Wer hat einen Rat zum ABSTILLEN

Lissibeth
Lissibeth
18.10.2007 | 4 Antworten
Hallo, meine tochte ist gerade 1 Jahr geworden und ich habe sie immer gerne vollgestillt.nun hat sie 6 zähne und isst am tisch schon mit.Wenn ich sie ins bett bringe stille ich sie noch kurz (etwa 3-4 min)nur sie kommt nachts andauerndund will trincken bis zu 6 mal.Wenn ich es verweigere weint sie am stück über stunden und das bringe ich nicht übers herz , obwohl es mir geraten wurde ich sollte es durch ziehen.Nucki, Wasserflasche und Co. helfen nichts.Habe andere Sauger schon getestet , die Milchflasche haut sie weg und weint.Der arzt meint es wäre nur ein ritual noch und ich sollte es meinen mann überlassen die männer hätten die besseren nerven dazu! Das lehne ich ab weil ich kann schlecht die ohren zuhalten und schlafen wenn mein kind weint.
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Abstillen
hallo, ich habe auch so einen kleinen dauerschnuckler aber auch hier hat es sich beruhigt, wenn ich ihn so gg.20 uhr hinlege kommt er noch mal so gg.3 uhr und schläft, dann durch bis ca.7.30 uhr. ich habe mal gehört das die kinder sich selbst abstillen, ich vertraue da jetzt meinem kleinen ... und denke so funktioniert es am besten. irgendwie ist es auch noch schön, so zusammengekuschelt herumzuliegen ... genieße die zeit, ich habe auch gedacht weil die anderen abstillen, müßte ich es auch ... war völlig falsch, da ja jeder mensch seinen eigenen rhytmus hat ... alles gute für euch beide
BaerchensMama
BaerchensMama | 18.10.2007
3 Antwort
Abstillen
Ein Jahr lang wurde sie Nachts gestillt - sie kennt es gar nicht anders. Es ist kein Wunder dass sie da Theater macht. Entweder sie hat Durst, dann wird sie die Flasche nehmen oder sie hat kein Durst - und dann solltest DU hart bleiben, so schwer es Dir auch fallen mag. Es ist eine gewohnheit, welche Du brechen möchtest - sie aber nicht. Mit einem Jahr werden sich die Kleinen ihrer Umwelt immer bewußter und merken sehr schnell wie der hase läuft. Sie weiß, " ... ich muß nur lange genug brüllen, dann gibt Mami nach ..." Vielleicht versucht ihr mal am WE, wenn alle ausschlafen können, dass der PAPA aufsteht und es durchzieht, den Papa hat keine Milchgefüllte Brust die sie nehmen kann. Wichtig ist, wenn ihr damit anfangen tut, dann solltet Ihr Euch auch sicher sein, dass Ihr es auch durchziehen wollt, auch wenn es ne Woche lang schlaflose Nächte geben wird, aber dannach ist das schlimste vorbei... Aufkeinen Fall stunden lang brüllen lassen und danndoch wieder an die Brust, damit hat Junior auf jeden fall gewonnen entweder gleich an die Brust oder gar net LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.10.2007
2 Antwort
abstillen
warum gönnst du deiner tochter die geforderte nähe nachts nicht? denk dran, diese gemeinsame zweisamkeit kommt nie wieder und scheinbar ist deine tochter noch nicht so weit! einen anderen tip als den, den dir dein kiarzt mitteilte, gibt es da nicht! denk noch nochmal drüber nach - im interesse deines kindes!!! viel erfolg bei der für dich richtigen entscheidung
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.10.2007
1 Antwort
abstillen
Hallo, ich habe um abstillen zukönnen ohne schmerzen viel Pferfferminz tee getrunken un dnur noch baend mein Kind von der brust Trinken lassen. Es hat geholfen nach zwei wochen war die mich sehr dünn das sie gerne die flasche genommen hat und die brust nur noch ausstreifen musste wen sie hart war.
elaa
elaa | 18.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen