa sitzen! Das kostet Nerven aber bald hatte er es verstanden :-)) Es kann nicht sein nur weil sie tobt das ihr macht was sie will...das geht nach hinten los :-)) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 21.04.2008
6 Antwort
Vielen Dank
Werde es versuchen. Durchsetzen ist halt so eine Sache, wo fängts an und wo hört man auf! Und nein sie ist nicht der Boss bei uns, dass wäre es ja noch. Viele Sagen halt ein klapps usw. Sowas möchte ich aber auf keinen Fall!!!
Heidelberg
Heidelberg | 21.04.2008
5 Antwort
Kleine Königin?
Hey, ihr müsst klarstellen, dass Mama und Papa die Chefs sind und nicht SIE. Es gibt klare Regeln bzw. Grenzen, die sie einhalten muss. Wenn sie diese nicht befolgt, kann man sich Bestrafungen einfallen lassen => Lieblingsspielzeug für nen Tag weg oder so - ihr wisst bestimmt besser wie man sie ein bissi strafen kann, aber ihr müsst konsequent sein. Hundertmal sagen: "Tu, das nicht!" ist den Mäusen Wurst. Lieber WENIGER schimpfen, dafür öfter mal ihre Reaktionen ignorieren. LG
Tornado
Tornado | 21.04.2008
4 Antwort
also,
meine kleine ihren Bock bekommt, bring ich sie in ihr zimmer und sage ihr, wenn sie wieder lieb ist, darf sie wieder kommen, das klappt immer
sunny_the_first
sunny_the_first | 21.04.2008
3 Antwort
Hallo ??? Wer hat denn bei Euch das Sagen ??? Ihr oder das Kind ???
Kann mir nicht vorstellen, dass sie Euch mit ihren 21 Monaten so im Griff haben sollte, denn dann ist Hopfen und malz verloren ... :O) Klare Grenzen, eindeutige Regeln, Kein Hüh und Hot, keine Kompromisse bei Grundregeln, bei Bockigkeiten und Schreianfällen umdrehen und gehen ... Könnte mir nie vorstellen, dass ich mal nach der Pfeife von meinen Kindern tanze LG und viel glück
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.04.2008
2 Antwort
-----------------------------------
das haben wir auch grade durch.war auch nur am schimpfen und am nein sagen.das gibt sich mit der zeit. nouri ist jetzt fast 3.er ist ruhiger und lieber geworden.ich schimpfe nicht mehr so oft.
nouri
nouri | 21.04.2008
1 Antwort
einfach mal wegschauen.....
Ignoriere Ihre Anfälle mal ne Weile-fällt schwer aber wenn sie keine Reaktion von euch bekommt-wird es langweilig.. Sie muss lernen das die welt sich auch ohne sie weiter dreht... Liebe grüsse und viel glück aus berlin
mamavonluiz
mamavonluiz | 21.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Diphterie, wer hatte das schonmal?
09.07.2012 | 4 Antworten
Was ist mit meinem 3jährigen los?
28.11.2010 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: