Schlafen im Elternbett?

Tyra03
Tyra03
08.10.2009 | 24 Antworten
Im Urlaub Sagte mein Freund letztens zu unserem kleinen Sohn (er ist 6 Monate) "Wenn du lieb bist darfst du bei Mama und Papa im Bett schlafen"

Ich guckte meinen Freund an und sagte dann " ja ja gewöhne ihm das mal noch an"

Und mein Freund dann " ja klar Warum nicht ist doch mein Sohm mein Fleisch und Blut und wenn er nunmal besser bei Mama und Papa schlafen kann dann ist das nun mal so!"

Ich bin erlich ich habe da meine bedenken!
Ich und meine Geschwister haben lange bei meinen Eltern im Bett geschlafen und geschadet hat es uns nicht nein im Gegenteil es tat mir persöhnlich gut ich liebte es nahe bei Mama und Papa zu sein!

Aber heute sind meine Eltern nicht mehr zusammen und mein Papa sagt ganz offen und erlich das mit ein Grund für die Trennung war das die beiden keine wirkliche Zeit mehr für sich hatten!

Er gibt jetzt nicht uns Kindern die Schuld nein das nicht aber ich kann schon verstehen wie er das meint!

Wie ist es so bei euch und was haltet ihr davon das die kleinen bei euch im Bett schlafen?

Also morgen gegen 5 kommt Fynn immer zu uns Kuscheln und das Finde ich auch gut aber ich möchte ihn gerne daran gewöhnen das er bei sich im Bett den größten Teil der Nacht verbringt!

Ich würde gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören!

Vielen Dank schon mal im Vorraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
@Tyra03
also ich bin acht monate lang mittags und abends mit leni ins bett gegangen, hab mich dann aber leise davon geschlichen, wenn sie eingeschlafen war. dann fing sie an zu krabbeln und sich mehr zu bewegen und meine angst wurde von tag zu tag größer, dass sie aus dem bett fällt. da hab ich es einfach mal versucht, sie weider in ihr bett zu legen, und siehe da, es klappte plötzlich. vorher hat sie immer ein riesen theater gemacht, sobald sie in ihr bett kam. ca. einen monat hat sie dann noch in ihrem bett im schlafzimmer geschlafen, bis wir sie dann umgesiedelt haben. mittlerweile ist es so, dass leni meist erst so zwischen drei und sechts mit in unser bett kommt.
sandrav83
sandrav83 | 08.10.2009
23 Antwort
hallo
mein sohn hat die ersten 8 monate in der stillzeit fast immer bei uns geschlafen und jetzt mit 11 monaten mag er das garnicht mehr. der große darf bei uns schlafen wenn er krank ist oder schlecht geträumt hat aber normalerweise schläft er im eigenen zimmer. lg
claudia08
claudia08 | 08.10.2009
22 Antwort
@sandrav83
nein das machen wir ja nicht!! Wie gesagt uns ist wichtig besonders mir das er in seinem Bett einschläft Ich denke das nur sehr sehr wenige Mami´s mit ihren Kindern ins Bett gehen oder???? Wäre auch mal eine interessante frage oder???
Tyra03
Tyra03 | 08.10.2009
21 Antwort
@sandrav83
genauso habe ich es auch gemacht, ....meine 3 mädchen schlafen alleine...und meine zwillis schlafen noch bei uns...sie brauchen das auch noch....es stört uns auch nicht..wir wissen uns auch anders zu helfen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2009
20 Antwort
@Tyra03
es geht ja darum, dass den kleinen die möglichkeit offen steht zu mami und papi zu kommen, wenn sie sich allein fühlen und die nähe spüren möchten, und sie nicht auf würgen und brechen zu zwingen, jede nacht allein zu schlafen.
sandrav83
sandrav83 | 08.10.2009
19 Antwort
@sandrav83
hmm klingt hart!!!!!!!!!!!! Aber wares ist drann will aber noch mal betonen das hatte ich nicht geschrieben Fynn schläft gleich neben meinem Bett in seinem Bett ganz dicht die Hand kann ich zu jederzeit reinlegen damit er merkt das ich da bin!!!!!
Tyra03
Tyra03 | 08.10.2009
18 Antwort
@Tyra03
Von Kreuzschmerzen kann ich ein Lied singen. Das ist echt ein riesen Nachteil...
Bienchensumm
Bienchensumm | 08.10.2009
17 Antwort
@Bienchensumm
ja das hatt meine Mama mir auch mal gesagt wir waren 4 Kinder und wir alle schliefen bei Mama und Papa im Bett!!! Wie gesagt ich liebe es morgens mit ihm zu kuscheln aber wie hier auch schon gesagt wurde ich kann nicht richtig schlafen und habe morgens voll die Kreutzschmerzen wenn er mal bei uns schläft Aber sonst so an sich gibt es für mich nix schöners als mit meinen beiden Männern zu kuscheln!!!!!! :-))
Tyra03
Tyra03 | 08.10.2009
16 Antwort
@Adnan7
Bienchensumm
Bienchensumm | 08.10.2009
15 Antwort
re
ich seh das auch so. kuscheln ist völlig in ordnung, aber ich möchte auch meinen zeit mit meinem mann alleine im bett haben. mein kleiner ist fast 11 wochen alt. er schläft bei mir im beistellbettchen. wenn er mal nachts gaaanz unruhig ist hol ich ihn zu mir ins bett, aber grundsätzlich schläft er in seinem eigenen bett.
mamarapunzel
mamarapunzel | 08.10.2009
14 Antwort
Elternbett schlafen
Also unser Sohn
SunnyDD
SunnyDD | 08.10.2009
13 Antwort
@Bienchensumm
also..für mich kommt es immoment garnicht in frage, , sie aus unserem bett zu vertreiben...mein mann und ich wir wissen uns auch so zu helfen...raben eltern hin oder her, , mir ist es egal..und morgens kommen meine anderen 3 mädels auch noch zum kuscheln..nicht zum schlafen...zu uns ins bett...das wird schön eng aber sehr warm....und wir genissen es
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2009
12 Antwort
hi
hab diese beitrag hier schon mal reingesetzt, aber finde, er sagt alles aus! Auszug aus einem Vortrag zum Thema: "Erziehung zum psychisch gesunden Menschen" von Dipl.-Psych. Stephan Mayer, Passau "Für die seelische Geborgenheit der Babys und Kinder ist es wichtig, dass sie immer, wenn sie es wollen, im Bett der Eltern schlafen dürfen. Denn sonst entstehen Verlassenheits- und Todesängste. - Und sie wollen! Weil es der Natur des Lebewesens Mensch entspricht und 10 Millionen Jahre lang so war ... ...Ein ganz kleines Kind kann zwar noch nicht richtig denken, aber es kann schon von Geburt an absolut richtig fühlen. Ein ganz kleines Kind hat noch keine Denkfähigkeit des räumlichen und zeitlichen Vorstellungsvermögens. Es kann sich nicht denken: "die Eltern sind ja zwei Räume weiter" oder "ich sehe und spüre sie ja morgen früh wieder". Wenn Eltern nicht direkt räumlich anwesend sind, dann bedeutet das für das kleine Kind totales Alleine-Sein ohne Ende. "Totales Alleine-Sein ohne Ende" ist aber für das kleine Kind lebensgefährlich, es kann sich nicht selber ernähren und sich nicht gegen Gefahren wehren. Die Todesangst ist so eigentlich ein berechtigter Instinkt, ein richtiges Gefühl... Gegenargumente: Manche Eltern haben Angst, ihr kleines Kind im Schlaf zu erdrücken. - Nein, im Gegenteil, ist das Risiko nicht viel größer, wenn ein Kind alleine im Kinderzimmer schläft, wenn die Eltern so vielleicht nicht gleich mitbekommen, dass das Baby sich erbrochen hat. So was merkt man doch viel eher, wenn das Kind direkt neben einem liegt. Kinder, die so im Bett der Eltern mitschlafen dürfen, spüren so viel Geborgenheit und Sicherheit in sich, dass sie schon sehr früh selbstständig werden können, dass sie auffallend selbstbewusst sind. Und leider stimmt der alte Ratschlag: "Lass deinen Säugling nur zwei Nächte durchschreien und du hast dann Ruhe vor ihm." Nur, dann ist etwas Schlimmes passiert. Das Kind hat resigniert. Und Resignation ist ja nun wirklich keine Eigenschaft eines psychisch gesunden Menschen.
sandrav83
sandrav83 | 08.10.2009
11 Antwort
Elternbett schlafen
Hallo, also unsere Tochter versucht es auch immer wieder, aber sie darf bei uns nur schlafen, wenn sie krank ist. Wenn sie schlecht geträumt hat kommt sie nachts von ganz alleine zu uns bei ins Bett, aber ansonsten bin ich auch nicht dafür, zumal mal dann immer entweder eine Hand im Gesicht liegen hat oder man hat die Beine von ihr im Rücken. Morgens wenn ich dann wach werde, bin ich total gerädert weil man halt doch nicht so den Schlaf bekommt und Rückenschmerzen sind dann auch da. Ich an Deiner im grossen Bett schlafen lassen. Gruss Anja
anjajulia1982
anjajulia1982 | 08.10.2009
10 Antwort
@Adnan7
in vielen Kulturen schlafen die Kinder mit im Elternbett. Die findet das was wir machen unmöglich und halten uns als Rabeneltern, die ihre armen kleinen alleine im Bett schlafen lassen.
Bienchensumm
Bienchensumm | 08.10.2009
9 Antwort
@Bienchensumm
alles halb so wild..oder , meine beiden zwillis schlafen auch bei uns....ist so schön kuschelig...ich liebe es...nein..wir lieben das
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2009
8 Antwort
@BigMama0107
ja lieben tuhe ich ihn ach über alles und wie du schon sagst !! wenn er krank ist ist das was anderes!!!
Tyra03
Tyra03 | 08.10.2009
7 Antwort
Elternbett schlafen...
Nico hat die ersten 8 Wochen bei uns geschlafen! Ich finde es auch nicht schlimm wenn dein Sohn irgendwann in der Nacht mal zu euch kommt! Aber meine Meinung ist einfach, das die kleinen im eigenen Bett wenigstens einschlafen sollen! Gegen a bissl kuscheln hat ja dann keiner was! ;-) Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 08.10.2009
6 Antwort
huhu
meine maus lege ich abends in ihr bett... bis zur nächsten stillmahlzeit schläft sie auch da... dann hole ich sie in mein bett... es kommt aber auch mal vor das ich sie hin & wieder ne ganze nacht in meinem bett schlafen lasse
mami_28
mami_28 | 08.10.2009
5 Antwort
naja bis 7 monate hat meiner auchnoch bei uns gepennt
er wollte dann von allein rüber in sein bett weil er unruhig schlief und ständig wachwurde .. und wenn er jetzt mal krank ist dann nehmen wir ihn ab und an auch mal in unserem bett also wenn man das nicht zur gewohnheit werden lässt und es ausnahmen bleiben denke ich ist da nichts gegen einzuwenden
Taylor7
Taylor7 | 08.10.2009

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Raus ausm Elternbett
07.12.2011 | 7 Antworten
Mein Kind kann nicht alleine schlafen
19.10.2010 | 2 Antworten
Baby schläft am besten im Elternbett
14.10.2010 | 2 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading