Sie trinkt so langsam- was tun?

schneesternchen
schneesternchen
15.06.2008 | 11 Antworten
Hallo,
seit 2 wochen ist meine Tochter jetzt auf der welt- sie bekommt die flasche.
ich habe schon alles evrsucht aber langsam weiß ich nicht weiter und wollte fragen ob jmd von euch vllt tipps für mich hat.
Wenn die Kleine schreit, und ich ihr essen bereite und geben will, trinkt sie nur ca 30 sekunden normal .. dann fängt sie an einzuschlafen, oder hört einfach auf zu saugen. habe auch schon neue milchsauger geholt weil ichd achte es würde an den teesaugern liegen ..
manchmal hat sie nach 45 minuten erst 10ml weg. heute bin ich mal wieder nur am füttern. sie braucht wirklich manchmal 2 einhalb stunden.
das ist doch nicht normal ?!
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@ FlorianundSarah
Ja, Nachts habe ich es genauso gemacht. Sie hatte ja ihren Schlafsack an. Sprich, sie lag nicht anders auf dem Wickeltisch wie sie auch in ihrem Bett lag. War ja der gleiche Raum, also von der Temperatur okay. Ich kann halt nur von uns sprechen und da hat es super geklappt. Hört sich vielleicht éin bisschen komisch an, aber sobald es zum Trinken gemütlich war schlief sie ein und hätte dann jede Stunde wieder Hunger gehabt. So waren das vielleicht zehn Minuten und eine abgeschlossene Mahlzeit und ich hatte Überblich welche Menge sie zu sich nahm. Lg.
Ramy
Ramy | 15.06.2008
10 Antwort
Keine Blähungen
Also unsere Kleine ist jetzt 3 Monate und sie hat wirklich KAUM Blähungen gehabt . Also das kam mit Sicherheit NICHT VON DEN GRÖSSEREN LÖCHERN IM SAUGER !! Das kann ich garantieren. Aber jeder macht so seine eigenen Erfahrungen , gelle ... :-)))
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 15.06.2008
9 Antwort
An Ramy !
Hast Du das Kleine auch Nachts extra auf den Wickeltisch gelegt ??? Da ist es doch kalt oder ?! Aber da ich das selbe Problem habe, werde ich dieses auch mal ausprobieren. Das mit dem grösseren Sauger hat bei uns - ehrlich gesagt- auch nicht so wirklich gut geklappt!
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 15.06.2008
8 Antwort
ich denke auch, Du mußt geduldig sein.....
das mit den Nächten kenne ich auch zu gut. Das stillen hat bei mir nachts auch fast 1 1/2 Std. gedauert, habe auch nur 5 Wochen gestillt. Mußte dann mit Teesaugern füttern. Würde Dir auch abraten das Loch zu vergrößern, nicht das es Blähungen gibt, weil sie zu schnell trinkt. Und Bauchweh kriegen sie auch davon. Ich denke mal das gibt sich bald mit dem Trinken.....So mit 3 oder 4 Wochen bestimmt.
JudithJennrich
JudithJennrich | 15.06.2008
7 Antwort
Vergrößere nicht das Loch
den Fehler haben wir auch gemacht und meine Hebi hat mir gesagt da nimmt man ihnen das Sättigungsgefühl und "pumpt" sie voll und meistens erbrechen sie es dann wieder. Wir bekamen den Tipp unsere Tochter nicht so kuschelig in den arm nehmen während wir füttern sondern zum Beispiel auf den Wickeltisch legen , den Kopf stützen und Flasche geben. Das ging bei uns gut. Da es nicht gemütlich war hat Josephine ordentlich ihre Flasche getrunken und dann zum Bäuerchen kam sie dann auf den Arm. Für die nächste Saugergrösse ist sie auch mit zwei Wochen zu klein. Lg.
Ramy
Ramy | 15.06.2008
6 Antwort
trinken
die saugbewegung unterstützen, indem du leicht die flasche ziehst, den sauger im mundraum leicht nach links und rechts bewegen oder die füße massieren.
Klara32
Klara32 | 15.06.2008
5 Antwort
würde
eine stillberaterin oder hebamme befragen die haben supi tipps:)!!!!!!! in den stillgruppen ist man auch willkommen wenn man nicht stillt! hab geduld mit deiner kleinen maus das wird schon! alles gute und ganz liebe grüße!
eala
eala | 15.06.2008
4 Antwort
----------
an den nöchstgrößeren saugern erstickt sie fast, da fängt sie an zu würgen... ich werd mal versuchen das loch etwas zu vergrößern
schneesternchen
schneesternchen | 15.06.2008
3 Antwort
.........
...mit dem finger unterm kinn reiben ;-))) Versuch sie halt etwas wach zu halten
urmeli24
urmeli24 | 15.06.2008
2 Antwort
Das kenn ich auch nur zu gut ...
das Problem haben wir hier auch, leider ! Hab sie schon untersuchen lassen ob organisch alles ok ist und es eventl.Probleme beim Schlucken gibt... ist alles bestens bei ihr.Also liegt es nicht daran. Die Ärzte haben mir gesagt, sie ist halt so ein Kind, welches genüsslich trinkt und ich soll mich damit abfinden... ist ganz schön nervig, ich weiss ! Vorallem Nachts, nicht wahr ?! Ich kitzel sie dann am Ohr oder an den Fusssohlen, damit sie wieder aufwacht. Ab und zu wickel ich sie auch zwischendurch. Ansonsten hab ich mit einer Stricknadel das Saugerloch etwas vergrössert, damit sie schneller trinkt. Oder versuch mal die nächstgrösseren Sauger aus...
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 15.06.2008
1 Antwort
.............
hab geduld, die kleine muß das auch erst lernen. Meiner hatte auch diese Problemchen, aber als er dann gemerkt hat wie es richtig geht hat er kräftig gtrunken. Stups sie ab und zu mal an, dann bleibt sie vielleicht länger wach. Oder reib ihr mit unterm Kinn lang während sie die flasche im mund hat. Dann macht sie bestimmt wieder saugbewegungen.
urmeli24
urmeli24 | 15.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

trinkt sehr langsam warum?
20.04.2012 | 7 Antworten
Trinkt meine kleine zu wenig?
19.07.2011 | 10 Antworten
Baby trinkt langsam
14.07.2011 | 25 Antworten
mein kind trinkt so viel
31.05.2011 | 11 Antworten
isst und trinkt mal wieder nicht
18.05.2011 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen