ich weiß nicht was ich machen soll

mamy0306
mamy0306
02.01.2008 | 23 Antworten
seut ca. 2 Wochen macht mein Sohn jeden Abend theater und schreit extrem wenn ich ihn ins Bett bringe. Er schläft erst nachdem er ca ne halbe Stunde auf dem Arm geschmusst hat. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Lg mamy0306
Mamiweb - das Mütterforum

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
ich hab doch gesagt
das meine mutter mich auch hat schreien lassen... und wir haben auch alle gesagt das man unterscheiden kann ob das kind was hat oder einfach nur keine lust hat zu schlafen und lieber noch die mama ärgern möchte... und das kann man dem kind net durchgehen lassen... man geht doch zwischendurch rein und schaut ob alles ok ist und schaut ob es noch was trinken möchte oder die windel voll ist aber wenn alles ok ist dann lässt man es schreien... und es resigniert auch net es schläft ein weil es gemerkt hat das es so net geht wie das kind es gerne hätte... aber wie gesagt da kann man nun noch wochenlang drüber streiten... und wenn ich mein kind nach Büchern erziehen würde dann dürfte mein kind fast gar nichts und trotzdem alles... ich gehe nach erfahrungen die meine mutter oder auch andere in meiner Umgebung gemacht haben, als wie danach was mir irgendein dahergelaufener Autor sagen will... und damit bin ich bisher bei meinem Sohn gut gefahren...
DamonsAngel
DamonsAngel | 03.01.2008
22 Antwort
Schreien lassen...
wie erklärt ihr Euch dann, dass der Autor des Buches, ich glaub das Ding heißt: Jedes Kind kann schlafen lernen, oder so ähnlich, dann von seinen Theorien kategorisch jetzt Abstand nimmt und seine Aussagen relativiert, wenn alles so in Ordnung ist? Meine Tochter hat bei uns im eigenen Bett geschlafen, manchmal auch bei uns im Bett mitgeschlafen und ist jetzt 2 Jahre alt und schläft problemlos allein. Aber schreien lassen muss man Kinder nicht. Jedenfalls nicht bis zum Erbrechen oder bis zur Resignation. Versetzt Euch doch mal in die Lage, ihr schreit, weil ihr aus irgendwelchen Gründen etwas habt, und ein oder mehrere geliebte Menschen lassen Euch schreien. Na wie wäre das?
Tine118
Tine118 | 02.01.2008
21 Antwort
schade!
wenn er schon ganz wegfällt, dann weiss ich auch nicht! wecken wirst du ihn ja auch zeitig, wenn deine kurze in den kiga muss, dann wird er ja wahrscheinlich mit müssen! kann nämlich auch sein, das sie nachts zu lange schlafen! manche kinder brauchen nicht so viel schlaf, ist zwar gemein für mama, aber kannste nicht ändern! denke da musst du einfach durch! mach das beste draus! wünsche dir noch viiieel glück und noch mehr gedult!
guergen
guergen | 02.01.2008
20 Antwort
wir versuchen
schon den Mittagsschlaf ganz ausfallen zu lassen. Aber trotzdem danke.Danke auch an alle anderen.
mamy0306
mamy0306 | 02.01.2008
19 Antwort
ha,ha!
du kannst nicht erwachsene mit kindern vergleichen! demnach müsstest du dein kind mit 6 oder 7 auch noch bei dir schlafen lassen oder ihr einen freund suchen, der sich mit in ihr bett legt!?
guergen
guergen | 02.01.2008
18 Antwort
noch eine idee!
wenn dein kleiner 21 monate ist, macht er noch mittagsschlaf? mit 1, 5 jahren habe ich meine tochter schon mal nicht ins bett bekommen, aber da war das theater irgendwie anders, hatte immer das gefühl, das sie einfach nicht müde ist! manchmal hilft es den mittagsschlaf zu verkürzen! habe sie dann mittags nur eine stunde schlafen lassen statt zwei bis drei! mittlerweile schläft sie mittags gar nicht mehr! ist 25 monate, also gerade zwei geworden! den tipp hatte mir damals die kinderärztin gegeben!
guergen
guergen | 02.01.2008
17 Antwort
jedem das seine
du bist einfach zu sehr auf deine meinung verhärtet silberwölfin ... aber du kannst es ja auch machen wie du möchtest... ich find es allerdings net richtig...das kind mit in seinem bett zu nehmen und sich daneben zu legen bis es schläft... denn wie soll das kind sich dann daran gewöhnen mal alleine zu schlafen... und das wird es jawohl irgendwann tun sollen... und jedermann der heute neben seinem partner schläft hat als kind auch alleine geschlafen... ich auf jeden fall denn ich bin net jeden abend neben meiner mum eingeschlafen... und wie gesagt es gibt schreien oder SCHREIEN... einmal das schreien vor schmerzen oder weil man seinen willen net bekommt... und das hört man als mutter und kann es sehr gut unterscheiden^^
DamonsAngel
DamonsAngel | 02.01.2008
16 Antwort
mein Sohn
schläft mit seiner Schwester im Zimmer er musste noch nie alleine schlafen!
mamy0306
mamy0306 | 02.01.2008
15 Antwort
diese dikusion verläuft ins endlose...
es ist auch typisch, dass das familienbett jetzt negativ erwähnt wird! aber sei es drum! nur noch eine sache: wie kann man ein schreikind mit einem kind vergleichen wollen, welches bewusst schreien soll, um schlafen zu lernen!!! und warum verlangen erwachsene von einem kind, dass es alleine schlafen soll, selber liegen sie aber mit ihrem partner im bett!!! ich werde jetzt mit meiner tochter ins bett gehen, die noch nie schreien musste, um einschlafen zu können und die nicht verzogen ist!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 02.01.2008
14 Antwort
grundbedürfnisse???
ich denke bei 21 monaten hat das nix mehr mit grundbedürfnissen eines säuglings zu tun! ich glaube der kleine will nur die grenzen austesten! und wenn du ihn immer raus und auf den arm nimmst, dann bekommt er seinen willen!
guergen
guergen | 02.01.2008
13 Antwort
sorry
Aber daran wird es dann wohl liegen das du so eine verhärtete Meinung dazu hast silberwölfin... aber ich muß dir wieder widersprechen ein kind ist auch net dazu geboren um bei mami und papi zu schlafen... natürlich muß ein kind alleine schlafen... wie soll es das denn sonst lernen, wenn man es erst mal dran gewöhnt im bett der eltern zu schlafen dann bekommt man es da auch net mehr raus... wie gesagt das es dir geschadet hat tut mir sehr leid und ich sag auch net das es niemandem schadet...aber es muß net sein... und ich rede ja auch net davon das es schreien gelassen wird und dann net mehr drum gekümmert, man soll natürlich noch mal ab und an rein gehen und nach dem kind schauen... aber es ist absolut kein resignieren sondern lernen... darüber kann man auch nun noch stundenlang diskutieren und sich net einig werden...jeder hat seine eigenen erfahrungen gemacht... aber wie man sieht sehen es einige andere auch noch so wie ich
DamonsAngel
DamonsAngel | 02.01.2008
12 Antwort
ruhig mal schreien lassen!
hi, ich nochmal, finde es auch blödsinn, das kinder schäden davon tragen, wenn man sie schreien lässt! sorry, aber meine tochter war ein schreikind! die hat von geburt an ein jahr durchgeschrieen! es lag nicht an mangelnder zuwendung, sie ist auch vollkommen gesund gewesen, man konnte machen was mann wollte, sie hat nur geschrien! was soll man in sochen fällen machen? habe einen sohn der ist ein jahr älter als meine tochter! der hat nur koliken gehabt, da kam man noch gegen an! ich habe sie oft schreien lassen, sontst wäre ich auch total durchgedreht! geschadet hat es ihr absolut nicht! es hätte ihr eher geschadet, wenn ich mich permanent, um sie gesort hätte, denn zwischenduch braucht man mal pause, sonst dreht man durch! und dann leiden kinder wirklich, wenn mami die nerven verliert, weil sie nieee pause oder feierabend hat!
guergen
guergen | 02.01.2008
11 Antwort
wenn etwas wissenschaftlich bewiesen wurde,
dann ist es kein quatsch! oder sind die binomischen formeln auch quatsch??? dass du keinen schaden davon getragen hast: glückwunsch! vielen anderen kindern erging es anders! und es entspricht auch nicht dem menschlichen säugling, alleine einschlafen zu müssen! ich halte es für eine grobe vernachlässigung der grundbedürfnisse eines säuglings!!! ich wurde auch durch schreien lassen erzogen und mir hat es geschadet, so wie vielen anderen meiner generation auch! mein kind muss nicht leiden oder aus resignation einschlafen, mein kind soll urvertrauen erlernen!
silberwoelfin
silberwoelfin | 02.01.2008
10 Antwort
mein Sohn ist 21 Monate
er hat definitiv keine Beschweden, sost wüede er ja nicht nur´im Bettchen schreien. Ich habe auch noch nichts davon gehört, das Kinder die schreien irgendwelche schäden davon tragen .
mamy0306
mamy0306 | 02.01.2008
9 Antwort
@ silberwoelfin
das mag ja auch sein, aber ich glaube nicht, das sie nach drei tagen dann vollkommen risignieren, sondern sie haben wirklich gelernt... man kann sein kind nämlich auch ganz schnell verziehen! mein bruder durfte damals wg einem leistenbruch ein wochenende nicht schreien und danach hatten wir ein schreikind, das nur noch auf dem arm ruhig war!!!!! also beides in maßen, ich denke man kennt sein kind am besten, ob es zicken ist oder doch wirklich mal wärme, die das kind brauch
blondie-im-net
blondie-im-net | 02.01.2008
8 Antwort
ich find des Quatsch
tut mir leid das ich das so sage... aber das man damit einem kind schadet find ich unsinn... meine mutter hat mich schon schreien lassen und auch ich hab meinen sohn schreien lassen... und ich hab auch keine schäden davon genommen und mein sohn genauso wenig... schlieslich bekommt er tagsüber genug liebe... es kann natürlich sein das er was hat aber da hab ich auch gesagt das man das hört am schreien... aber wenn man sich nun dann daneben liegt oder ihn rausnimmt und wieder auf dem arm nimmt dann gewöhnt er sich dran und will es immer so haben und das ist auch net gut... denn dann tanzt er seiner mama auf dem kopf rum... das schlimme ist natürlich das mit der tochter...wenn sie natürlich morgens früh rausmuß ist das natürlich eine doppelbelastung für dich... aber wie gesagt wenn du nichts geändert hast und er auch keinerlei beschwerden hat...dann lass ihn ruhig schreien... jedes kind schaut doch wie weit es bei mama und papa kommt und wenn er sieht das es klappt dann macht er das auch immer weiter... wie gesagt mein kleiner durfte auch schreien und hat keinerlei schaden davon getragen... er ist ein ganz normales kind das tagsüber und auch vorm schlafen gehen alle liebe bekommt die er verdient und auch haben möchte^^
DamonsAngel
DamonsAngel | 02.01.2008
7 Antwort
nachtrag
die kinder, die schreien mussten, schlafen nicht ein, weil sie begriffen haben, dass sie jetzt schlafen sollen, sondern weil sie resigniert haben!!! denn mama, die wichtigste person in ihrem leben, hat sie allein gelassen!!! vor erscöpfung fielen die lider über die traurigen äuglein!!! und die tränenspur trocknete über nacht...
silberwoelfin
silberwoelfin | 02.01.2008
6 Antwort
nicht schlafen!
hi, habe vor kurzem das selbe problem gehabt! allerdings war es meine tochter die nur am schreien war und mein sohn muss morgens auch in den kiga! ich habe meinen sohn dann bei mir ins bett gelegt, dann habe ich sie in ihrem bett gelassen und schreien lassen! bin dann jede halbe stunde mal rein und habe sie wieder richtig hingelegt! hat drei, vier tage gedauert und sie hatte echtes durchhaltevermögen, drei stunden waren nix! aber wenn sie dann gepennt hat, habe ich den kurzen wieder in sein bett gebracht und mittlerweile hat sie es auch kapiert! 19.00 feierabend! versuch es mal! guß guergen!
guergen
guergen | 02.01.2008
5 Antwort
also ich halte vom schreien lassen gar nichts!
leider schreibst du nicht, wie alt dein sohn ist! ich gehe jett davon aus, dass er noch ein säugling ist! dann lass ihn bitte nicht schreien! es ist bewiesen, dass ein kind, welches man schreien lässt, kein urvertrauen aufbauen kann, was immens wichtig für spätere bindungen ist! hat das kind kein urvertrauen erworben, wird es als erwachsener unter bindungsstörungen leiden!!! wenn ein säugling weint und keine akuten probleme wie bauchweh vorliegen, dann möcgte dein kind nähe und geborgenheit! und als mama ist man verpflichtet, diese einfache und doch so wertvolle "sache" seinem kind zu geben! lege dich doch abends mit deinem sohn zusammen hin, gib ihm diese wärme, lass ihn an dich gekuschelt einschlafen! heute kommt er freiwillig, später ist er froh, wenn mama ihn nicht mehr betuttelt!!! hier kannst du nachlesen, was schreien lassen ales anrichtet!!! http://www.ferbern.de/
silberwoelfin
silberwoelfin | 02.01.2008
4 Antwort
mach dir keine sorgen das ist eine normale phase
hi, es sind entweder die zähne oder dein kleiner macht grad eine der vielen phasen durch, in denen er entweder nicht alleine sein will, oder er seine grenzen ausprobiert, um zu sehen wie sehr er die mama mit seinem geschrei unter kontrolle bekommt. aber auch das geht mit viel geduld vorbei, lass ihn einfach mal bisschen schreien. du hörst auf jeden fall den unterschied ob es ein ich probier mal aus schreien oder ein ernsthaftes, au mir tut was weh schreien, ist.
mammarose
mammarose | 02.01.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mein Sohn quengelt oft
30.08.2009 | 3 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: