Beikost ja oder nein?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.06.2008 | 13 Antworten
Also eigentlich wollte ich 6 Monate voll stillen. Aber langsam hab ich das Gefühl der Kleinen reichts nich mehr. Immer wieder guckt se mir beim essen zu, steckt sich die Hände in den Mund und wird richtig nörgelig weil se nix abkriegt .. Und sie ist irgendwie nie richtig satt. Nachts kommt se auch ständig an. Genug Milch ist da und sie hat auch keinen Wachstumsschub .. Die Kinderärztin meint wenn se total unzufrieden ist soll ich ihr ruhig mal Mittags Gemüse geben. Aber man hört ja so oft erst ab dem 6 Monat. ach so sie ist 17 wochen alt. was habt ihr denn so für erfahrungen gemacht?
Lg Mamamaus21
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
**************
wg dem nächtlichen stillen hab ich ma gehört man soll den kleinen einfach wasser geben.. hat bei meiner leider nicht geklappt. glg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 24.06.2008
12 Antwort
Tornado
Besser hätte ich es nicht schreiben können! Meine kleine ist nun 1jahr und hat bis jetzt noch keine nacht durchgeschlafen, ich habe mit 5, 5Mon mit Beikost angefangen, dadurch hat sich ihr schlafverhalten aber NULL geändert! Wie Tornado schon sagt die Milch passt sich den Bedürfnissen an. Meine kleine ist mir auch schon mit 3Mon halb in den Mund gekrochen. Aber mit 5, 5mon zu beginnen hat locker gereicht, glücklich und zufrieden war sie vorher und ist sie nun immernoch:) glg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 24.06.2008
11 Antwort
Beikost
Wenn Du genug Milch hast, dann wird Deine Maus auch satt. Die Milch verändert sich im Laufe der Stillzeit immer wieder und passt sich dem Kind an. Wenn Du 6 Monate stillen wolltest, dann tu es auch, es ist das Beste für Dein Kind und beugt vorallem dem Allergierisiko vor. Klar, sieht sie Euch neugierig beim Essen zu und will Euch nachmachen, Kinder sind "Nachahmungstäter", schließlich lernen sie beim Zusehen. Ich kann mich auch noch gut erinnern, dass mein Sohn mir fast bis in den Magen nachgeguckt hat, wenn ich beim Essen saß. Trotzdem wurde er von meiner Milch satt und wir haben mit 6 Monaten mit Brei angefangen, das war bald genug. Tja, und nachts kam er manchmal trotz Beikost auch später noch zeitweise ziemlich oft, das hat aber nichts mit der Nahrung bzw. nicht immer mit Hunger zu tun. LG
Tornado
Tornado | 24.06.2008
10 Antwort
Ich nochmal-
Weil du gesagt hast sie wird ja satt aber muss eben auch öfters gefüttert werden: Ich würde es besser finden wenn die kleine mal eine laengere Zeit zum schlafen hat - sie ist dadurch ja auch ausgeglichener und du natürlich auch. Ich finde man quaelt die kleinen unnötig wenn man nicht begreifen möchte das sie eben irgendwann nicht nur von Muttermilch zufrieden sind. Die Babys werden viel ausgeglichener und zufriedener...
Pueppi3108
Pueppi3108 | 24.06.2008
9 Antwort
********************
Hallo :) Also ich würde an deiner stelle noch 2wochen Warten dann hast du ja fast 5Mon geschafft das wäre schon mal super:) Hunger lässt du dein kleines keinesfalls, das problem ist nur das Muttermilch schon nach 1, 5Std verdaut ist, daher hat er schnell wieder hunger. Apetitt auf das essen der großen bekommt er ganz sicher, denn er sieht wie ihr es immer esst:) Allerdings wird ihm etwas noch zu warten auch nicht schaden:) glg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 24.06.2008
8 Antwort
Beikost ja oder nein?
Also meine Tochter hat schon mit 3 Monaten Mohrrüben bekommen und es hat ihr definitiv nicht geschadet. wichtig ist nur das du langsam anfängst... Dh. das du 1 Woche lang Mohrrüben gibst , dann eine Woche Mohrrüben mit Kartoffeln usw... also nicht so viele verschiedene Sachen auf einmal!!! und du siehst es dann ja an der Verdauung deines Schatzes ob die Nahrung vertragen wird oder nicht!!! Lg chajenne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.06.2008
7 Antwort
Wenn..
...du doch genug milch hast, wieso sollte sie nicht satt werden?
hase712
hase712 | 24.06.2008
6 Antwort
sie hungert ja nich direkt...
sie hat nur so schnell wieder hunger. Vor allem nachts. Ich bin immer total ko weil ich kaum zum schlafen komm... Will ihr aber auch nich meinetwegen schaden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.06.2008
5 Antwort
natürlich kannst du beikost geben
ich habe schon ab dem 4 monat gegeben und es hat toll geklappt schliesllich gibt e sgläschen ab dem 4 monat weil das ganz normall ist viel glück bei die erste löffelchen
zlatina
zlatina | 24.06.2008
4 Antwort
Beikost
Meine Freundin hat ihre Kinder auch alle voll gestillt und hat jedes mal mit der Beikost angefangen als sie gemerkt hat, dass es so bei Dir war. Irgendwann reicht es den Würmern halt nicht mehr und man muss zufüttern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.06.2008
3 Antwort
geteilte meinungen
meine kleine wurde auch nicht richtig satt!ich gab ihr karotten, da war sie ende 4. monats... und alles hat wunderbar geklappt!! lass dir nichts einreden, wenn du merkst das die kleine nicht satt wird, dann gebe ihr was
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.06.2008
2 Antwort
ich würd ihr
auch schon was geben was soll den daran falsch sein? solange es ihr schmeckt und sie es gut verträgt ist doch alles in ordnung. LG metti
Metti
Metti | 24.06.2008
1 Antwort
Also mal ganz ehrlich - auch wenn jetzt wieder alle nicht meiner
Meinung sind finde ich wenn sie wirklich nicht mehr satt wird kannst du ihr ruhig was dazu geben. Es ist eben nicht jedes Kind gleich. Ich würde sie nicht hungern lassen...
Pueppi3108
Pueppi3108 | 24.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Beikost ab 4 Monate - selber kochen
22.08.2008 | 6 Antworten
Beikost Würgen
09.08.2008 | 4 Antworten
Wie stellt man auf Beikost um
08.07.2008 | 4 Antworten
BEIKOSTREIFEZEICHEN
27.06.2008 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading